LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Weitere  Artikel:


The Escential Co SPF 30 Sunscreen • Sonnenschutz bei unreiner Haut

The Escential Co Retinol Night Cream • Nachtcreme

The Escential Co. Vitamin C Facial Serum


The Escential Co. Hyaluronic Acid Serum


The Escential Co. Anti Aging Retinol Face Serum


The Escential Co. Dead Sea Mud Mask


Revolution Beauty London Superfruit Extract -  Super Antioxidant Face Serum, Budget Kosmetik


Revolution Skin Hydration & Regenerating Serum - 5% ATP


Revolution Skin Quinoa Night Peeling Serum


Biodroga MD Silt + Salicylic Acid Clear + Schlammmaske für unreine Haut


Biodroga MD - even & perfect - Oil Control Matt Fluid

Biodroga MD Reinigungsfluid für unreine Haut

Biodroga Beauty Sun Selbstbräuner • Self Tan

Sans Soucis Kosmetik Baden-Baden

Sans Soucis Moisture Aqua Benefits 24 Stunden Pflege

Sans Soucis Outdoor Protection Skin Care SPF 15

Sans Soucis AQUA CLEAR SKIN 24h Pflege für unreine, ölige Haut

Biodroga MD ANTI-AGING PFLEGE UNREINE HAUT Clear

BIODROGA MD HYPER SENSITIVE Hypoallergen  Feuchtigkeitskonzentrat


Dr. Scheller Handcreme Arganöl - Mandel & Calendula

Sans Soucis Handbalsam / Handcreme

Bio:Végane Skinfood bio Cranberry Handcreme


BIO:VÉGANE Skinfood BIO Bio Goji Handcreme


BIO:VÉGANEBio:Végane Skinfood Bio Goji Tagespflege Gesichtscreme


BIO:VÉGANE Bio:Végane Skinfood Bio Cranberry 24 H Pflege


Bio:Végane Skinfood Bio Grüntee Vegane BioKosmetik Marke Germany


Sans Soucis samtige Körperlotion / Body Lotion


Puder / Bronzer: Sans Soucis oder Bar Minerals?

Borghese Fango Brillante Brightening Mud Mask for Face & Body


Sukin Oil Balancing Purifying Gel Cleanser


NIP+FAB Teen Skin Fix Pore Blaster Day Wash


Pickeltupfer: NIP+FAB Teen Skin Fix Spot Zap


NIP+FAB Viper Venom Micro Blur Fix - Kosmetik mit Schlangengift?


NIP+FAB Dragons Blood Fix Serum


Sukin Men's Shaving Gel


REN Glycol Lactic Radiance Renewal Mask -Fruchtsäurenmaske


Ole Henriksen Vitamin Plus Balancing Crème (Normal/Oily)


Sukin Oil Balancing Mattifying Facial Moisturiser


Max Sheer All Day Moisture Defense Lotion

Benecos Naturkosmetik

Paula's Choice Kosmetik Resist Anti-Aging Super Light Moisturizer SPF 30

Coola Matte Tint Mineral Face Sunscreen SPF 30

Origins: GinZing Tinted Moisturizer SPF 40 Gesichtscreme

The Ordinary Caffeine Solution 5% + EGCG - Antioxidantien für die Haut

Vitamin C Kosmetik

Retinol Kosmetik

The Ordinary: Glycolic Acid 7% Toning

Peelings mit AHA und BHAs und Lactic Acids

Peptide gegen Falten • Matrixyl, Buffet Argireline

Antioxidantien: Resveratrol, Ferulic Acid, von The Ordinary

Alpha Lipoic Acid - ALA von The Ordinary by Deciem

NMF = Natural Moisturizing Factor von The Ordinary

Beyer & Söhne Sonnencreme+ mineralischer Sonnenschutz mit SPF 30

Klairs Soothing Serum und Midnight Blue Cream

SunDance Anti Age Sonnenfluid / Anti Pollution SPF 30 / 50

Coola Sonnenschutz Creme Classic Sport SPF 50

Suncover LSF 30 Sonnencreme von Dr. Jetske Ultee

Altruist Dermatologist Sunscreen SPF 50: Dermatologischer Sonnenschutz

Anthelios SPF 50 • Transparentes Gesichtsspray - unsichtbarer mattierender Sonnenschutz

Autohelios von La Roche Posay, der beste Selbstbräuner ?

