LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

.

Restaurant & Hotel Geroldsauer Mühle in Baden-Baden




Die Geroldsauer Mühle ist ein imposanter Bau, ja sogar das größte Weißtannengebäude Deutschlands. Wirkt etwas rustikal, aber auf keinen Fall kitschig! So stellt man sich den Schwarzwald vor, zwar ohne Lederhosen und Laptop, dafür aber mit  einem Blick für eine gut gelungene, Regionalität vermittelnde Architektur.

Die Geroldsauer Mühle - "Schwarzwälder Gemütlichkeit"

Mir persönlich war die Geroldsauer Mühle bekannt, in erster Linie weil man hier, auch sonntags einen hervorragenden Kuchen erhält. Zum hier gleich essen. Aber auch für die Kaffeetafel zu Hause. Unter der Woche im Einkaufsmarkt, der sich in "Der Mühlenmarkt", "Die Bäckerei",  "Die Metzgerei" und "Die Weinecke" aufteilt seine täglichen Besorgungen machen. Spitzenprodukte von  in der  Region ansässigen Erzeugern. (Zudem gibt es neben dem Eingang den Shop "Heimatliebe" mit  Geschenken und kleinen Wohnaccessoires).


Geroldsauer Mühle Produkte von regionalen Erzeugern

Geschenke suchen für die lieben Verwandten und Freunden, die nicht das Glück haben, hier zu leben, mehr noch: Das Leben im Schwarzwald zu lieben, kann man auch direkt im Lebensmittelbereich. Da gibt es Spirituosen von Schnapsbrennern aus der Region. Exquisite Öle (aus der Ölmühle Walz in  Oberkirch), Marmeladen und Gelees, und Essige, wie einen Kastanienessig, einen Kirschessig, etc. Senf und Relish's in allen Variationen.  Das Forstamt Baden-Baden liefert Wildfleisch aus dem Baden-Badener Stadtwald. Und ein Bauernhof liefert feinste Fleischprodukte von eigenen Weiden.


Geroldsauer Mühle - Das Wirtshaus - Das Restaurant

Im Gegensatz zum Einkaufsmarkt  der Geroldsauer Mühle, welches unter der Woche, Montag bis Samstag, gegen 19.00 Uhr schließt, ist das Restaurant Montag bis Samstag  von 09.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet und Sonn- und Feiertags bis 22.00 Uhr. Es war circa 17.00 Uhr und vermutlich hatten viele Gäste das schöne Wetter für einen ausgiebigen Sonntagsspaziergang genutzt um sich dann in der Geroldsauer Mühle für eine Sause einzufinden,  für's Abendessen wäre es ja den meisten noch zu früh.  Für uns nicht, da wir immer sehr zeitig  zu Abendessen, insbesondere ich, da ich meine Ernährung komplett umgestellt habe: 16:8 Intervallfasten.  Wir kamen ja gerade von einer ausgiebigen Tageswanderung auf der Schwarzwaldhochstraße, mit einem kleinen erholsamen Stop in der Grindehütte.


Mein "Wiener Schnitzel Deja Vu" à la Baden-Baden

Bei meinem letzten Besuch in der Geroldsauer Mühle sah ich einen Lieferwagen mit der Aufschrift eines der bekanntesten und ausgezeichneten Baden-Badener Restaurants, dem Rizzi vom Hof fahren. Da hat es Klick gemacht, dass mir unser Gericht in seiner Aufmachung so bekannt vorkam, nebst Kartoffelsalat mit dem groben Pommery Senf und dem Klacks eingekochte Preiselbeeren. Denn dieses Gericht hatte ich genauso in eben jenem  Restaurant Rizzi in der Baden-Badener Innenstadt gegessen.

In dem damaligen Bericht über meinen Restaurantbesuch scheine ich sehr milde gestimmt gewesen zu sein? Oder war ich geblendet von der Schickeria Atmosphäre im Baden-Badener Restaurant? Oder aus welchem Grund habe ich nicht schon zu dieser Zeit die Machart des servierten Wiener Schnitzels kritisiert?


Ein eigener Tisch war nicht mehr frei. Da das  Restaurant der Geroldsauer Mühle, "das Wirtshaus" sich als "zünftige Gastlichkeit" versteht, waren uns die Plätze an einem großen Tisch, an dem auch eine  Großfamilie ihren Platz bereits eingenommen hatte, gerade recht. Da uns das große Weizen zuvor auf der Grindehütte gut bekommen war, man am besten bei einem Getränk an einem Abend bleiben sollte, wenn man am nächsten Tag wieder fit sein möchte, entschieden wir uns hier für das gleiche Getränk.


