LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Salate

Griechischer Kartoffelsalat

Spargel-Kuskus Sommersalat

Reissalat

Bunter Paprikasalat

Fenchel Apfel Salat

Bohnensalat mit Avocado

Caesar Salad

Kohlrabi-Orangen- Rohkostsalat

Linsensalat mit geschmolzenen Tomaten

Kichererbsensalat Melone

Chinesischer Nudelsalat mit Erdnussbutter

Spargel Kartoffel Salat

Gurkensalat mit Ziegenfrischkäse und Hirse

Bohnensalat mit Reis

Chicoreesalat mit Mango, Avocado

Thunfisch Fenchel Glasnudel Salat

Libanese Tabuleh Salat


Suppen

Schneller Erbseneintopf

Schnippelbohnensuppe

Kürbis-Sellerie-Apfel Suppe

Suppe mit lila Blumenkohl


Fisch

Gratinierter Edelfisch

Kabeljau Paprikaschaum Hirse

Lachs in Tomate Kokosmilch

Kabeljau Pakchoi Ingwer Honig

Frischer Thunfisch Gemüse

Kabeljau auf Curry

Ingwerfisch am Spiess

Tajine mit  Fisch + Aprikose

Kabeljau im Zucchinimantel

Miesmuscheln

Kartoffelpuffer mit Lachs

Räucherforelle mit geschmortem Gurkengemüse

Forellenfilet Terrine

Kabeljau auf Ingwerkarotten mit Ehrmann Naturjoghurt

Kabeljau mit Erbspüree auf Kürbis-Chips-Bett


Fleisch

Schweinerückensteak

Ein Roastbeef für 2

Badischer Zwiebelrostbraten

Truthahn mit fruchtiger Füllung

Hamburger mit Spargel

Hamburger

Hühnchenbrust Provencal

Rinderroulade mit Zwetschgen

Hühnchen mit Zitrone Poulet au Citron

Semmelknödel von Knödel Maxx und Wildgulasch


Kuchen

Heidelbeertarte

Rhubarb Rhabarber Crumble

Cheesecake ohne Backen

Tarte au Chocolat

Käsekuchen im Glas

Schwarzwälder Apfelkuchen

Schokotorte nicht nur zu Ostern

Schokoladentorte Praliné

Linzer Torte  als Rührteig

Mohnkuchen Johanna

Apfelreinstriezel Pausnhof

Badischer Gugelhupf

Nachtisch mit Lebkuchen

Oreo Chip Cookie Schnitte

Erdbeer-Sahne-Torte

Vanille Erdbeer Pudding

Apfel Joghurt Crumble

Schneckennudeln

Sandwich mit Lemoncurd

Gefrorener Cheesecake mit Aprikosen

Zwetschgenkuchen  verkehrt

Stachelbeerkuchen

Schokotörtchen

Saftige Haselnusstorte

Philadelphia Apfelkuchen

Schokotörtchen mit flüssigem Herz

Schokoladen Kirschen Kuchen

Charlotte Russe

Karottenkuchen nach französischem Rezept, Rüblitorte

Cheesecake New York Style mit Schokolade

Schoko-Kokos-Würfel

Nuss-Schoko-Kuchen

Apfel-Kürbis Kuchen vom Blech

Rezept Blaubeertorte - Heidelbeerkuchen mit Mascarpone Herz


Kalorienbewusst

Braten mit Frühlingszwiebel

Melone und Ziegenfrischkäse

Roastbeef mit Kakifruchtsauce


Konfitüre

Teegelee Zitrone Ingwer

Erdbeer-Mango-Marmelade

Rote Rhabarber Konfitüre


Smoothies

Blaubeer Blueberry Smoothie  

Orange-Karotte-Smoothie mit Ingwer

Grüner Smoothie

Tomate Sellerie Smoothie

Kokos Ananas Avocado Smoothie

Green Broccoli Smoothie

Melone Gurken Smoothie

Himbeer Schoko Smoothie


Weihnachten

Hanfplätzchen

Engadinger Nussstollen

Kardamomschnitten

Gefüllte Doppeldecker

Shortbread

Schokoladenstollen

Mandarinplätzchen

Kardamom Anis Plätzchen

Homemade Cookies

Vanillekipferl

Bärentatzen

Zitrone Pistazie Plätzchen

Torte zu Weihnachten

Süßer Tannenbaum


Dies und das

Gratinierte Schwarzwurzeln

Schupfnudeln mit karamellisiertem Apfel

Polentatürmchen

Toast Monte Cristo

Geschmorte Endivie

Spargel mit Spitzmorcheln

Maccaroni & Cheese

Nudeln mit Salsicha und Gorgonzola

Gefüllte Zucchini

Tortillas mit Käse und Schinken

Pfannkuchen mit Wirsingfüllung

Sauerampfer- Bärlauchnudeln

Lasagne mit Schinken

Spaghetti mit Steinpilzen

Bohnendip

Vegetarisch gefüllte Tomaten

Überbackener Chicorée

Spargelrisotto