Luke und + Lilly Naturkosmetik Kinder

Mawaii Face Cream

Sans Soucis: Deep Moist Depot - ein Klassiker als Feuchtigkeitscreme

Pelcure die beste Kosmetik bei Akne und unreiner Haut


Neostrata Resurface Gel Plus 15 % - Fruchtsäure, aber täglich


Neostrata Resurface Ultra Daytime Smoothing Cream SPF 20

Neostrata Redox Cream 10 AHA

Neostrata Resurface High Potency Cream

Heliocare 360 Gel Oil Free SPF 50 Sonnenschutz

Sonnenschutz zum Einnehmen: Heliocare Ultra D Kapseln

Hilfe: Sonnenschutz bei aktinischer Keratose: Heliocare AK Fluid

Mon by Stefanie Giesinger Glow Day Cream - Kosmetik im DM Markt

Klairs Soothing Serum und Midnight Blue Cream

Sun Dance Anti Age Sonnenfluid / Anti Pollution SPF 30 / 50

Coola Sonnenschutz Creme Classic Sport SPF 50

Suncover LSF 30 Sonnencreme von Dr. Jetske Ultee

Altruist Dermatologist Sunscreen SPF 50: Dermatologischer Sonnenschutz

Cotz SPF40 die beste Sonnencreme / bester Sonnenschutz

Mit Denttabs Zähne putzen

Atelier Cologne

Doctor Eckstein BioKosmetik Hamamelis Lotion

Creme gegen Pickel: Sans Soucis Aqua Clear Skin Spot Off versus Azulenpaste Dr. Eckstein

Bio:Végane S+ Sans Soucis + Biodroga MD Pickeltupfer

Puder / Bronzer: Sans Soucis oder Bare Minerals?

Cadea Vera Vital Anti-Pollution Budgetkosmetik aus der Drogerie Müller

Lacura Anti Age Handceme von Aldi - Discounter

Lacura Vitamin C Booster + Vitamin C Tagescreme LSF 15













Neostrata Resurface Redox Cream 10 AHA - Fruchtsäuren

Inhaltsstoffe / Ingredients / Inci: Neostrata Redox Cream 10 AHA


Aqua, Glycolic Acid, Caprylic Triglyceride, Isopropyl Palmitate, Stearic Acid, Cetyl Alcohol, Citric Acid, Propylen Glycol, PEG-100 Stearate, Glyceryl Stearate, Ammonium Hydroxide, Dimethicone, Cholesterol, Isostearic Acid, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Tocopheryl Acetate, Phenoxyethanol, Sodium Hyaluronate, Punica Granatum Extract, Caffeic Acid, Sorbitan Stearate, Dimethyl Isosorbide, Magnesium Aluminum Silicate, Alcohol Denat, Hydroxyethylcellulose, Stearamidopropyl Dimethylamine, Sodium Metabisullfite, Tetrasodium EDTA, BHT, Polysorbate 20


Wirkstoffe in der Neostrata Redox Cream 10 AHA


• 1 g Isopropyl palmitat = ein empfehlenswertes Lipid pflanzlichen Ursprungs, empfehlenswert

• 1 g Glycolsäure = Fruchtsäure

• Kaffeesäure = empfehlenswerter mineralischer Wirkstoff, gehört zu den Hydroxyzimtsäuren und somit zu den Polyphenole und diese haben eine antioxidative Wirkung, helfen dabei freie Radikale, die sich auf und in der Haut bilden in Schach zu halten, im besten Fall zu eliminieren.  Zudem sind sie entzündungshemmend und stärken das Immunsystem

• Granatapfel-Extrakt = enthält ebenfalls Polyphenole, das bedeutet wieder antioxidative Wirkung, zudem entzündungshemmend und Immunsystem stärkend.

• Tetrahexyldecyl Ascorbat ein empfehlenswerter antioxidativer Wirkstoff, Vitamin C Derivat

• Hyaluronsäure = potenter Feuchtigkeitsspender

• Natriumsalz = Sodium PCA = empfehlenswerter Feuchtigkeitsspender

DL-Tocopherol acetat = Vitamin E empfehlenswertes Antioxidant.


