LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Salate

Griechischer Kartoffelsalat

Spargel-Kuskus Sommersalat

Reissalat

Bunter Paprikasalat

Fenchel Apfel Salat

Bohnensalat mit Avocado

Caesar Salad

Kohlrabi-Orangen- Rohkostsalat

Linsensalat mit geschmolzenen Tomaten

Kichererbsensalat Melone

Chinesischer Nudelsalat mit Erdnussbutter

Spargel Kartoffel Salat

Gurkensalat mit Ziegenfrischkäse und Hirse

Bohnensalat mit Reis

Chicoreesalat mit Mango, Avocado

Thunfisch Fenchel Glasnudel Salat

Libanese Tabuleh Salat


Suppen

Schneller Erbseneintopf

Schnippelbohnensuppe

Kürbis-Sellerie-Apfel Suppe

Suppe mit lila Blumenkohl


Fisch

Gratinierter Edelfisch

Kabeljau Paprikaschaum Hirse

Lachs in Tomate Kokosmilch

Kabeljau Pakchoi Ingwer Honig

Frischer Thunfisch Gemüse

Kabeljau auf Curry

Ingwerfisch am Spiess

Tajine mit  Fisch + Aprikose

Kabeljau im Zucchinimantel

Miesmuscheln

Kartoffelpuffer mit Lachs

Räucherforelle mit geschmortem Gurkengemüse

Forellenfilet Terrine

Kabeljau auf Ingwerkarotten mit Ehrmann Naturjoghurt

Kabeljau mit Erbspüree auf Kürbis-Chips-Bett


Fleisch

Schweinerückensteak

Ein Roastbeef für 2

Badischer Zwiebelrostbraten

Truthahn mit fruchtiger Füllung

Hamburger mit Spargel

Hamburger

Hühnchenbrust Provencal

Rinderroulade mit Zwetschgen

Hühnchen mit Zitrone Poulet au Citron

Semmelknödel von Knödel Maxx und Wildgulasch


Kuchen

Heidelbeertarte

Rhubarb Rhabarber Crumble

Cheesecake ohne Backen

Tarte au Chocolat

Käsekuchen im Glas

Schwarzwälder Apfelkuchen

Schokotorte nicht nur zu Ostern

Schokoladentorte Praliné

Linzer Torte  als Rührteig

Mohnkuchen Johanna

Apfelreinstriezel Pausnhof

Badischer Gugelhupf

Nachtisch mit Lebkuchen

Oreo Chip Cookie Schnitte

Erdbeer-Sahne-Torte

Vanille Erdbeer Pudding

Apfel Joghurt Crumble

Schneckennudeln

Sandwich mit Lemoncurd

Gefrorener Cheesecake mit Aprikosen

Zwetschgenkuchen  verkehrt

Stachelbeerkuchen

Schokotörtchen

Saftige Haselnusstorte

Philadelphia Apfelkuchen

Schokotörtchen mit flüssigem Herz

Schokoladen Kirschen Kuchen

Charlotte Russe

Karottenkuchen nach französischem Rezept, Rüblitorte

Cheesecake New York Style mit Schokolade

Schoko-Kokos-Würfel

Nuss-Schoko-Kuchen

Apfel-Kürbis Kuchen vom Blech

Rezept Blaubeertorte - Heidelbeerkuchen mit Mascarpone Herz


Rezept Bio Brokkolisuppe Little Lunch, Grillgemüse

Zuerst das Gute, was ich über die Bio Brokkoli Suppe von Little Lunch sagen kann. Der Inhalt des kompletten Glases, also 350 Ml, ein gut gefüllter Suppenteller also, hat nur 140 Kcal!  Und wer die berühmte Kohlsuppendiät mit der Wundersuppe über Wochen mitgemacht hat, bei dem habe ich keine Sorge, dass er  - den Geschmack betreffend - auch diese Kohlsuppe, denn nix anderes ist ja Brokkoli, überlebt.


Für alle anderen, die bei dieser Little Lunch Suppe (wie bei den vielen äußerst schmackhaften und empfehlenswerten anderen Little Lunch Suppen und Eintöpfe) ein Gourmeterlebnis erwartet, der wird enttäuscht sein. Füttern Sie niemals ihre Kleinsten damit, sie würden nie wieder Brokkoli in ihrem Leben essen. Dabei ist Brokkoli - bzw. kann es sein - sehr gesund und richtig schmackhaft!