Kräuterseitling auf Nudeln

Grünkernburger

Obatzter + Zwiebeln + Birne

Hirsepilaw mit Gemüse

Tomate und Rucola

Gazpacho verde

Kartoffel Kohlrabi Taler

Badischer Walnusslikör

grüne - schwarze Walnüsse

Kabeljau und Knoblauch und Ziegenkäse

Lasagne mit Mangold

Thunfischsteak & Tomatensugo

Tortellini mit Broccoli, Philadelphia Sauce

Ankerkraut Patatas Bravas Dip und wie man richtig Bratkartoffeln macht

Eher süß

Bühler Zwetschgenknödel

Zwetschgendatschi mit Waffeln

Porridge Power Frühstück

Reis Trauttmansdorff

Frühstückscreme mit Datteln und Schokolade

Irish Spotted Dick Pudding

Dolce de Leche Brotaufstrich

gefüllte Semmelknödel von Knödel Maxx mit Aprikosen

Kirschmichel von Knödel Maxx Kärscheblotzer


Birnen Nougat Torte mit Mascarpone


Rezepte mit Little Lunch Suppen

Pimp my Little Lunch Gulaschsuppe

Pimp my Little Lunch Chili con Carne

Banane Kokos Suppe mit Little Lunch Hühnerbrühe

Rezept Bio Linsensuppe Little Lunch mit Ingwer Karotten

Rezept Bio Spargelsuppe Little Lunch

Rezept Bio Brokkolisuppe Little Lunch, Grillgemüse

Rezept Bio Tomate Paprika Suppe von Little Lunch

Rezept Bio Tomate Basilikum Chili Suppe von Little  Lunch + Basilikumwaffeln

Rezept Lasagne mit der Little Lunch Little Italy Suppe schnell gemacht

Rezept Little Lunch Suppe India mit Chicken Nuggets

Rezept Bio Kürbis Mango Suppe von Little Lunch

Rezept Little Lunch Bio Erbseneintopf














Rezept Little Lunch Suppe India mit Chicken Nuggets

Roland Kaiser würde singen: "Das darf ja wohl nicht wahr sein"  -  bei all den guten Suppen, die ich von Little Lunch gewohnt bin, ist das mal wieder nix gewesen!


1. Eine unappetitliche Farbe! Braun! Das geht ja bei Chili con Carne, oder bei der hervorragenden Gulaschsuppe von Little Lunch! Aber eine indische Suppe, in der Bananen drin sind  und Kurkuma und Ingwer (warum wäre sie sonst indisch?) da erwarte ich gelb, gelb, gelb! Ein gutes Beispiel dafür ist meine Banane Kokossuppe, die ich mit der Little Lunch Hühnerbrühe selbst gemacht habe! Vermutlich ist das Tomatenmark schuld, aber warum ist dann um Gottesnamen die Suppe braun?


2. Gewürze! Die scheinen in dieser Suppe nur in homöopathischer Dosis verwendet worden zu sein. Und das in einer Suppe, die nach dem Land genannt ist, in dem die Gerichte nicht nur verflucht scharf, sondern überhaupt sehr würzig sind.  Beim besten Willen habe ich weder die typischen Gewürze herausgeschmeckt, die man gemeinhin in einer Currymischung findet und die in der Zutatenliste einzeln aufgeführt sind. Koriander, den würde man doch herausschmecken! Oder Zimt! Oder Chili! Wo ist da Chili? Da ist nicht mal ein Anklang von Schärfe drin.


3. Geschmacklich öde, langweilig, modrig, süßlich, ohne Charakter. Zugegeben in deutschen Restaurants mit angeblich indischer Küche schmeckt alles ein wenig wie eingekocht und dreimal aufgewärmt. Aber diesem Beispiel muss man ja nicht folgen.


4. Die Sensorik lässt auch zu wünschen übrig. Konsistenz der Suppe wie Babybrei. Ich hatte zumindest keine Stücke drin, die der Zunge so wohltun, wen sie beim Essen mit dem Löffel etwas zu ertasten hat. Leicht schleimig, wie man es von Kartoffelsuppen kennt, die nicht durchpassiert wurden, sondern mit dem Stabmixer bearbeitet wurden. Lag aber eher daran, dass wie in vielen Suppen von Little Lunch Johannisbrotkernmehl als Verdickungsmittel genommen wurde. Dann wird die Konsistenz halt so. Warum man das macht? Ich kann mir das nur so erklären: Johannisbrotkernmehl ist praktisch kalorienfrei.