Hilfsstoffe


Stearinsäure

Tetranatrium edetat

Isostearinsäure

Polyoxyethylen (100) monostearat

Ammoniumhydroxid

Ethanol, vergällt

Dimethyl isosorbide

Cetylalkohol

N-[3-(Dimethylamino)propyl]Octadecansäureamid

Glycerolmonostearat

Aluminium-Magnesium-silicat

Triglyceride, mittelkettige

Wasser, gereinigtes

Natrium disulfit

Hyetellose

Citronensäure

Cholesterol

Butylhydroxytoluol

Propylenglycol

Polysorbat 20

Dimeticon

Sorbitan stearat

Phenoxyethanol





Mir sind die Produkte von Neostrata von meinem Hausarzt empfohlen worden.  Ich war mehrmals im Jahr bei ihm in (schmerzhafter) Behandlung. Wegen kleiner Grieskörner und andere Unterlagerungen, die sich im Bereich Stirn und Wangen zeigten.


Gesichtsreinigungen bei meiner Kosmetikerin brachte keinen dauerhaften Erfolg. Zudem wirkte meine Haut fahl, meine Gesichtszüge müde und abgeschlafft.


Ich habe jeden Tag Kundenkontakt, ausserdem bin ich noch nicht am Ende meiner Karriereleiter angelangt. Im Gegenteil,  ich starte gerne durch, immer wieder. Den täglichen Stress, den man sich selbst nicht eingesteht, der grub sich bereits in meine Physiognomie im Gesicht ein. Nein - ich wollte nicht "der Schatten meiner selbst sein."


Wunder sind machbar, kosten aber mehr


Vor ein paar Jahren ließ ich mir von ihm, einmal im Halbjahr die Stirnfalten mit Botox spritzen, die Zornesfalte inklusive. Auf Dauer ein teures Vergnügen, zudem gibt es nicht genug Langzeitstudien, um die Unschädlichkeit dieses Nervengiftes bei mehrjähriger Anwendung nachzuweisen. Neben diesen Makel gab es noch weitere „Problemzonen“ im Gesicht. So die Nasolabialfalte, die sich tiefer ins älter werdende Gesicht - langsam aber so sicher wie das Amen in der Kirche - eingrub. Hier empfahl mir der Dermatologe eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure, die ebenfalls zweimal pro Jahr einer Auffrischung bedurfte. Ganz ehrlich, wollte ich mir dies wirklich „alles“ leisten?


Der Dermatologe erzählte mir dann, dass einige seiner Patienten mit ähnlichen Problemen die Produkte von Neostrata, aus der Serie „Resurface“, verwendeten und damit überraschend gute Ergebnisse erzielten.  

Vorneweg gesagt, ich bin der Alptraum jedes Arztes. Also einer jener Patienten, die mit ihren eigenen Diagnosen zum Arzt kommen. Zumindest ist das bei meinem Internisten so. Der hat sich meinen jährlichen Check Up Termin schon rot angestrichen. Ich bin mir sicher, dass er um diesen Tag herum versucht, ganz sicher in Urlaub zu sein. Ohne zu vergessen, mich als Opfergabe an seine Kollegin, mit der er sich die Praxis teilt, weiterzureichen. Selbst schuld, denke ich mir da immer. Hat man nämlich wirklich ein gesundheitliches Problem, nimmt sich kein Arzt die Zeit wirklich darüber aufzuklären.


Bei meinem Dermatologen ist das anders. Er weiß, dass ich selbst bereits in zwei Hautarztpraxen nebenberuflich assistiert hatte - und "man" begegnet sich "ziemlich" auf Augenhöhe. Was ich damit sagen will? Bevor ich "mehr als Wasser und Seife" an meine Haut lasse, lese ich mich in die Thematik ein. Ich gehe eine neue Anwendung wie ein medizinisches Projekt an und stelle mich mir selbst als Probant zur Verfügung. Logisch, unvoreingenommen und offen für das Ergebnis.


