LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Einige Hotels bemühen sich um das Thema Ihren Gästen, mit speziellen Packages, eine möglichst erholsame Nachtruhe zu bieten.  So gibt es speziell eingerichtete  Hotelzimmer, die Betten mit besonders hochwertigen ausgestatteten Matratzen ausgestattet.  


Andere Hotels bieten einem entspannenden, schokoladehaltigen Gute-Nacht-Getränk, bieten Aerosol-Aromatherapie und Kissen, die die Hirnschlafwellen stimulieren sollen. Ein solches Package wird dann zusätzlich zur Übernachtung mit bis zu 60 € berechnet.


Laut einer DAK Studie, aus dem Jahr 2010, haben etwa die Hälfte aller Deutschen Schlafprobleme. Was ist ein Urlaub wert, wenn  die Erholung, die man sich von einem Aufenthalt in einem Hotel verspricht, nicht eintritt, weil man seine „rastlosen Nächte“ von zu Hause mitbringt? Da können oft die ausgeklügeltsten Wellnessangebote tagsüber nicht ausgleichen, was „die Nacht anrichtet“.


Auf der Suche nach „des Pudels Kern:“  

Schnarchen stört die Nachtruhe


Diese Lösungsansätze sind löblich, gehen allerdings an der häufigsten Ursache für „nicht schlafen können“ vorbei.  Man kann eher davon ausgehen, dass viele Menschen deshalb keine Erholung im Schlaf finden, ob zu Hause oder im Hotel, weil sie oder der Partner ganz einfach störend schnarcht. Und das ist keine Seltenheit, bis zu 60 % aller Männer und bis zu 40 % aller Frauen (mit dem Alter ansteigend)  schnarchen störend.  


Jeder Fünfte schläft in getrennten Zimmern zu Hause, für 20 Prozent der Deutschen laut einer Umfrage, kann Schnarchen sogar ein Trennungsgrund sein. Bei einer nichtrepräsentativen Umfrage in Hotels ergab sich, dass Paare während ihres Urlaubs, aus Rücksichtnahme getrennte Zimmer buchen.


Albtraum für den Partner - Schnarchen im Hotel


En großes Hotel in Hamburg und weiteren 8 Hotelniederlassungen der gleichen Hotelkette, haben Anti-Schnarch-Zimmer eingerichtet, in denen den Hotelgästen verschieden Hilfsmittel zur Wahl haben, um einen geruhsamen Schlaf zu finden. So hat der Hotelgast die Auswahl zwischen verschiedenen Keilkissen, die das Schnarchen verhindern sollen, oder es steht ein Gerät zum Erzeugen von „weißem Rauschen“  zur Verfügung,  das die Geräusche für andere Ohren neutralisieren soll.


Zudem wurde eine Wanddämmung installiert, die gleich zwei Funktionen hat:   Einerseits sollen andere Gäste in Hotelzimmern auf gleichem Flur  sich nicht durch „übermässiges Sägen“ gestört fühlen, andererseits soll die  Schallreflexion durch die Wandverkleidung vermindert werden, um so den sekundären Geräuschpegel im Hotelzimmer zu reduzieren.


Wenn sich gleich zwei am nächsten Tag wie gerädert fühlen


Schnarchen ist nicht nur störend für den „Mitschläfer“ , Schnarchen vermindert die Leistungsfähigkeit im Alltag, die des Lebenspartners aber auch die eigene. Der Partner wird durch die „ Geräuschkulisse“ um den eigenen Schlaf gebracht, und der Schnarchende selbst wird durch den genervten Partner unsanft geweckt oder erhält einen „Kick mit dem Ellbogen,“ was zu einer Unterbrechung des Schlafs führt.  


Eine Einbuße an Schlafqualität kann aber auch dadurch entstehen, dass der Körper selbst, bedingt durch eine reduzierte Sauerstoffaufnahme durch das Schnarchen, das mit verengten Luftwegen daherkommt,  mit kurzen Aufwachphasen reagiert, sogenannten Arousals. Arousals sind abrupte Aufwachphasen, die den Schläfer aus der Tiefschlafphase herausbringen, der Phase in der der Körper am besten regeneriert.  Eine Unterbrechung der  Tiefschlafphase  bedeutet, dass sich der Schläfer am nächsten Morgen unausgeruht, übernächtigt, energielos und antriebsarm fühlt.  Langfristig kann Schnarchen das Herz-Kreislaufsystem belasten, oder zum Schlafapnoesyndrom führen, man spricht auch von der „Schnarcherkarriere“.


Das 3 D Anti-Schnarch-Kissen damit Hotelgäste geruhsam schlafen


Abhilfe schafft hier eine Neuentwicklung die im März 2013 Weltpremiere hat: Das Sissel-Silencium 3 D Anti-Schnarch Kissen. Es besteht einerseits aus einem besonderen geformten Kopfkissen, welches die Hals-Nacken-Kopf-Region stützt und physiologisch bettet, andererseits aus einem ausgeklügelten Zusammenspiel von Elektronik und „luftgesteuerter Hydraulik“, die  für den Schlafenden unmerklich und ohne ihn zu wecken, ihn in eine Position bringt, in der das Schnarchen bereits nach 3 Atemzügen aufhört. Beim Lagewechsel des Kopfes verändert sich der Abstand zwischen Zunge und Rachen, der Atemweg wird weniger behindert.


Wie man sich bettet - so schläft es sich mit dem Sissel Silencium


Falls bei der ersten Bewegung noch kein positiver Effekt erzielt wird, dreht das Sissel Silencium 3 D Anti-Schnarch Kissen den Kopf Stück für Stück weiter: nach links bzw. rechts, auf und ab, bis das Schnarchen gestoppt bzw. die Position gefunden ist, in der das Schnarchen am stärksten reduziert ist - Der ganze Vorgang findet so sanft statt, dass der Schlafende nicht aufwacht, seinen Tiefschlaf bewahrt, vollkommen  ausgeruht den nächsten Tag beginnt. Auch für den  danebenliegenden  Partner, der ungestört durchschlafen kann, bedeutet dies natürlich eine wahre Wohltat.  


Die ersten Referenzen gibt es auch schon aus der Hotellerie, so bietet das 5 Sterne Hotel, der Deidesheimer Hof, seinen Gästen bereits den „Luxus“ einer tief durchschlafenen und erholsamen Nacht an.  

Ausführlichen Informationen erhält man auf der Homepage der Firma Sissel





gut schlafen mit dem Sissel Silencium Antischnarchkissen

Hilfe: Schnarchen im Hotel war gestern • Sissel Silencium Kissen