LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Mehr Lohasprodukte

vom Markt :


Kerrygold Joghurt aus Weidemilch: Endlich gibt es ihn!

Skyr aus Island

Zott Sahnejoghurt mild Balance

Kochen nach Rezepten  mit Ehrmann Joghurt

Lap und Fao Produkte

Bruichladdich Single Malt Islay

Luke und + Lilly Naturkosmetik Kinder

Sans Soucis Kosmetik Baden-Baden

Sans Soucis Moisture Aqua Benefits 24 Stunden Pflege


Sonnenschutz statt Faltencreme


Biodroga Beauty Sun Selbstbräuner • Self Tan


Mizellenwasser, auch für Männer wichtig und notwendig

Autohelios von La Roche Posay, der beste Selbstbräuner für Männer?

Beyer & Söhne Sonnencreme+ mineralischer Sonnenschutz mit SPF 30

Klairs Soothing Serum und Midnight Blue Cream

Sun Dance Anti Age Sonnenfluid / Anti Pollution SPF 30 / 50

Coola Sonnenschutz Creme Classic Sport SPF 50

Suncover LSF 30 Sonnencreme von Dr. Jetske Ultee

Altruist Dermatologist Sunscreen SPF 50: Dermatologischer Sonnenschutz

Anthelios SPF 50 • Transparentes Gesichtsspray - unsichtbarer mattierender Sonnenschutz


Cotz SPF40 die beste Sonnencreme / bester Sonnenschutz


Brooklyn Soap Company für Männer mit und ohne Bart Pflege


Boldking Rasierer: Ein scharfes Ding


Theodor Tee Paris

Pukka Bio Tee London

Kusmi Tea Paris

Lov Organic Tea

Cupper Tee

samova Tee


Bio Olivenöl Mani Bläuel

Trauth Schokoküsse Herxheim


Weingut Leonetti

Lov Organic Tea

Canabis Hanf im Essen

Zuri Bikes aus Bambus

TK Pizza Roncadin

Reishunger mit der Post

Glückliche Schweine

Mit Wattcher Strom sparen

Naturmöbel im Trend

Marokkanische Patisserie

American Ketchup

Biowein von Geyer

Stauferico  Staufenfleisch

Filzstück Taschenschneiderei

Ein  Metzger in New York

Mit Denttabs Zähne putzen

Atelier Cologne

Herbaria Gewürzmischung

Mawaii Face Cream

Lebepur Smoothies

O de Oliva  Olivenöl

Lakrids: Süßes - so schön

Cupper Tee

samova Tee

Bofrost Pizza


Sans Soucis AQUA CLEAR SKIN 24h Pflege für unreine, ölige Haut

Biodroga MD ANTI-AGING PFLEGE UNREINE HAUT Clear

BIODROGA MD HYPER SENSITIVE Hypoallergen  Feuchtigkeitskonzentrat


Uppercut Deluxe - After Shave Moisturizer - das war wohl nix!

Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15



(placeholder)

Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15

Ein Kompliment an den Verpackungsdesigner der neuen Sans Soucis Outdoor Protection Skin Car SPF 15 Creme! ich habe selten eine schönere Aufmachung gesehen. Im Hintergrund die Alpen, daneben Tannen und jede Menge Schnee. Wintersport früher nur etwas für die Reichen, später dann  im Verlauf der Wohlstandsjahre konnten sich fast alle Deutschen diesen Luxus leisten.

Ein erstes Sonnenschutzmittel mit ausgewiesenem Lichtschutzfaktor von Pitz Buin (Franz Greiter 1962) war gerade neu auf dem Markt. Der Schriftzug in der Mitte hat etwas von den goldenen Sechzigern, den damaligen Skianzügen mit Fußsteg damit die Hose nicht in den Skistiefeln verrutscht, Toni Seiler Filmen, wie "Der schwarze Blitz von 1958."


Sans Soucis Outdoor Protection, eine reichhaltige Pflege

Auf der Rückseite der Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15 Tube steht: "Die reichhaltige Pflege legt sich wie ein schützender Mantel auf die Haut und schützt perfekt vor Wind, Wetter und UV Strahlen. Somit wusste ich gleich, dass sie zwar nicht für mein Gesicht (ölige, talgreiche Haut) eignet, dafür aber umso mehr für meinen Hals und da ich auch im Winter es gerne luftig habe für den oberen Brustbereich.