Weniger Konservierungsstoffe = gut für die Hautgesundheit


Ganz toll an dem (medizinisch) kosmetischen Produkt finde ich, dass die Neostrata Resurface Redox Creme in einem Airless Pumpspender angeboten wird. Das heißt einerseits, der Hersteller benötigt nur wenig Konservierung, da der Inhalt bis zum Auftragen weder mit Licht noch mit Luft in Verbindung kommt. Im Gegensatz zu Tiegeln besteht zudem keine Gefahr, dass man die Kosmetik bakteriell verunreinigt. Weniger Konservierungsstoffe, ist schon mal gut für die Haut, weil einige dieser Stoffe die Hautbarriere schwächen können oder zu allergischen Reaktionen führen. Zudem sind viele der Inhaltsstoffe viel wirksamer, weil sie eben nicht durch die Reaktion mit Luft oder Licht frühzeitig abgebaut werden (Antioxidantien zum Beispiel - Licht und Luft sind da das Pseudonym des Sensemanns).


Neostrata Resurface Redox Creme in der tägliche Anwendung


Man benötigt für das Gesicht zwei sparsame Pumpstöße. Wenn man den Hals mit einbeziehen möchte, zwei weitere. Jeweils nicht mehr als eine Erbsengröße, eher weniger. Da die Konsistenz der Neostrata Resurface Redox Creme eher  einem viskosem Serum entspricht, lässt sich diese minimale Menge sehr gut und zügig im ganzen Gesicht / Hals verteilen, ohne dass man befürchten muss, nicht jedes Fleckchen versorgt zu haben. Das schafft ein zufriedenes Gefühl bei der Anwendung. Nix falsch gemacht. alles ok!


Viele kosmetischen Fruchtsäure-Anwendungen lässt man nur wenige Minuten auf der Haut und wäscht sie dann runter, weil sie sonst vielleicht zu Rötungen und Reizungen führen. Deshalb eignen sich viele nur für ein wöchentliches Fruchtsäure-Peeling.


Die Neostrata Resurface Redox Creme wendet man dagegen anders an. Man trägt sie morgens nach der Reinigung wie ein Serum zuerst auf, bevor man eine Sonnenschutzpflege mit hohem Lichtschutzfaktor verwendet und nimmt sie erst wieder abends ab. Die hohe Verträglichkeit leite ich einerseits (ich weiß, eine gewagte Theorie) an den beruhigend wirkenden Antioxidantien ab, bzw. daran, dass durch die Formulierung die Fruchtsäuren so abepuffert sind, dass sie nach und nach erst in die Haut dosiert eindringen.


Neostrata Resurface Redox Creme ideal für

ölige, fettige und Normal- und Mischhaut


Insbesondere ist die Neostrata Resurface Redox Creme für Personen mit öliger, fettiger Haut (mir) geeignet. Sicher auch ideal für Personen mit Mischhaut oder normaler Haut. Wer dann doch vielleicht mehr Lipide benötigt, wenn beispielsweise die Haut bei Eiseskälte dann doch spannt, der kann einfach den Sonnenschutz etwas großzügiger verwenden.  Davon hat man eh nie genug auf der Haut.


Mit sagt die Neostrata Resurface Anwendung sehr zu. Weil sie unkompliziert ist, unglaublich schnell von der Haut aufgenommen wird, die Haut nicht "gesättigt" wird und man so auch  - ohne zu glänzen - danach noch seinen täglichen Sonnenschutz auftragen kann. Die Creme ist sparsam im Gebrauch. ich werde sie monatlich wechselnd, mit der Neostrata Resurface High Potency Cream anwenden. Beide haben ihre Vorteile. Die eine hat mehr Antioxidantien und Hyaluron (Redox), bei der anderen sind die Fruchtsäuren nochmal "mächtig" höher dosiert ( High Potency Cream).

Versprochen, hier noch einige Ausführungen zu meiner

Recherche in Sachen Dermatologie:



Sauer macht nicht nur lustig: Zeig mir Dein holdes Antlitz -  jetzt!


Eine treffende Übersetzung für „Resurface“ wäre „wieder zum Vorschein bringen“ - Gemeint damit ist, dass diese kosmetischen Produkte Fruchtsäuren enthalten, die die oberen toten Hautschichten abtragen helfen.