Aber - Asche auf mein Haupt - ich bin ja selbst schuld! Nichts ist einfacher als eine Brokkolisuppe schnell und zügig selbst zu machen, am besten einen großen Topf davon - und in Portiönchen, dem Tupperware-Himmel sei dank, einzufrieren und so zur Arbeit mitzunehmen!


Hier schnell das Rezept für eine Homemade-Brokkolisuppe:


2 Zwiebeln klein schneiden und kräftig in 1 El Butter anbraten, 1 Kopf Brokkoli, die Rösschen abtrennen, den Stil dick schälen, 1 faustgroße Kartoffel  (die ergibt die sämige Bindung) schälen und würfeln. Alles in den Topf geben mit 1 Liter Wasser auffüllen und mit ein er Little Lunch Brühe, ich liebe die Little Lunch Hühnersuppe, würzen. Ist der Brokkoli weich, vom Herd nehmen. 1 Tasse Sahne zufügen und mit dem Mixstab /Pürierstab durchmixen. Achtung , heiß es kann schmerzhaft spritzen! Mit Muskat  und Pfeffer oder Cayenne abschmecken. Statt der Sahne kann man natürlich auch Milch oder Sojamilch nehmen. Mit Sahne aber am leckersten!


Ja, haben wir den Halloween?


Ich hatte schon Böses befürchtet, als ich das Glas öffnete und die Farbe sah. Das war nicht das frische Grün, welches ich von meiner selbstgemachten Brokkolisuppe gewohnt war, eher die Farbe von gewelktem Laub. Und beim Erhitzen zogen Nebelschwaden durch die Küche, ja so habe ich mir eine Diätsuppe vorgestellt -  einfach nur gruselig!  Muffig, keine Frische.  


Spinat im Brokkoli, der macht den Unterschied!


Zugegeben, wenn meine Brokkolisuppe im Winter nicht ganz so strahlend grün ist, wie ich sie gerne hätte, dann mixe ich, kurz bevor ich den Brokkoli mit der Suppe püriere, noch etwas frischen oder tiefgekühlten Spinat unter, das lässt die die Brokkolisuppe richtig schön saftig grün strahlen, das bisschen Spinat verändert den Geschmack überhaupt nicht. Der Geschmack des Brokkoli bleibt dominant, so dominant, dass ich zum Abmildern gerne ein wenig Sahne zugebe und frischen Zitronensaft. Das sind doch ein paar Tipps, die ich gerne dem Monsieur Bocuse bei Little Lunch, weiterreiche.



Das Rezept für das Grillgemüse:


Hier kann man bei den Zutaten variieren, ich nehme gerne Fenchel, den ich in dünne Scheiben schneide nach dem Entfernen der äußeren Blätter (ist er ganz frisch, reicht es die äußere Schicht dünn mit dem Sparschäler zu entfernen). Und Orangenscheiben.  


Paprikastreifen dürfen es auch in diesem Ensemble sein. Gerne auch Squash (das sind gelbe) oder grüne Zucchini.   Wenn man hat, nimmt man eine Grillpfanne, dann bekommt das Gemüse beim Anbraten die schönen Röststreifen.


Etwas Butter gehört in die Pfanne und grobes Meersalz. Immer nur eine Schicht Gemüse braten, os dass sich jede Scheibe nach ein paar Minuten vorsichtig wenden lässt.  Und wenn Sie über die gebratenen Orangen staunen... Sie werden nie wieder Orangen anders essen, als gegrillt und mit etwas Meersalz und Pfeffer bestreut!








Zutaten in der Bio Brokkoli Suppe von Little Lunch:


Wasser, 43% Gemüse (25% Brokkoli, SELLERIE, 6% Spinat, Zwiebeln), 5% Kokosnussmilch (Kokosnussextrakt, Wasser), Stärke, Sonnenblumenöl, Meersalz, Gewürze (Knoblauch, Pfeffer, Liebstöckel), Verdickungsmittel* (Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl). * Zutaten aus biologischer Erzeugung