Hier neige ich zu trockener Haut, wer also nur auf den Schutz im Gesicht wert legt und die höchstelastische Halshaut  vernachlässigt, hat vielleicht bis ans Ende seiner Tage ein Engelsgesicht aber auch einen Truthahnhals. - Im Winter reicht mir da auch bei meinem täglichen Jogging dann auch der SPF 15. Die Ohren kriegen auch was ab, dann frieren die hoffentlich nicht so....

So hat die Creme auch eine relativ feste Konsistenz, wie man es von einer gehaltvollen Sonnencreme erwartet. Sie lässt sich gut auftragen, weißelt nicht (was auch kein Wunder ist, da kein mineralischer Sonnenschutzfilter in der Formulierung ist (Zinkoxide oder Titan Dioxide) sondern man hier auf rein chemische Sonnenschutzfilter setzt.


Jetzt zu den Dingen, die mir nicht so gut gefallen haben:

Die Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15 riecht beim Auftragen relativ stark. Wer sich die Inhaltsstoffe unten ansieht, erkennt an der grünen Markierung, dass hier relativ viele Duft- und Parfümstoffe und ätherische Öle eingesetzt wurden, wobei ich Geraniol nicht einmal mit markiert habe, weil es noch eine andere Haut Funktion hat.  

Finde ich insofern problematisch, dass immer dann, wenn Duftstoffe zugesetzt sind, man meistens die Augenpartie aussparen sollte, weil diese zu allergischen Kontaktreaktionen oder Empfindlichkeiten führen können. Gerade die  dünnhäutige Augenpartie benötigt ja einen guten Sonnenschutz, unabhängig davon, ob ich eine Sonnenbrille anhabe oder nicht. Nicht ohne Grund enthalten deshalb ja auch die meisten Augencremes keine Parfums - aber leider auch keinen SPF!


"Marine Cellular Skincare?"

Man möge mir den Spruch verzeihen, aber da ging wahrscheinlich die Phantasie im Marketing "durch." Worin - frage ich mich - begründet sich der Claim "Marine Cellular Skincare" ? In den über 40 Inhaltsstoffen (!) fand ich nicht einen "marinen" Wirkstoff, weder eine "marine" Hyaluronsäure noch ein anderer Feuchtigkeitsspender auf Algenbasis. Worauf bezieht sich also das Wort "Marine"?


Sichere, umweltverträgliche UV Filter

Gut finde ich, dass als Sonnenschutzfilter weder Oxybenzone noch Octinoxate  in der Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15 eingesetzt wurden, diese gelten inzwischen als extrem schädigend für die Meeresfauna und Flora, diese beiden Inhaltsstoffe sind bereits in Hawaii in Sonnencremes deshalb verboten. Andere Staaten werden nachziehen. Trotzdem fand ich zwei Inhaltsstoffe, die ebenfalls in Flüsse und Meere gelangen können, diese sind blau in der Inhaltsstoffe-Liste markiert.

Des Weiteren fand ich mindestens zwei Inhaltsstoffe in der Formulierung der Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15 bei denen ich mich frage, ob man deren Einsatz nicht hätte umgehen können. Es handelt sich hier um UV Filter, die meinen Quellen gemäß den Inhalt in der Tube davor bewahren sollte sich zu zersetzen. Viele andere Hersteller, die andere (lichtundurchlässige) Behältnisse verwenden, verzichten m. W. auf deren Einsatz.


Was ich vermisse: Sans Soucis Outdoor Protection  Skin Care SPF 15

Also für eine Tagespflege in unseren Breiten (Ausnahme Mittelgebirge wie Harz, Schwarzwald, Allgäu und die Alpenregion) halte ich eine Tagespflege mit SPF 15 nicht nur für ausreichend, sondern für ein Muß!   Allerdings suggeriert dieses kosmetische Produkt durch die Aufmachung mit den Alpen, erkenntlich an den schneebehangenen Bergen im Hintergrund und dem Begriff Outdoor, dass eine Tagespflege mit LSF 15 auch ausreichend ist für einen längeren Aufenthalt, eben auch im Winter in Höhenlagen mit erhöhter UV Einstrahlung.


