LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Weitere  Artikel:

Mäzenatentum oder Sponsoring - Kunst im Dilemma - oder Chance?


Soziale Durchlässigkeit als Führungsprinzip


Soziale Nachhaltigkeit in Unternehmen - Social Sustainability


Sponsoring im Fußball am Beispiel eines Regionalligisten


Markenstärkung durch soziale Medien


Die Wechselwirkung zwischen unternehmerischer Innovation und Kunst


Delivering Happiness

Soziales Engagement von Unternehmen

Unternehmen im öffentlichen


Zu Gast bei Vitra in Weil am Rhein: Digitalisierung im Mittelstand • Der Econo Wissenstransfer


Amenities: Darf man sich in Businesshotels nicht wohlfühlen?


Edgar Geffroy:   Herzenssache in einer digitalen Welt


Gerald Lembke: Im digitalen Hamsterrad


Schwarze Zahlen im Spa

Risk Management im Spa


Kundenbeziehung Lohas


Fitness im Hotel

Fitnesskonzepte im SPA?


Sustainable Management

Supply Chain Management

Chance Energie / Ressourcen

Future Hotels

Erfolg mit Menschen

Mitarbeiterzufriedenheit

Erfolgsfaktoren

Customer Relationship

Gibt es den loyalen Kunden?

Homework ja oder nein?

Soziale Verantwortung

Verlagsbranche im Wandel

Hotels werden grüner

Wer sind die Lohas?

Genuss mit Ethik

Ökologisch Tagen

Die Grüne Welle

Zukunft Tourismus

Regionale Küche

Kundenzufriedenheit

FocusOnBusiness

Merito After Work Business

Personights Hotelkooperation

Sans Soucis Kosmetik  und Biodroga Hotels Wellness & Spa

Missha, Kosmetik made in  Südkorea

Hunter Amenities International: Hotel Supplier / Hotelkosmetik

Kimirica Hunter Hotel Amenities: Hotelkosmetik für Indien

Hunter Amenities via Concept Amenities: Hotelkosmetik für Europa

Hunter Amenities - Hotelkosmetik für Australien, Asia Pacific & Middle East

Merito After Work Business Treff Stephan Pfitzenmeier

Fotos Merito After Work Business Treff Mannheim

Fotos Merito im Syte Hotel Mannheim After Work Business Treff

Fotos Merito Sommerfest 2018 Hotel Ketschauer Hof • Deidesheim








Männerkosmetik ist anders? Wie saudumm ist das denn?

Männerhaut hat besondere Bedürfnisse! Sie produziert aufgrund des erhöhten Testosteronspiegels mehr Talg, was die Entstehung von Unreinheiten fördert. Außerdem enthält sie mehr Kollagen und Elastin, was die Haut etwa 20% dicker macht. Anzeichen von Hautalterung treten bei Männern zwar später auf, schreiten dann aber schneller voran. Daher benötigt Männerhaut eine besondere Pflege, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.


Männerkosmetik ist anders? So ein Blödsinn!


Ja die Hautstruktur und Hautdicke ist bei Mann und Frau unterschiedlich. Ja Männerhaut ist anders - wie der Stern in seiner Serie Männerkosmetik "Pflege für Dickhäuter" es formuliert. (Was eigentich nur heißt, dass hier eine Redakteurin den gleichen Blödsinn nachplapplert und schreibt, der inzwischen zum allgemeinen Unwissen gehört - mal abgesehen davon, wie ungehörig ist es eigentlich, dass eine Frau sich herausnimmt über Männerkosmetik zu schreiben? Hallo? Wie wäre das wohl, wenn gestandene Männer rum-tucken würden und einen Artikel über Dekorative / Make Up für Frauen schreiben würden?


Oder wissen Frauen jetzt auf einmal wie wir Männer uns in unserer Haut fühlen? Männerversteherinnen - was ist das denn?). In jungen und im mittleren Alter auf jeden Fall, bei vielen auch bis ins hohe Alter Ja, auch Männer können trockene Haut haben, das ist aber eher ein Ausnahmefall, bzw. tritt dieser Umstand eben ein, wenn sich die Hormonlage der Männer im Laufe ihres Lebens verschiebt. Und trotzdem: Männerhaut hat mehr Kollagen aus dem die Stützfasern des Bindegewebes und der Haut bestehen und Elastin, aus welchem die elastischen Fasern, zum größten Teil bestehen.  


Männerhaut produziert auch wesentlich mehr Talg, ein Grund warum einerseits die Haut erst spät Falten zu entwickeln beginnt, dann aber oft im Zeitraffer. Weshalb es durchaus gerechtfertigt ist, dass mit zunehmendem Alter auch vor dem Spiegel eines Männerwaschbeckens die Töpfe und Tiegel zunehmen. Der Talg ist auch dafür verantwortlich, dass Männer eher zu Hautunreinheiten neigen. Zwei Gründe (neben dem dass Männer kein Make Up verwenden), dass Männerhaut gröber, weniger fein, schlaffer, urlaubsreifer aussieht.


„So gehst Du mir nicht aus dem Haus,“ sagt die Frau.


