LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Wer hat‘s erfunden, die Schweizer - so könnte es auch im Fall des amphiro a1 heißen. Die Schweizer haben bekannter Weise ein sehr ausgeprägtes Verhältnis zur Natur, sie sind fast überall von ihr umgeben, Tourismus ist eine  der wichtigsten Einnahmequellen. Die Menschen kommen in die Schweiz wegen der Natur im Sommer, der Bergwelt, dem Schnee im Winter.


Diese „Erfindung“, das amphiro a1 musste aus der Schweiz komme. Wasser ist kostbar. Wasser ist nicht umsonst. Und da wir alle keine Naturburschen sind und das Wasser gut temperiert aus der Leitung kommt,  wird zusätzlich Energie benötigt . Wir denken viel zu wenig nach.


Kontrolle Wasserverbrauch = Wassersparen


Das amphiro a1  hat  sowohl eine Wasserverbrauchsanzeige, heißt es zeigt an wie viel Liter pro Duschvorgang verwendet werden, als auch eine Energieverbrauchsanzeige, für jeden Laien ablesbar in der durchschnittlichen Wassertemperatur. Damit auch Kinder von Anfang an lernen, Energie als etwas Kostbares zu schätzen, mit dem Wasser und der Energie spielerisch aber ökologisch korrekt umzugehen, gibt es eine kleine  Grafik mit einem Eisbär auf einer Scholle. Je mehr  Wasser und Energie verbraucht wird, desto kleiner wird die Scholle für den „armen Eisbär“. Also, liebe Kids, Wasser so einfach laufen lassen, während man sich einschäumt, ist nicht mehr. Der Eisbär müsste darunter leiden...


Für denjenigen der sich mit dem täglichen oder monatlichen Energieverbrauch intensiver beschäftigen möchten gibt das amphiro a1 weitere Daten preis. So erhält man eine Energie-Effizienzklasse, wie wir sie von Elektrogeräten kennen. Wurden sehr wenig Kilowatt verbraucht, erhält man ein A, wurde viel Energie verbraucht ein G, dazwischen gibt es weitere Energieeffizienzstufen in Buchstaben, so dass man  ohne groß nachzurechnen seinen Verbrauchswert  pro Duschvorgang erkennt.


Alternierend erscheint sowohl der Energieverbrauch in Wattstunden/Kilowattstunden, die verbrauchte Wassermenge in Litern und ein Code. Diesen Code notiert man sich. Registriert sich einmalig bei Amphiro, trägt den Code einmal im Monat ein und kann so seinen Energieverlauf dokumentieren. Der Code enthält, anonymisiert die Anzahl der Duschvorgänge in diesem Zeitraum, Informationen zur Wassertemperatur und zum  Wasserverbrauch.


Installation und Wartung des amphiro a1

Kein Problem, das schafft jeder, der einen Duschkopf auf seinen Duschschlauch drehen kann. Der kommt nämlich kurz runter, das amphiro a1 wird raufgeschraubt. Dann schließt man oberhalb einfach den Duschkopf wieder an. Batterien braucht das amphiro a1 keine, es holt sich seine Energie aus der Wasserkraft. Was man noch besser machen könnten?  Der Anschlussschlauch am Amphiro könnte etwas flexibler sein, fühlt sich am Anfang ein wenig zu fest an, aber das gibt sich bestimmt mit der Zeit. Für Hotels, Fitnessstudios, Wellness-Bereichen  und Sportvereine ist das amphiro a1 bestens zu empfehlen. Gerade hier wird man die Energiekosten erheblich senken können, in dem man dem Hotelgast, dem Fitnessstudiomitglied und leidenschaftliche Langduscher  dabei hilft sich ökologisch und ethisch korrekt zu verhalten.


Jeder Tage eine gute Tat für die Umwelt


Mit dem amphiro a1 ist jeder Tag eine gute Tat für die Umwelt,  das ist die eine Sache. Und das wird auch belohnt. Man spart jede Menge Geld, wenn man umweltbewusst handelt.


So lassen sich in einem durchschnittlichen Haushalt mit 2.2 Personen durchschnittlich 440 kWh Wärmeenergie sparen, soviel wie zwei Waschmaschinen pro Jahr in einem ähnlichen Haushalt verbrauchen. Hätten Sie es gewusst: Beim Duschen wird etwa dreimal soviel Energie verbraucht, wie ein Kühlschrank benötigt, der ja bekannter Weise Tag und Nacht läuft.

Amphiro a1 Wasserzähler

Wassersparen mit dem amphiro a1