Reicht ein UV Filter SPF 15 im Gebirge (Alpen) oder am Strand (marin)

Das mag nicht immer ausreichend sein, zumal sich chemische UV Filter langsam in der Haut zersetzen (deshalb rät man auch immer alle 2 Stunden nachzukremen) und das Zermatt Portal empfiehlt (SPF 15 hält man eher für Pflicht) eher einen SPF von 25 - 30 - insbesondere dann natürlich wenn ich vom Hauttyp  eher "nordisch" bin. Es gibt auch einen Lippenpflegestift von Sans Soucis Outdoor Protection. Der hat dann SPF 30. Warum nicht gleich so.  

Zumal man eine Tagespflege immer dünner aufträgt als eine Sonnenschutzcreme am Strand. Ergo braucht man vermutlich in einer Tagespflege einen SPF 30 um dann halb so dick aufgetragen, mindestens den Schutz von SPF 15 hat. Verständlich?

Für mich unverständlich. Ich verstehe immer dann eine gewisse Zurückhaltung in einer Tagespflegecreme einen höheren Lichtschutzfaktor 15 zu verwenden, wenn man sich auf mineralische UV Filter beschränkt, diese beginnen nämlich in höheren SPF zu "weißeln" weshalb die Coola BB Matte Tint BB mit SPF 30 dann zusätzlich "ein wenig Farbe mit drin hat."


Schutz vor Sonne, Wind und Wetter?

Wenn man sich auf chemische UV Filter beschränkt dann zeigt The Escential Co Sunscreen dass SPF 30 selbst in einer sehr leichten Formulierung "untergebracht" werden kann. Ausserdem hätte ich mir von einer Tagespflege, die nicht nur mit Schutz vor Sonne, sondern auch Wetter und Wind (und damit für mich auch Air Pollution) wirbt, dass wesentlich mehr Antioxidantien in der Sans Soucis Protection Skin Care SPF 15 vorhanden wäre, wie Pflanzenauszüge (Beispiel wieder die The Escential Co) oder Antioxidantien aus leichten Ölen (Coola Matte Tint BB Cream SPF 30) in der Formulierung wäre. Ich habe lediglich Vitamin C und Vitamin  E gefunden - ich mag mich irren....

Noch etwas, obwohl ich den Namen dieser Creme heute schon mehrfach geschrieben habe, finde ich den Namen unendlich lang - und musste immer wieder nachschauen ihn in korrekter Länge niederzuschreiben - vielleicht brauche ich aber auch nur Tebonin.


Inhaltsstoffe / Inci / Ingredients der Sans Soucis Outdoor

Face Care SPF 15.


1. Water ( Aqua)

2. Glycerin

3. Isononyl Isononanoate - synthetisches Lipid und laut Hautschutzengel unbedenklich

4. Octocrylene, laut Codecheck nur leicht bedenklich , laut Hautschutzengel bedenklich. Aber: Ein UVB Filter /UVA (wenig), laut Ökotest bedenklich, nicht gut für die Umwelt, für Seen, Flüsse und das Meer, da unsere Kläranlagen diese Stoffe nicht ausfiltern können und somit für die Fische eine Gefahr darstellen können!

5.  DecylOleate - ein pflanzliches Lipid laut Hautschutzengel unbedenklich

6. C12-15 Alkyl Benzoate, unbedenkliches synthetisches Lipid

7. Butyl Methoxydibenzoylmethane oder Avobenzone, ein unbedenklicher UVA Filter

8. Pentylene Glycol, ein unbedenklicher Feuchtigkeitsspender mit antimikrobieller Wirkung

9.  Dicaprylylether, eine empfehlungswerte Pflegesubstanz

10. Cetyl PEG /PPG-10/1 Dimethicone, ein synthetischer Emulgator auf Silikonbasis, laut Hautschutzengel bedenklich

11. Isocetyl Stearoyl Stearate, ein empfehlenswertes Lipid unterschiedlichen Ursprungs

12. Shea Butter

13. Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, ein UV Mittel damit die Kosmetik von den Einwirkungen von UV Licht geschützt wird, laut Codecheck leicht bedenklich.

