LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Die „Denttabs“ genannten Zahnputztabletten verwendet man ausschließlich mit einer Zahnbürste mit superweichen Borsten.


Einleuchtend die Begründung der Firma Denttabs:  Niemand käme ja auch auf die Idee seinen Wagen mit einem Straßenbesen zu polieren - einleuchtend. Die Denttabs enthalten keine üblichen Schleifmittel, wie beispielsweise Schlämmkreise, sondern putzen mit Zellulose. Die Zähne werden damit poliert und glatt, so dass keine Beläge haften bleiben können. Das spürt man, schon nach dem ersten Putzen.


Da die Zahnputztabletten keinerlei Feuchtigkeit enthalten, sondern durch das Zerkauen „einsatzbereit werden“, hat man  auf Konservierungsstoffe verzichtet. Ist aber in Zahnpasta enthalten. Ebenso wenig findet man Keimhemmer, Feuchthaltemittel, keine Bleich- und Bindemittel, nur Stevia.  Und da  Stevia als Süßungsmittel zugelassen wurde, sind sie inzwischen auch als „kontrollierte Naturkosmetik“ zertifiziert.


Die in DENTTABS enthaltenden Fluoride lösen sich beim Zerkauen der Tablette direkt im Speichel auf. Der natürliche Remineralisierungsprozess wird so besser unterstützt, als bei der Verwendung herkömmlicher Zahnpasta. Die Zahnsubstanz kann sich schnell und dauerhaft regenerieren. Säurebedingte Mängel wie Vorstufen von Karies oder Schmerzen, aufgrund von empfindlichen Zahnhälsen können, so schon nach wenigen Anwendungen gemindert werden oder sogar vollständig abklingen. Die Zähne bekommen durch die feine Politur einen eigenen Glanz. Die Grauschleier, die beispielsweise durch Tee- oder Kaffeegenuss entstehen, verschwinden.


Finden ums auszuprobieren kann man diese neue Art des Zähneputzens hier: Im Apothekennetzwerk, in einige Drogeriemärkte, Reformhäuser und Bioläden, sowie in zahlreiche Internetshops












Zahnpasta als Denttabs putzen

Statt Zahnpasta: Mit den Denttabs ist Zähne putzen sanft und anders