LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)


Kalorienbewusst

Braten mit Frühlingszwiebel

Melone und Ziegenfrischkäse

Roastbeef mit Kakifruchtsauce


Konfitüre

Teegelee Zitrone Ingwer

Erdbeer-Mango-Marmelade

Rote Rhabarber Konfitüre


Smoothies

Blaubeer Blueberry Smoothie  

Orange-Karotte-Smoothie mit Ingwer

Grüner Smoothie

Tomate Sellerie Smoothie

Kokos Ananas Avocado Smoothie

Green Broccoli Smoothie

Melone Gurken Smoothie

Himbeer Schoko Smoothie


Weihnachten

Hanfplätzchen

Engadinger Nussstollen

Kardamomschnitten

Gefüllte Doppeldecker

Shortbread

Schokoladenstollen

Mandarinplätzchen

Kardamom Anis Plätzchen

Homemade Cookies

Vanillekipferl

Bärentatzen

Zitrone Pistazie Plätzchen

Torte zu Weihnachten

Süßer Tannenbaum


Dies und das

Gratinierte Schwarzwurzeln

Schupfnudeln mit karamellisiertem Apfel

Polentatürmchen

Toast Monte Cristo

Geschmorte Endivie

Spargel mit Spitzmorcheln

Maccaroni & Cheese

Nudeln mit Salsicha und Gorgonzola

Gefüllte Zucchini

Tortillas mit Käse und Schinken

Pfannkuchen mit Wirsingfüllung

Sauerampfer- Bärlauchnudeln

Lasagne mit Schinken

Spaghetti mit Steinpilzen

Bohnendip

Vegetarisch gefüllte Tomaten

Überbackener Chicorée

Spargelrisotto

Kräuterseitling auf Nudeln

Grünkernburger

Obatzter + Zwiebeln + Birne

Hirsepilaw mit Gemüse

Tomate und Rucola

Gazpacho verde

Kartoffel Kohlrabi Taler

Badischer Walnusslikör

grüne - schwarze Walnüsse

Kabeljau und Knoblauch und Ziegenkäse

Lasagne mit Mangold

Thunfischsteak & Tomatensugo

Tortellini mit Broccoli, Philadelphia Sauce

Eher süß

Bühler Zwetschgenknödel

Zwetschgendatschi mit Waffeln

Porridge Power Frühstück

Reis Trauttmansdorff

Frühstückscreme mit Datteln und Schokolade

Irish Spotted Pudding

Dolce de Leche Brotaufstrich













Die Forellenfilet-Terrine gelingt immer.  Man sollte sie sogar einen Tag zuvor zubereiten, denn sie braucht Zeit um schnittfest zu werden.


Als Vorspeise für 6 Personen braucht man:


200 Ml kräftige Gemüse- oder Hühnerbrühe (z.b. aus Bio-Instant-Brühe)

9 Blatt Gelatine

350 g geräucherte Forellenfilets

250 ml Schlagsahne


200 g Feldsalat, 1/2 rohe oder gekochte rote Beete, 100 g Schwarzwälder Schinken, in Streifen geschnitten, gemahlene Pistazien, Zitronensaft, Senf, 1 Prise Zucker, Olivenöl.


Zubereitung:


Die Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen, ausdrücken. Die Brühe erhitzen, die Gelatine zugeben, umrühren, beiseite stellen zum Abkühlen.


Schlagsahne gelingt am besten, wenn man die Schüssel, als auch den Becher mit der Schlagsahne 1/4 Stunde ins Gefrierfach stellt. Herausnehmen und mit dem Handrührgerät fest aufschlagen.


50 G Forellenfilets mit den Fingern zerpflücken, beiseite stellen.  Die restlichen 300 g Forellenfilets zusammen mit der inzwischen nur noch mässig warmen/ lauwarmen Brühe in einen Küchenzerkleinerer oder Mixer geben und fein pürieren.


Die Masse aus dem Mixer zur Schlagsahne geben, ebenso die zerpflückten Forellenfilets und mit einem Spatel luftig und vorsichtig vermengen.


Eine Terrinenform, bzw. eine Kuchen-Kastenform tut es auch, mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse einfüllen. Mit Folie zudecken und über Nacht in den Kühlschrank zum Festwerden stellen.


Salat putzen, den Schinken in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett kurz knackig braten.  Eine Vinaigrette zubereiten aus Zitronensaft, Senf, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, Olivenöl und entweder auf einer Reibe fein geriebener Roter Beete oder bei gekochter roter Beete, diese in kleinen Würfeln zugeben. Mit dem Salat vermengen. Alles anrichten - und wenn vorhanden - mit Pistazien garnieren.



Forellenfilet-Terrine mit Feldsalat und Rote Beete Dressing