LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Mehr Lohasprodukte

vom Markt :


Kerrygold Joghurt aus Weidemilch: Endlich gibt es ihn!

Skyr aus Island

Zott Sahnejoghurt mild Balance

Kochen nach Rezepten  mit Ehrmann Joghurt

Lap und Fao Produkte

Bruichladdich Single Malt Islay

Luke und + Lilly Naturkosmetik Kinder

Sans Soucis Kosmetik Baden-Baden

Sans Soucis Moisture Aqua Benefits 24 Stunden Pflege


Sonnenschutz statt Faltencreme


Biodroga Beauty Sun Selbstbräuner • Self Tan


Mizellenwasser, auch für Männer wichtig und notwendig

Autohelios von La Roche Posay, der beste Selbstbräuner für Männer?

Beyer & Söhne Sonnencreme+ mineralischer Sonnenschutz mit SPF 30

Klairs Soothing Serum und Midnight Blue Cream

Sun Dance Anti Age Sonnenfluid / Anti Pollution SPF 30 / 50

Coola Sonnenschutz Creme Classic Sport SPF 50

Suncover LSF 30 Sonnencreme von Dr. Jetske Ultee

Altruist Dermatologist Sunscreen SPF 50: Dermatologischer Sonnenschutz

Anthelios SPF 50 • Transparentes Gesichtsspray - unsichtbarer mattierender Sonnenschutz


Cotz SPF40 die beste Sonnencreme / bester Sonnenschutz


Brooklyn Soap Company für Männer mit und ohne Bart Pflege


Boldking Rasierer: Ein scharfes Ding


Theodor Tee Paris

Pukka Bio Tee London

Kusmi Tea Paris

Lov Organic Tea

Cupper Tee

samova Tee


Bio Olivenöl Mani Bläuel

Trauth Schokoküsse Herxheim


Weingut Leonetti

Lov Organic Tea

Canabis Hanf im Essen

Zuri Bikes aus Bambus

TK Pizza Roncadin

Reishunger mit der Post

Glückliche Schweine

Mit Wattcher Strom sparen

Naturmöbel im Trend

Marokkanische Patisserie

American Ketchup

Biowein von Geyer

Stauferico  Staufenfleisch

Filzstück Taschenschneiderei

Ein  Metzger in New York

Mit Denttabs Zähne putzen

Atelier Cologne

Herbaria Gewürzmischung

Mawaii Face Cream

Lebepur Smoothies

O de Oliva  Olivenöl

Lakrids: Süßes - so schön

Cupper Tee

samova Tee

Bofrost Pizza



(placeholder)

Hilfe: Sonnenschutz bei aktinischer Keratose: Heliocare AK Fluid SPF 100+

Vorsicht ist besser als Nachsicht


Am besten ist natürlich, wenn man erst gar nicht an einer aktinischen Keratose erkrankt. Indem man regelmässig ein Sonnenschutzmittel, im Sommer mit extrem hohem  LSF /SPF verwendet  (Im Winter darf der Lichtschutzfaktor geringer sein, ja wenn man noch nie eine aktinische Keratose hatte),. Regelmässiges auftragen und zwar täglich macht so oder so Sinn.


Wiederholungstäter: Aktinische Keratose


Wer einmal aktinische Keratosen hatte, der darf nicht davon ausgehen, dass nach Abschluss einer Behandlung die Gefahr eines erneuten Ausbruchs gebannt ist. Im Gegenteil. Nachsorge, ich nenne es  "Sekundär-Prävention," ist also extrem wichtig.


Selbstredend, dass man sich im Sommer nicht in der prallen Sonne aufhält und schon gar nicht zwischen 11.00 und 15.00 Uhr wenn die UV Strahlung am höchsten ist.  Zum  OutdoorSporttreiben - zumindest im Sommer - wenn möglich auf Waldwegen, weil die schattig sind. UV Licht undurchlässige Kleidung macht zusätzlich Sinn.


