LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Der deutsch- und französischsprachige Kanton Wallis liegt ganz im Südwesten der Schweiz. Im Süden grenzt ER an Italien, an die Regionen Piemont und Aostatal, und im Westen an Frankreich, die Rhône Alpes. Das Wallis ist der drittgrößte Kanton der Schweiz und liegt inmitten der Schweizer Alpen. Der französische Namen „Valais“ verrät dann auch den Ursprung des Namens: „Tal“, denn das Wallis bedeckt genau die Fläche des Rhônetals zwischen Genfersee und Rhônegletscher.

Die Gemeinde Saas-Fee, einer der bekanntesten Wintersport- und Tourismuszentren der Schweiz, ist  im südlichen Wallis gelegen, auf einem Hochplateau im sonnenverwöhnten Saastal, welches von 13 (!) „Viertausendern“ umgeben ist. Unbeschreiblich schön, das Bergpanorama,  der Blick, den man auf die walliser Alpen hat.  Saas-Fee kann mit 300 Sonnentage im Jahr aufwarten. Ein Paradies.


Saas-Fee  ist autofrei der guten Luft wegen

Der Ortskern von Saas-Fee ist verkehrsberuhigt und autofrei. Das heißt auch, dass man bei Anreise mit dem Auto am Ortseingangseinen Wagen  im Parkhausabstellen muss. Sehr gut  erreicht man Saas-Fee mit dem Zug über Visp. Dann umsteigen in den  Postbus nach Saas-Fee.

In beiden Fällen wird  man dann umweltfreundlich mit einem Elektro-Ökotaxi  zum Hotel „chauffiert“. Diese Praxis ist nicht ungewöhnlich in den Schweizer Alpen, so ist zum Beispiel auch Zermatt autofrei. Ebenso selbstverständlich die ökologische und konsequent nachhaltige Ausrichtung des Ferienart Resort & Spa, diese kann und sollte  für die moderne und neuzeitliche Hotellerie beispielgebend sein.


Tradition und Moderne -  Ferienart Resort & Spa Saas-Fee

Der Weg ist das Ziel, ob Sommer oder Winter, man möchte bereits auf der Hinfahrt tausendmal anhalten und die Landschaften, auf dem Weg durch die Schweizer Bergwelt, im Bild festhalten. In Saas-Fee  angekommen, freut man sich auf seinen Aufenthalt im Hotel Ferienart  Resort & Spa.

Die Geschichte reicht bis in das Jahr 1883 zurück, als hier das „Grand-Hotel Bellevue“, später in Walliserhof umgetauft, eines der ältesten Hotels des Wallis, gebaut wurde. 1983 eröffneten dann Chantal und Beat Anthamatten auf dem gleichen Grund und Boden den „ Walliserhof", ein Viersterne-Hotel. Seit 2002 besteht das Hotel in seiner heutigen Pracht und ist als 5-Sternehotel unter dem Namen Ferienart  Resort & Spa bekannt.

Zuflucht und Magic Moments zugleich

Das Hotel verfügt über 18 Suiten, 2 Familienappartements und 51 Doppelzimmer. Fast alle haben einen Balkon oder eine Terrasse, damit die Gäste  den Blick auf die Mischabelkette genießen zu können. Alle Zimmer und Suiten sind individuell eingerichtet, allesamt im modern-alpinen oder rustikal-traditionellen Stil. Das Interieur ist hochwertig und gepflegt. In den Zimmern und Suiten nicht nur zu nächtigen, sondern auch Mußestunden verbringen zu dürfen, ist eine Freude.

Sechs Restaurants im Ferienart Resort & Spa Saas-Fee

Genuss: Es ist das einzige Fünf-Sterne Hotel in Saas-Fee, das sechs Restaurants beheimatet und somit dem Gast auch kulinarisch einen abwechslungsreichen Aufenthalt verspricht. Ganz selbstverständlich, dass in den Küchen überwiegend Produkte aus der Region verwendet werden.

Das „Cäsar Ritz“ Restaurant , in festlicher, aber zugleich auch legerer und herzlicher Atmosphäre, Kinder willkommen,  erwarten den Gast ein Sechs-Gänge Auswahl-Menüs, donnerstags am Galaabend gar ein Sieben-Gänge Menü. Noch eleganter dinieren lässt sich im Restaurant „Vernissage.“  Hier wird klassische Gourmetküche mit einem Schwung moderner Kochart vermählt. Erstklassige Produkte. Luxuriöses Interieur.

Rustikaler geht es im Restaurant „Del Ponte“ zu. Hier bestimmen Gerichte aus dem nahen Italien die Karte, Pizza, Pasta und ein riesiges Salatbuffet inklusive. Wer die leichte asiatische Küche bevorzugt, ist im Restaurant „Le Mandarin“ bestens aufgehoben. Und wer vom Ethno-Food gar nicht genug bekommen kann, der kann abends im Barfuß-Restaurant „Papalagi“, ganz im Südsee-Feeling, Meeres-Köstlichkeiten ausprobieren. Bleibt noch das wahrscheinlich „kleinste Restaurant der Schweiz“  zu erwähnen: Der Hochtisch inmitten der Küchencrew. Hier finden maximal 4 Gäste einen Platz.