Die Speisekarte war sehr umfangreich. Auch hier, ähnlich wie im "Mamma Lina" scheint in Baden-Baden die gastronomische Unsitte Usus zu sein, die Speisekarte so eng zu beschreiben, dass sie auch Menschen ohne Leseschwäche durchaus mehr Kopfweh beim Lesen verursacht, als das besagte Weizen ... am nächsten Morgen.  Zumal die Beleuchtung den ganzen Tag über hier im Restaurant und "Speisesaal" so duster ist, wie in den neuen Tempeln der Modelust: Abercrombie & Fitch.

Geroldsauer Mühle:

Wann sind zwei Schnitzelchen ein Wiener Schnitzel?

Wir entschieden uns dann für das Wiener (Kalb-) Schnitzel. Später stellte sich dann heraus, dass das Saftigste dieses Fleischgerichtes  der Preis von (soweit ich mich erinnerte, stramme 24,50 €uro waren.  Bitte beurteilen Sie selbst, ob das, was Sie auf dem Foto sehen irgendeine Ähnlichkeit mit einem "Wiener Schnitzel"  hat. Für die  Gastronomiekritiker, die noch in Ausbildung sind, sei gesagt: Ein richtiges Wienerschitzel, für das man mit Fug und Recht ausserhalb Wiens (in Wien selbst äußerst schmackhaft und preisgünstig) preiswürdige 24,50 € verlangen könnte, schwappt links und rechts über den Tellerrand, ist hauchdünn, in Schmalz schwimmend so ausgebacken, dass die Panade Blasen wirft.

Letztere sind neben der Saftigkeit, die man bei diesen entfernt verwandten Möchte-Gern-Look-A-Like- Wiener-Kalb-Schitzel ebenfalls vermißte, das ausschlaggebende Qualitätsmerkmal.  (Dass ein Wiener Schnitzel, welches auf einer Speisekarte genauso deklariert ist aus Kalbfleisch sein muss, ist selbstverständlich, sonst hätte es ja heißen müssen: Paniertes Schnitzel nach Wiener Art.  Wobei wir gleich bei der wichtigsten Frage wären: Warum heißen zwei panierte "Schnitzelchen"  in der Geroldsauer Mühle Wiener Schnitzel. Was man im eleganten Restaurant in der Innenstadt (siehe nachfolgenden Absatz)  noch als verzeihlich vielleicht akzeptiert, also Preis und Fertigkeit, die Qualität ist ja unzweifelhaft gut, geht für ein Ausflugslokal, m. E. gar nicht.

Sei es drum,  die Atmosphäre des riesigen Restaurants, es gibt auch ein kuschliges Nebenzimmer, welches man auch für größere Gesellschaften reservieren kann, zudem gibt es im Sommer eine riesige Aussenterrasse, überzeugt. Wirklich "German Gemütlichkeit", wie es Besucher aus dem angelsächsischen Raum ausdrücken würden.


Sehr guter, zuvorkommender, netter  Service

Und der Service ist mehr als hervorragend. Statt einer knusprigen Creme Brulee als Nachtisch, war zwei von uns ein Stück Schwarzwälderkirsch-Torte lieber. Und obwohl wirklich hier sehr viel los war und die Mitarbeiter im Service keine ruhige Minute hatten, bemühte man sich unseren Extra Wunsch zu erfüllen, obwohl zur Kuchentheke doch recht weit zu laufen war.  Leider war nur noch ein Stück auf der Kuchenplatte, so daß man auf die "wahrlich süße Idee" kam, das Stück Schwarzwälderkirsch-Torte uns  gerecht in zwei Teilen zu servieren.

Alles in Allem ein gelungener Abschluss eines ereignisreichen Tages mit Familie und Freunden und den vielen Gästen im Restaurants der Geroldsauer Mühle. Menschen wie Du und ich, die eine gesellige, moderne Restaurant-Atmosphäre  einem eher "steifen" Restaurantbesuch vorziehen. Einheimische und Zugezogene, Urlauber und Tagesgäste.  Zu Letzteren gehört dann vielleicht die Schickeria, die die Geroldsauer Mühle inzwischen ebenfalls entdeckt haben. Ein Beweis dafür sind die ps-starken Luxusboliden  von Bentley, Ferrari oder die dicken SUVs  wie die Audi Q5 und Q7, die sich nicht scheuen mit ihren Feinstaubschleudern vor Bioläden zu parken. Diese  nehmen sich auch hier  die Zeit, so lange auf dem Parkplatz direkt am Restaurant (nicht 100 Meter weiter, wo ich parke und ich immer eine freie Parking-Lot finde) im satten 12 Zylinder Ton solange im Schleichtempo patrollierend, bis sich eine Parkmöglichkeit ergibt.

Die Weine stammen ebenfalls von hier ansässigen Winzern.  Die Produkte, die nicht regionalen Ursprungs sind, sind dann oft in Bioqualität. Es lässt sich also gut leben, wer in der  Geroldsauer Mühle einen Teil seiner wöchentlichen Einkäufe macht.