Heliocare AK Fluid 100+ bei aktinischer Keratose


Mir hat der Hautarzt dringend zu einem Sonnenschutzmittel mit sehr hohem Lichtschutzfaktor geraten, er empfahl mir das Heliocare 360 MD AK Fluid 100+  


Deklarierte Inhaltsstoffe in der Heliocare AK Fluid Sonnencreme  / Sonnenschutz SPF 100+ bei aktinischer Keratose:


Aqua, Octocrylene, Arginine, Bis-Ethylhexyloxyphenol, Methoxyphenyl Triazine, Disodium Phenyl Dibenzimidazole Tetrasulfonate, Ethylhexyl Benzoate, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Caprylyl Methicone, Tris-Biphenyl Triazine (nano), C12-15 Alkyl Benzoate, C14-22 Alcohols, Dicaprylyl Carbonate, Nylon-12, Pentylene Glycol, Cyclopentasiloxane, Ceteareth-20, Titanium Dioxide (nano), Butylene Glycol, Polypodium Leucotomos Leaf Extract, Ethylheyl Ferulate, Ferulic Acid, Caffeic Acid, Physalis Angulata Extract, Melanin, Camelia Sinensis Extract, Plankton Extract, Chicorium Intybus Extract, Lepidium Sativum Sprout Extract, 3-O Ethyl Ascorbic Acid, C12-20 Alkyl Glucoside, Dipropylene Glycol Dibenzoate, Disiloxane, Hydrolysed Wheat Protein /PVP Crosspolymer, Propylene Glycol, Phenylpropanol, Polyglyceryl-3 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Ceteareth-25, Caprylyl Glycol, Propanediol, Aluminium Hydroxide, Stearic Acid, Hydrogenated Dimer Dilinoleyl/ Dimethylcarbonate Copolymer, PPG-15 Stearyl Ether Benzoate, Disodium Ethylene Dicocamide PEG-15 Disulfate, Xanthan Gum, Glycerin, Disodium EDTA, Tocopheryl Acetate, Caprylyl/Capric Triglyceride, Lecithin, Pentylene Glycol, Ethylhexylglycerin, Palmitoyl Hydroxypropyltrimonium Amylopectin/Glycerin Crosspolymer, 1,2-Hexanediol, Hydrogenated Lecithin, Tocopherol, Phenoxyethanol, BHT, Parfum, Linalool, Lomonene.

Deklarierte Wirkstoffe in der Heliocare AK Fluid Sonnencreme / Sonnenschutz SPF 100+ bei aktinischer Keratose, auf 1 g Tubeninhalt bezogen:


     •     1 ml Ensulizol

     •     1 ml Avobenzon

     •     1 ml Ferulasäure

     •     1 ml Alkyl benzoat (C12-15)

     •     1 ml Hexamethyldisiloxan

     •     1 ml Ethylhexylglycerol

     •     1 ml Pentan-1,2-diol

     •     1 ml Lecithin, hydriert

     •     1 ml Polypodium leucotomos-Extrakt

     •     1 ml Kaffeesäure

     •     1 ml Capryl glycol

     •     1 ml Dipropylenglycol dibenzoat

     •     1 ml (RS)-Benzoesäure-2-ethylhexylester

     •     1 ml Palmitoyl hydroxypropyltrimonium amylopektin/Glycerol-Kreuzpolymer

     •     1 ml Melanin

     •     1 ml Plankton-Extrakt

     •     1 ml PPG-15 stearyl ether benzoat

     •     1 ml Bemotrizinol

     •     1 ml Decamethylcyclopentasiloxan

     •     1 ml Caprylyl meticon

     •     1 ml Dinatrium-1,4-phenylenbis[2,2'-(4,4'-disulfonato-6,6'-disulfobenzimidazol)]

     •     1 ml Ascorbinsäureethylether

     •     1 ml (E,RS)-3-(4-Hydroxy-3-methoxyphenyl)prop-2-ensäure-2-ethylhexylester

     •     1 ml Dilinoleylalkohol/Dimethylcarbonat-Copolymer

     •     1 ml Gartenkressesprossen-Extrakt (Lepidium Sativum Sprout Extract)

     •     1 ml Physalis angulata-Extrakt (Blasenkirschenextrakt)

     •     1 ml 2,4,6-Tris(biphenyl-4-yl)-1,3,5-triazin

     •     1 ml Triglyceride, mittelkettige

     •     1 ml Arginin

     •     1 ml Butan-1,3-diol

     •     1 ml Tee-Extrakt

     •     1 ml Octocrilen

     •     1 ml Wegwartenwurzel-Extrakt

     •     1 ml Butylhydroxytoluol

     •     1 ml Lecithin

     •     1 ml Propylenglycol

     •     1 ml Titandioxid

     •     1 ml DL-α-Tocopherol

     •     1 ml DL-α-Tocopherol acetat

     •     1 ml Aluminiumhydroxid

     •     1 ml Glycerol

Heliocare 360 MD AK Fluid 100+ Ein Schutzschild gegen Sonnenschäden

Heliocare 360 MD AK Fluid ist ein "Medizinprodukt Klasse I" zur Unterstützung  bei aktinischer Keratose, aber auch zur Prävention. (Das heißt, selbst wenn Sie keine aktinische Keratose haben, Sie aber besonders hellhäutig sind und /oder in Gebieten Urlaub machen, in denen Sie der Sonne extrem ausgesetzt sind, auch in diesem Fall könnte das Heliocare 360 MD AK Fluid empfehlenswert sein. In unserer Familie hatten wir  schon sehr gute Erfahrungen mit anderen Produkten des Herstellers machen dürfen, nämlich mit Neoretin Pflege bei Hyperpigmentierung. Von daher ist das Vertrauen groß in die Produkte dieses Herstellers.