Wellness vom Feinsten

Paradia Spa. Auf 1200 qm erstreckt sich der Wellnessbereich des Hotels, der sowohl mit alpinen, als auch mit orientalischen Themen aufwartet. So findet man neben klassischen Massagen und Physiotherapie, die  manch Aktiv-Sportler zu schätzen weiß, Wohlfühlmassagen mit alpinen Produkten. Bestandteilen aus alpinen Blüten und Kräutern, Johanniskraut, Arnika und Murmeltieröl. Fernöstliche Wellness- und Entspannungsrituale, wie ayurvedischen Behandlungen, und  marokkanische Beauty- anwendungen mit First-Class-Produkten, gehören zum umfangreichen Repertoire der „Paradia Spa“ im  Ferienart  Resort & Spa.

Fitness & Outdooraktivitäten in Saas Fee und im Hotel

Für all jene, die auch im Urlaub nicht auf Ihr Fitnesstraining verzichten wollen: Der Fitnessbereich des Ferienart stellt selbst die verwöhntesten Kraft- und Ausdauersportler zufrieden. Selten findet man in einem Hotel einen derart großen, mit modernen Geräten bestückten Fitnessbereich.

Es werden Fitnesskurse angeboten wie BBP, Indoor-Cycling, Rücken- Fitness und mentale Kurse wie Yoga, Qi-Gong und andere. Aquakurse im Pool und geführte Nordic-Walking Stunden ergänzen das Fitness- programm des Hotels. Aufgepasst: Ein absolutes Highlight ist die Indoor- sporthalle „Rainbow“. Hier lässt sich Hallenfussball, Badminton, Basket- ball, Tischtennis und vieles mehr spielen. Es gibt eine Kletterwand, Übungsterrain für jeden Freeclimber.

Die allerbeste Referenzen hat das Wallis (und Mittendrin Saas-Fee): Viele Walliser arbeiten und leben irgendwo in Europa oder in Übersee. Doch zu allen Ferienzeiten kommt man gerne und häufig in die Heimat zurück, um auszuspannen. Wenn Sie erst einmal hier waren, werden Sie die Walliser verstehen...

Fotos aus: Saas-Fee


Homepage: Ferienart Resort & Spa







Das große Restaurant im Ferienart Resort und Spa in Saas-Fee
In plauschigen Sofas vor dem Kamin im Ferienart im Saas-Fee
der runde Pool im Hotel  Ferienart in Saas-Fee
Seitenansicht des Ferienart  Hotels in Saas-Fee
Wandern durch Saas-Fee in Wallis
Entspannt auf eienr Bank Feriengäste in Saas-fee
Kreuz im Dorf in Saas-Fee im Wallis
Bergsteiger am Allalin hoch über Saas-Fee im Gletscher
Fahnen vor dem Hotel Ferienart in Saas-Fee

Ferienart Resort & Spa in Saas-Fee • Schweiz

Meine Tipps rund um das wunderschöne Saas-Fee

Ausflugsziele. Erwandern Sie den Carl Zuckmayer Weg. Der Schriftsteller verbrachte seine letzen Lebensjahrzehnte in Saas-Fee und ging diese 2,5 Stunden dauernde Strecke fast täglich. Besuchen Sie den Abenteuerwald Saas-Fee oder versuchen Sie sich auf dem Fee-Blitz, einer 900 m langen Rodelbobbahn. Mountain Bike, Minigolf, Kegeln, Nordic Walking und Bergklettern, um nur einige der hier angebotenen Sportarten zu nennen. Für Trekkingfreunde gibt es über 350 Streckenkilometer zum Ausprobieren.

Sportliche Wanderer sollten sich unbedingt an der „Erzwingung“ des Höhenweges Balfrin nach Grächen versuchen, die Begehung dauert immerhin 7 Stunden. Besteigen Sei die «Metro-Alpin» und brausen Sie auf die Bergstation Mittelallalin. Auf 3500 Höhenmetern können Sie im höchste Drehrestaurant der Welt Platz nehmen und das atemberaubende Alpenpanorama an sich vorbeiziehen lassen. Von hier aus können Sie, dank der 3 Skilifte, auch im Sommer Ski fahren. Für Wintersportler gut zu wissen: Die Skipisten von Saas-Fee zeigen nach Norden und gelten somit für Ski und Snowboard als schneesicher während der Wintersaison. Zusammen mit Saas-Grund und Saas-Allmagell gibt es 145 Pistenkilometer zu „erfahren“ - 22 Bahnen und Lifte bringen die Skifahrer an den Ort des Geschehens.