14. Ethylhexyl Triazone ein unbedenklicher UV Filter, ebenfalls zum Schutz von Kosmetikprodukten vor UV Licht.

15. Polisilicone-5 15  eine leicht bedenkliche, synthetische  Pflegesubstanz  laut Hautschutzengel leicht bedenklich

16. Beeswax - Bienenwachs

17. Tocopheryl 7Acetate  - Vitamin E

18. Polyglyceryl-4 Isostearate unbedenklich, hilft beim Mischen von Flüssigkeiten, also ein Emulgator.

19. Dimethicone:  Gehört zu den Silikonen und dazu habe ich wie man weiß ein gespaltenes Verhältnis. Bei Produkten für ölige Haut gibt es keine Alternative dazu. Weil wirksam Ölglanz und Talg zurückgedrängt werden, heißt man sieht nicht speckig aus. Bzw. sie schaffen ein glattes Hautbild. Andererseits sind Silikone schlecht für die Umwelt, gelangen in unsere Gewässer, weil Kläranlagen sie nicht vollständig herausfiltern können. Siehe Artikel: Wie schädlich sind Dimethicone?

20. Hydrogenated Castor Oil - Rizinusöl, hört sich schlimmer an als es ist. ein gutes pflanzliches Öl, das tief in die Haut eindringt.

21. Allantoin - ein Wirkstoff mit heilenden und entzündungshemmenden Eigenschaften

22. Witch Hazel 2 (Hamamelis Virginiana) Bark /Twig  Extract - Zaubernuss wirkt heilend und entzündungshemmend

23. SD-Alcohol 39-C (Alcohol Denat.) ein Lösungsmittel, das auch die Haut entfettet, laut Hautschutzengel unbedenklich

24. Avocado  Persea Gratissima Oil - Avocadoöl4

25.  Soybean (Glycine Soja) Sterols, empfehlenswert

26. Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, empfehlenswertes Lipid (Problematisch aber wegen dem Ursprung, weil zur Herstellung von Palmöl in Indonesien und Malaysia der Regenwald abgeholzt wird.

27. Sodium Chloride - mineralischen Ursprungs, ein Hilfsstoff, empfehlenswert

28. Fragrance (Parfum) Duftstoff

29. Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Lyral, synthetisch bedenklich laut Codecheck, Maiglöckchenduft, potentes Allergen, gerade für Kontakallergiker und Asthmatiker ein Problem (gerade dieser Stoff habe ich schon in vielen Sans Soucis und Biodroga Kosmetik Produkten gefunden

30. Butylphenyl Methylpropional - Maiglöckchenduft - dazu ein interessanter Artikel in der Brigitte: Ein Duftstoff namens Lilial...

31. Alpha-Isomethyl Ionone, ein synthetischer Duftstoff und laut Hautschutzengel leicht bedenklich

32. Citronellöl, natürlicher Duftstoff

33. Linalool, empfehlenswertes ätherisches Öl

34. Benzyl Salicylate,  Duftstoff, Bestandteil des Ylang Ylang, wenig Allergiepotenzial

35. Limonene,  Duftstoff pflanzlichen Ursprungs, empfehlenswert lt. Hautschutzengel

36. Benzyl Benzoate, verwendet für Parfümherstellung. Hilft Wachstum von Mikroorganismus auf der Haut zu hemmen, für Kontaktallergiker ist dieser Stoff nicht zu empfehlen, ansonsten unproblematisch, geringes Allergiepotenzial

37. Geraniol,  natürlicher Duftstoff sorgt für angenehmes Gefühl auf der Haut

38. Sodium Hydroxide,  unbedenklich , stabilisiert den PH Wert

39. Cetearyl 9Alcohol,  ein pflanzlicher, empfehlenswerter Stabilisator

40. Hexyl Laurate, empfehlenswerte Pflegesubstanz

41.  Tetrasodium Edta,  Ethylendiamintetraessigsäure, siehe Artikel: "Du kommst hier nicht rein"

42. Tocopherol, Vitamin E

43. Ascorbyl Palmitate, Vitamin C