Hier noch ein paar Fakten zum Heliocare 360 MD AK Fluid:

• SPF 100+

• 3-fach DNA Reparatur

• gesteigerte Tumorabwehr

• hoher Tragekomfort (kein Weißeln, klebt auch nicht)

• Hypoallergen und parabenfrei

• Nicht kommoden und für alle Hauttypen geeignet

Lange hatte ich es befürchtet, in meiner Verwandtschaft wurde ich auch schon als  hysterischer Hypochonder gebrandmarkt, dann hatte ich es schwarz auf weiß, von meinem Hausarzt mitgeteilt. Im Gesicht zeigten sich raue gerötete Stellen, die sich nach der dermatologischen Diagnose als "aktinische Keratosen" herausstellten.  


Schreckdiagnose: Aktinische Keratose


Denn aktinische Keratosen sind verhornte Hautareale oder besser, eine durch Strahlung verursachte Verhornungsstörung der Haut. Mehr noch, die Hautzellen sind bereits mutiert, weil das Immunsystem der Haut es nicht mehr geschafft hat, alle Schäden, die durch die UV Strahlung entstanden sind, zu reparieren. Aktinische Keratose ist die häufigste Hautkrebsvorstufe. Man kann sogar sagen: Der Hautkrebs hat sich bereits entwickelt, ist aber noch auf die oberste Hautschicht begrenzt.

Aktinische Keratosen können, wenn sie nicht behandelt werden - und wenn man sich während und auch nach der Behandlung vor der Sonnenbestrahlung durch verschiedene Maßnahmen schützt - zu hellem Hautkrebs (genauer, zum Plattenepithelkarzinom) führen. Der ist dann wesentlich schwieriger zu behandeln. Pro Jahr erkranken 250.000 Menschen an hellem Hautkrebs, mit steigender Tendenz.


Die Erkrankung, die aus dem sehr heiteren Himmel kommt


Männer erkranken an aktinischer Keratose übrigens häufiger als Frauen. Das liegt vermutlich daran, dass Männer - mit fortschreitendem Lebensalter lichteres Haar haben.  Männer halten sich erfahrungsgemäß häufiger und länger ungeschützt in der Sonne auf. Viele Frauen tragen Make-Up.Make Up hat meist bereits einen (wenn auch geringen) Sonnenschutz. Frauen sind im Durchschnitt auch gesundheitsbewusster und wissen um die Gefahren der Sonne.


Je älter man wird, desto eher: Aktinische Keratose


Generell gilt aber, jenseits von Geschlechterdiskussionen: Je älter man wird, desto eher die Diagnose aktinische Keratose. Menschen werden älter. Deshalb und wegen des "unbeschwerten bisherigen Freizeitverhaltens" werden wir also steigende Zahlen an Erkrankungen auch von Hautkrebs, auch dem malignen Melanom  (schwarzer Hautkrebs) sehen.

Die Verwendung von vorschriftsmässig verwendeten Sonnenschutzmitteln kann die Entwicklung aktinischer Keratosen nachweislich reduzieren. Hatte man jedoch bereits die Diagnose "aktinische Keratose", dann braucht man einen Sonnenschutz, der speziell für diese Erkrankung entwickelt wurde, bzw. um eine Neuerkrankung mit aktinischer Keratose hoffentlich verhindern zu können. Sonnenschutzprodukte mit Antioxidantien, sowie DNA Schutz und Reparatur-Molekülen weisen dabei einen großen Vorteil gegenüber normalen Sonnenschutzprodukten auf.


Machen Sie ein Hautscreening beim Dermatologen


Genau diese Wirkstoffe sind in der Heliocare 360 MD AK Fluid zusätzlich zu den Sonnenfiltern enthalten. (Ich bin der Schrecken jedes Arztes, mit dem ich zu tun habe. Ich hinterfrage und recherchiere alles). Sind Sie älter als 35 und gesetzlich versichert, haben Sie ein Anrecht auf ein Hautscreening durch einen Dermatologen / Hautarzt alle 2 Jahre. Dieses Angebot Ihrer Krankenkasse sollten Sie nutzen.