LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Weitere  Artikel:

Mäzenatentum oder Sponsoring - Kunst im Dilemma - oder Chance?

Soziale Durchlässigkeit als Führungsprinzip

Soziale Nachhaltigkeit in Unternehmen - Social Sustainability

Sponsoring im Fußball am Beispiel eines Regionalligisten

Markenstärkung durch soziale Medien

Die Wechselwirkung zwischen unternehmerischer Innovation und Kunst

Delivering Happiness

Soziales Engagement von Unternehmen

Unternehmen im öffentlichen

Zu Gast bei Vitra in Weil am Rhein: Digitalisierung im Mittelstand • Der Econo Wissenstransfer


Amenities: Darf man sich in Businesshotels nicht wohlfühlen?


Edgar Geffroy:   Herzenssache in einer digitalen Welt


Gerald Lembke: Im digitalen Hamsterrad


Schwarze Zahlen im Spa

Risk Management im Spa

Kundenbeziehung Lohas

Fitness im Hotel

Fitnesskonzepte im SPA?

Sustainable Management

Supply Chain Management

Chance Energie / Ressourcen

Future Hotels

Erfolg mit Menschen

Mitarbeiterzufriedenheit

Erfolgsfaktoren

Customer Relationship

Gibt es den loyalen Kunden?

Homework ja oder nein?

Soziale Verantwortung

Verlagsbranche im Wandel

Hotels werden grüner

Wer sind die Lohas?

Genuss mit Ethik

Ökologisch Tagen

Die Grüne Welle

Zukunft Tourismus

Regionale Küche

Kundenzufriedenheit

FocusOnBusiness

Merito After Work Business

Personights Hotelkooperation

Apart Living Hotel in ökologischer Holzbauweise von Weberhaus in Bühl

Kiekmo App + Aino App: Mit Haspa Next der Hamburger Sparkasse im Digitallabor

WDR Sendungen zum Thema Sonnenschutz

Azimut Hotels- Clean The World: Mal eben schnell die Welt retten

Digitalisierung in der Medizin und künstliche Intelligenz

Event: Futurewalk - Digitale Geschäftsmodelle Schramberg

Das digitale Versorgung Gesetz zum Nutzen der Patienten und nicht als  Wirtschaftsförderung

Digital Blackforest - Digitalisierung im Schwarzwald

Wie digital ist der Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland?



Bildnachweise








In vielen Hotels noch üblich, der Fragebogen, indem der Gast  mit multiple Choice dem Hotel mitteilen soll wie zufriedenstellend der Aufenthalt war.  Ist es nicht besser den Gast von Anfang an seinen Ansprüchen entsprechend zu umsorgen , statt ihn nachher beurteilen und benoten zu lassen?  Sehen Sie Ihren Gast in Zukunft ab sofort nicht mehr auf der anderen Seite der Rezeption, sondern als Teil Ihres Unternehmens. Besonders plastisch machen dies die Andaz Hotels der Hyatt-Gruppe vor, die ganz ohne Rezeption und typisches Schlange stehen am Check In auskommen. In London und Hollywood.

Aus Customer Relationship wird Empfehlungsmanagement

Aufgepasst in Zeiten von Bewertungsportalen  sozialer Netzwerke, selbst Hotelseiten betreiben inzwischen Fanbookseiten. Patzer sind fast unverzeihlich und von enttäuschten oder unglücklichen Gästen schneller kommuniziert als ein „ausgleichendes Sorry“ möglich wäre.

Machen Sie Ihre eigene Konjunktur

Ist die  eine Krise gerade überstanden,  folgt schon die nächste. Die grundsätzlich zu bejahende globale Vernetzung hat eben auch ihre Schattenseiten. Erfolg ist  ein kybernetischer Prozess. Siehe die  Arbeiten von Staffort Beer und   Fredmund Malik vom Managementzentrum St. Gallen oder der von Wolfgang Mewes definierten „Engpasskonzentrierten Strategie“.  




Customer Relationship Management sieht anders aus