Unsere Oberhaut oder Epidermis besteht nämlich aus fünf Hautschichten, wobei die oberen drei aus verhornen abgestorbenen Hautschichten bestehen. Innerhalb eines Zyklus von 27-28 Tagen produzieren die beiden unteren Hautschichten Hautzellen, die langsam innerhalb dieses Zeitraumes nach oben wandern und dann verhornen.


Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich allerdings dieser Zellerneuerungsprozess. Die Haut kann mit zunehmendem Alter auch immer weniger Feuchtigkeit speichern. Elastin in den beweglichen Fasern und Kollagen in den Stützfasern (in der Lederhaut) werden abgebaut. In den Fibroblasten (Bildungszellen) werden 14 verschiedene Kollagene produziert, die auch der Haut ihre Stütze, ihren Halt geben. Ab dem 30. Lebensjahr sinkt deren Aktivität enorm, weniger Kollagen wird produziert. Neben einem ungesunden Lebenswandel wie rauchen, zuckerreiche Ernährung, Bewegungsmangel, etc. ein weiterer gewichtiger Grund für das Entstehen von Falten.  


Die unschönen Seiten des Älterwerdens


Muskeln unter der Haut hypotrophieren, nehmen ab. (Wie oben beschrieben, auch die kollagenen und elastischen Fasern). So entsteht ein Paradox, die Haut wird insgesamt  dünner (auch Muskeln unter der Haut werden weniger), während die Hornschicht, die äußeren Schichten sich verdicken.


All diese Aspekte zusammen lassen nicht nur Falten in der Tiefe der Hautschichten  entstehen, sie lassen auch Falten auf der Oberfläche der Haut tiefer wirken, ganz einfach, weil durch die Verhornung Vertiefungen noch tiefe aussehen. Diese Vertiefungen sind die Falten. Durch dieses Abtragen der oberen Hautschichten wird die Haut ebener, die Tiefe der Falten vermindert sich optisch.

Besser mit Fruchtsäure fein peelen als "grob schleifen"


Ein Hilfsmittel um diesen Effekt zu erreichen, kennt man seit Jahrzehnten, nämlich ein „mechanisches Peeling“ durch kleine Schleifkörperchen in einer Paste, mit der man die Hornschicht „abschmirgelte.“ Dies oft jedoch nicht ohne Nebenwirkungen. Oft wurde da zuviel des Guten getan, zuviel geschmirgelt, so dass kleine oder größere Blessuren, Hautverletzungen die Folge waren. Zudem wurde der Säureschutzmantel der Haut reduziert (wenn auch nur kurzfristig) und damit ihre Barriere-Funktion geschwächt.


Deshalb befürworten viele Dermatologen und Kosmetikerinnen das Peeling mit Fruchtsäuren-Präparaten.


• Vorteil Nummer eins:


Durch unterschiedliche Fruchtsäuregehalte in einer kosmetischen Anwendung kann das Abtragen der äußeren Hornschichten dosiert bewerkstelligt werden. Die Haut kann sich langsam, ohne Irritiationen zu entwickeln an höhere, noch wirksamere Fruchtsäurekonzentrationen gewöhnen. Ein Vorteil gegenüber einem "mechanischen Peeling mit Schleifkörperchen."  Ich vertraue einer schonenenden Fruchtsäurenbehandlung mehr als einer Microderabrasion bei der Kosmetikerin.  


• Vorteil Nummer zwei:


Hautunreinheiten werden "tiefenwirksam beseitigt", Poren geöffnet, anschließende Produkte können besser eindringen und am Ort des Geschehens wirken. Selbst Mitesser verschwinden.  Fruchtsäuren schieben die Selbstreinigung der Haut und der Poren an.


• Vorteil Nummer drei:


Fruchtsäuren erhöhen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Ganz einfach: Die Haut „lernt“ durch die Anwendung von Fruchtsäuren, wieder mehr Feuchtigkeit einzulagern. Dies geschieht durch eine mit Hilfe der Fruchtsäuren gesteigerte Initiierung und Produktion von körpereigener Hyaluronsäure und der Stimulierung der Natural Moisturizing Factors - NMF. Eine deutsche Studie fand ich dafür nicht aber dafür eine in englisch verfasste Studie: "In an additional effort to study the mechanism of improvement of photoaged skin by HA, Bernstein et al investigated the effects of glycolic acid on epidermal and dermal hyaluronic acid production and on the induction of collagen gene expression"


Hier ist die Neostrata Resurface Redox 10 AHA besonders intensiv, da in der

Formulierung zusätzlich  hochdosierte Hyaluronsäure enthalten ist, einer der wirksamsten "ad hoc" Feuchtigkeitsspender überhaupt. Das bedeutet: Kurzfristig und längerfristig mehr Feuchtigkeit dauerhaft in Ihrer Haut.