Irgendwie scheint man bei Little Lunch Soup motiviert zu sein, die kalorienärmste aber nicht die geschmackvollsten Suppen herzustellen.  Liebes Kochteam und Experimentierteam von Little Lunch: Nehmt mal wieder ganz normales Mondamin oder Kartoffelstärke, das sind pro Glas 5 Kalorien mehr, davon wird die Welt wohl nicht untergehen. Glaubt meiner Oma, die würde nie Johannisbrotkernmehl verwenden!


Keine Bewerbung für "Let's dance"


Und lasst euch nicht kirre machen, wegen ein paar Kalorien mehr! Nicht jeder, der eure Suppe isst, muss sich berufsmässig als ein Hungerhaken outen und bei "Let's dance" blankziehen bis auf ein paar Stofffetzen!


Sonst ist der Boom der Supersuppen irgendwann ganz schnell vorbei. Und wenn wir gerade schon mal dabei sind. Das mit dem Geschmack hängt ja nicht nur mit der Kalorienhysterie zusammen, sondern auch damit dass man vielleicht zu arg auf den veganen Zug aufgesprungen ist, und das wegen ein paar früh oder spätpubertierenden Hanseln und Greteln, die ihren Eltern am Mittagstisch das Leben schwer machen.


Vegane Gerichte schmecken am besten mit einem Stück Fleisch zusammen auf dem Teller!

Erwachsene, vernünftige Menschen leben nicht vegan, und ziehen lieber Lederschuhe statt Plastiktreter an. Das Gros der Menschen, die unbedingt jeden Tag etwas Vernünftiges essen wollen sind Mischköstler. Also des Geschmacks wegen (ich habe noch sehr gut die Brokkoli Kokos Suppe in Erinnerung, die vielleicht einem Einsiedler mundet, der den Gelüsten des Weltlichen für immer und ewig entsagt hat), haut ab und zu mal ein Stück Butter in Eure Suppen, und auch mal ein paar Würfeln Speck, denn Speck das ist die Würze des Lebens, auf die man nicht verzichten sollte.


Auf dem Weg der Besserung seid ihr ja vielleicht schon, zumal Euer Chili Con Carne ganz gut gelungen ist und auch die nicht vegane (!) Gulaschsuppe ganz passabel ist. Weiter so!

Zutaten in der Little Lunch India Suppe:


41,5% Gemüse* (Tomatenpüree, Zwiebeln, Kartoffeln, Pastinaken), Wasser, 4% Bananenpüree*, Sonnenblumenöl*, Stärke*, Roh-Rohrzucker*, Gewürze* (Knoblauch, Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer, Curcuma, Paprika, Pfeffer, Chili, Zimt), Meersalz, Zitronensaft* (aus Zitronensaftkonzentrat), Korianderblätter*, Verdickungsmittel* (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl). *Zutaten aus biologischer Erzeugung


Damit Eure  Suppe meinem Durchschnittsgaumen doch noch mundet, musste ich sie ordentlich pimpen, damit sie meinen Ansprüchen genügt:


• 1 El frischer Ingwer

• 1 El Zitronensaft

• 1 Tomate in Würfeln geschnitten

• 1 kleine mittelscharfe Peperoni

•  großzügig Currypulver


Zur Little Lunch India Suppe dann Chicken Nuggets


Ich liebe meine Chicken Nuggets. Ich mache immer eine ganze Menge davon fertig und friere sie ein. So ist es lecker!

Rezept Chicken Nuggets home made:

• 500 G Hühnerbrust von einem frischen Huhn in Streifen geschnitten

• Butterschmalz

• 2 Eier, 3 El Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat

• 5 El Mehl

• 100 g Panko, das ist weißes, fluffiges Paniermehl ohne Rinde, kann man auch selbst herstellen, 4 El Cornflakes vorher in einem Plastikbeutel fein zertrümmert, dazwischen mischen.


Und so werden aus glücklichen Hühnern Chicken Nuggets:

• Die Eier mit der Sahne verschlagen, würzen

• Auf einem Teller das Mehl ausbreiten

•Auf einem weiteren Teller die Semmelbrösel verteilen

• Butterschmalz erhitzen

• kleine Portionen der Hühnchenstreifen so über alle "drei Etappen" panieren und in einer heißen Pfanne mit reichlich Butterschmalz ausbacken.

• Einfrieren was man in den nächsten zwei Tagen nicht konsumiert.  

• Lässt sich dann prima im Büro im Mikrowellenherd erwärmen oder zu Hause in Backofen oder Pfanne.