LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Bonn.  Wer denkt, Bonn wäre seit dem Umzug des Parlamentes 1990 zu einem bedeutungslosen Provinznest geworden, der irrt. Bonn hat über 300.000 Einwohner links- und rechtsseitig vom Rhein.  6 Bundesministerien sind übrigens in Bonn geblieben, alle weiteren Ministerien und auch der Bundespräsident unterhalten hier einen Zweitsitz. 16 Organisationen und 2 DAX geführten Unternehmen sind in Bonn ansässig. Bonn bedeutet nicht nur Business, sondern ist auch kulturelle,  touristisch und landschaftlich  ganz groß im Rennen. 200 Jahre lang war Bonn die Residenz des Kölner Kurfürsten, Ludwig van Beethoven ist ein Kind der Stadt Bonn.


Das Kameha Grand bringt den Glanz zurück nach Bonn


Das Kunstmuseum in Bonn, eine Zweigstelle des Deutschen Museums, und nicht zu vergessen, die vielzähligen Museen der jahrhundertealten Universität, sind mehr als ein verlängertes Wochenende wert.  Bonn ist umgeben von herrlichen Landschaften und Waldgebieten. Das Siebengebirge, die Sieghöhen, das Rhein- und das Ahrtal, die Eifel oder der das Drachenfelser Ländchen, Weinberge oder der Naturpark Rheinland. Mit Auto oder Bahn ist man schnell „im Grünen Bereich rund um  Bonn“.


Das Kameha Grand Bonn ganz spektakulär


Es  liegt spektakulär am Rheinufer, mit Blick auf die Rheinauen.  Nicht schwer zu erkennen, das Kameha Grand Bonn ist ein wahres Life-Style-Hotel,  hat 190 Zimmer und 63 Suiten, einen unglaublichen Spa Bereich inklusive State of the Art Fitness. Einen Konferenz- und Tagungsbereich, der bis zu 2500 Teilnehmer aufnehmen kann. Die Anbindung zur Innenstadt von Bonn ist ideal, dies gilt auch für den Flughafen Köln/Bonn.


Wie spannend kann ein Hotel sein? Diese Frage beantwortet Marcel Wanders.  Er ist der Innenarchitekt, der dieses neobarocke  und detailverliebte Gesamtkunstwerk entworfen hat.  Es gibt Themensuiten, wie die Workaholic Suite in der alles zu finden  ist, was man sich als moderner Berufsnomade an Büroausstattung nur wünschen kann. Oder die Fair Play Suiten, ein Spielparadies für Erwachsene mit Putting Green, Flipper,  und selbstverständlich mit Wii- Konsole.


Sexiness! Coolness!  Das Kameha Grand Hotel


Gäste möchten nicht nur  zufrieden sein in einem Hotel, Sie möchten überrascht werden, im positivsten Sinn. Schön ist es, das Kameha Grand und energiegeladen - und diese Energie gibt das Kameha Grand Hotel gerne ab - an seine Gäste.  Spannend – es heißt: Man wird Sie hier auf einen neuen Geschmack bringen, in den hoteleigenen Restaurants, Bars und Lounges. Kulinarische Vielfalt  - Freuen Sie sich!


Outside - Inside


Die Architektur zeigt eindeutige LOHAS Merkmale auf. Die weiche Gebäudeform spiegelt in mehrfacher Hinsicht die  umgebende Landschaft  wieder - wertet sie sogar auf. Die bodentiefen Fenster gewähren einerseits den Blick auf die Rheinauen, und reflektieren diese - andererseits wird die Natur zum einem weiteren greifbaren Element des Interieurs - vice versa  oder:  Outside - Inside.


Wellness & Reflexionen


So fällt es leicht im Wellnessbereich einen neuen Tagesrythmus zu gewinnen, ganz schnell weg vom Arbeitsstress.  Im Kameha Spa mit exklusiven Spa-Suiten für zwei Personen, vier Treatment Rooms und Saunen, einer hochmodern ausgestatteten State-of-the-Art Fitness Etage mit Pilates und Yoga, und einem beheizten Aussenpool.


Hervorragende Bewertungen


Das Hotel Kameha Grand erhält in den Bewertungsportalen überdurch- schnittlich viele positive Bewertungen. In einem der Portale wurde das Kameha Grand Hotel in Bonn auf Platz 4 aller in Bonn ansässigen Hotels gewählt. Für einen Newcomer eine beachtliche Leistung.  Herzlichen Glückwunsch.


Social Responsibility des Kameha Grand Hotels


Gegen den dekadenten, inzwischen üblichen Irrsinn in der Hotellerieszene weiss man sich auch zu wehren: „Bei uns gibt es kein Mineralwasser von den Fidschi-Inseln." Very lohas! Doch da ist mehr: Durch eine eigene Geothermieanlage deckt das Kameha Grand Bonn rund 70 Prozent des eigenen Wärme- und Kältebedarfs ab. Dadurch wird der jährliche CO2 Ausstoß um bis zu 400 Tonnen reduziert. Mittels eines geothermalen Kraftwerks, im Keller des Hotels, wird somit der Energieverbrauch natürlich hergestellt und die vorhandenen Ressourcen genutzt.  


Homepage: Kameha Grand Hotel




Zimmer und Bett im Kameha Grand
Restaurant im Kamehagrand viele Tische
Loungebereich mit großem Sofa im Kameha Grand
Hotel Kameha Grand am Ufer des Rheins in Bonn
Zimmer mit Kamin im Kameha Grand Hotel
Wellnessbereich und Wellnessliegen im Kameha Grand Hotel

Kameha Grand Hotel • Bonn • NRW • Deutschland