Ja und deshalb würden Männer eigentlich eine besondere Pflege benötigen, zumindest die gleiche Pflege wie Frauen, die eine ölige oder eine Mischhaut haben.  Denn eigentlich gibt es keinen Inhaltsstoff, der auf die Dicke der Haut Rücksicht nimmt. Auch wenn die Kosmetikindustrie das gerne den Verbrauchern (oft sind es ja die Frauen, die für die Männer nicht nur die Krawatten, sondern auch die Pflegeprodukte kaufen, siehe Absatz-Headline), einreden möchte.  Denn kein reguläres Kosmetikprodukt ausser hochdosierte Retinolprodukte oder Vitamin C Serums von The Ordinary oder The Escential Co  Retinol dringen bis zu den kollagenen oder elastischen Fasern vor, sondern sind höchstens in der äußeren Hautschicht, insbesondere dem Corneum wirksam.


Warum das Angebot "Männerkosmetik" absoluter Blödsinn ist!


Ich frage mich immer noch wie Kosmetikunternehmen, die sich damit brüsten, eine spezielle Männerkosmetik anzubieten und dann kaum ein Pflegeprodukt anbieten, das frei von (ich kategorisiere das mal so:) mittelschweren Ölen wie Sonnenblumenöl, Avocadoöl, Rapsöl oder Arganöl ist. Die Verwendung dieser Öle ist absolut kontrapoduktiv bei Männerhaut, wenn die Zielgruppe - und davon gehe ich aus - zu 80 % über talgreiche, eher ölige Haut haben. In den wenigsten dieser Männerkosmetik Produkten findet man in den Formulierungen effektiv wirksame talgregulierende Wirkstoffe.


Realitätsverweigerung: Männer wollen ölfreie Pflege, verdammt nochmal!


Auch in den Ausführungen der  Stiftung Warentest: "Gesichtscreme für Männer - Glatt und geschmeidig" , findet sich der Satz: "Dass die Kosmetikindustrie Männern eigene Cremes anbietet, ist übrigens eine gute Idee. Gesichtscremes für Frauen sind meist fetter eingestellt. Die Cremes für Männer sollen erfrischen, beleben und revitalisieren." Schreibt hier eigentlich ein Redakteur von dem anderen den ganzen Unfug ab? Nein Gesichtscreme für Frauen sind nicht meist fetter eingestellt! Für Frauen gibt es nämlich Pflege für • trockene Haut, für • normale Haut, • empfindliche Haut, • Mischhaut und •ölige Haut! Nein! Frauencremes sind nicht grundsätzlich oder meist fetter!  Ein Mann kann also unversehendst und um Gotteswillen ja (!) die Kosmetik für Frauen mit Mischhaut oder öliger / fetter Haut verwenden! Damit ist er allemal besser dran, als wenn er den Unfug einer Männercreme verwendet, wenn diese nämlich Öle und Fette enthält!


In diesem Fall, bei öliger oder talgreicher Haut, wie immer man das bezeichnen möchte, akzeptiere ich sowohl in der Kosmetik für Frauen als auch Männerkosmetik sogar und ausnahmsweise Silikone und deren Derivate, weil sie wirkungsvoll und alternativlos bis jetzt (!) über Stunden Glanz auf der Haut verhindern. Frauen ahnen dies und würden es wissen, wenn sie sich die Inhaltsstoffe ihrer Primer ansehen, da sind heftig Silikone drin, weil diese verhindern, dass das später aufgetragene Make UP nicht durch Schweiß und Talg „verschmiert.“


Männerkosmetik  - Farben wie beim  Herrenbestatter!


Männerkosmetik unterscheidet sich vor allen Dingen optisch.  Statt Blümchenmuster oder schillernden Farben, verwendet man Farben wie man sie auch bei einer Totenmesse für angebracht halten könnte, spricht schwarz wie ein Sargnagel, dunkelgrün wie ein Trauerkranz aus Koniferen, dunkelblau wie die Farbe eines Anzugs den man dann trägt, wenn man keinen schwarzen für Beerdigungen hat.


Ausserdem achtet man auf Behältnisse, in der Fachsprache „das Packaging.“  Die sehen im günstigsten Fall aus, als ob man darin ein Schmiermittel für das Getriebe des eigenen Schatzes auf vier Rädern aufbewahrt, in der Regel - und das ist ja gut so, in Dispensern oder Flaschen mit Pumpspender oder zylindrischen Flaschen, die an eine Zündkerze erinnern. Selten findet man Männerkosmetik in Töpfen und Tiegeln, das wäre zu feminin.  Zusammengefasst, viel Palaver um nichts.


So sollte also Männerkosmetik konzipiert sein:


     1.     Ölfrei

     2.     Über Stunden mattierend wirken

     3.     Ein Waschgel oder eine Seife, die tiefenwirksam reinigt

     4.     Ein Mizellenwasser für Männer um abends auch Herr über das Silikon zu werden

     5.     Tagespflege sollte immer einen SPF von mindestens 20 enthalten, Vitamin C  und Antioxidantien

     6.     Eine Nachtpflege, die wirksames, echtes Retinol enthält, um die Hautregeneration anzuschieben, ebenfalls mit Antioxidantien.

     7.     Ein pflegendes rückfettendes Duschgel, Männer verwenden ungern Bodylotion

     8.     Eine ureahaltige Bodylotion mit ungesättigten Fettsäuren für trockene Körperpartien

     9.     Ein wirksames Deo.