• Vorteil Nummer vier:


Durch die Behandlung mit Fruchtsäuren werden tiefere Strukturen in der Haut dazu anregt, neue Hautzellen (durch Stimulation von Keratinozyten, Melanozyten und Fibroblasten) zu bilden und die kollagenen und elastischen Fasern zu reaktivieren, sie zu stärken „und wieder in Form“ zu bringen.

Fruchtsäuren in mittlerer bis hoher Konzentration


Bei Neostrata Resurface Produkten handelt es sich um Pflegeprodukte, die einerseits hohe Fruchtsäure-Konzentrationen enthalten, andererseits so verträglich und pflegend sind, dass man sie in die tägliche Pflegeroutine integrieren kann.


Das Unternehmen verfügt dabei über einen jahrzehntelangen Erfahrungsschatz, bindet die unterschiedlichsten Fruchtsäuren so in die Rezepturen ein, dass sie höchst verträglich für den Anwender sind. Neostrata ist ein Pflegesystem.


Von Neostrata Resurface gibt es sowohl Produkte, die für normale bis trockene Haut geeignet ist, aber auch ölfreie Produkte, die die Konsistenz einer ganz leichten Creme, bzw. eines Gels oder gar eines Serums entsprechen.


Neostrata Resurface, die Haut wird gesünder und schöner


Die Produkte von Neostrata Resurface gibt es zudem in verschiedenen  "Intensitätsstufen"  so kann man die Haut langsam an die höhere Fruchtsäurenkonzentration gewöhnen. Tut man das nämlich nicht,  und fängt man gleich mit dem Produkt mit der höchsten Konzentration an, dann kann es zu Brennen, Hautirritationen und heftigem Schälen der Haut kommen.


Hier bietet Neostrata Resurface gleich drei Produkte an:


• Neostrata Resurface Redox Cream 10 AHA


die hat einen 10% Fruchtsäuren Anteil  (8 % Glycolsäure, 2 % Zitronensäure). Ich kann durch meine täglichen Erfahrungen dieses kosmetische Fruchtsäure-Produkt mit normaler, öliger Haut oder trockener Haut, wenn diese nicht zu sensibel ist. Für empfindliche Hauttypen gibt es von Neostrata eine andere Produktserie, namens Neostrata Restore.


Wer noch nie  Fruchtsäuren Präparate verwendet hat, empfehle ich in der ersten (bis zweiten) Woche, jeden zweiten Tag (morgens oder abends)  Neostrata Resurface Redox  anzuwenden und im Anschluss dann gerne täglich,wie der Hersteller empfiehlt. Wer will kann das sogar morgens (Sonnenschutz ist Pflicht danach) und abends tun.


• Neostrata Resurface Gel Plus


Wer die Fruchtsäurekonzentration weiter steigern will, oder einfach in seine tägliche Routine Abwechslung bringen möchte, kann nach "einer Eingewöhnung mit Redox"  das     Neostrata Resurface Gel Plus (bei öliger Haut) oder Cream Plus (bei normaler bis trockener, unempfindlicher Haut) anwenden, denn diese beiden Fruchtsäure Präparate enthalten 15 % Fruchtsäure /Glykolsäure.


• Neostrata Resurface High Potency Cream


Last but not least, sagt man so schön, kann man dann den höchstdosierten Fruchtsäurenkomplex des Neostrata Resurface Programms anwenden, die High Potency Cream mit einer 20 % Fruchtsäure-Formulierung, bestehend aus 18 % Glycolsäure, 2 % Lactobionicsäure (einer Milchsäure, die ebenfalls zu den Fruchtsäuren gerechnet wird). Dazu mehr im Artikel über die Neostrata High Potency Cream. Die Anwendung war der logische nächste Schritt zu einer besseren, kräftigeren und hoffentlich noch ebeneren Haut.