LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

.

Restaurant NOI - Hotel Nobis in Stockholm

Stockholm, eine Stadt die wir immer dann gerne besuchen, wenn wir wieder einmal ein paar Tage Luft für ein verlängertes Wochenende haben.


Wir kannten im Nobis Hotel in Stockholm ( Beeindruckend ist die kathedralenhafte Lounge mit Glaskuppel des Nobis Hotel Stockholm aus dem 19. Jahrhundert) bereits das Caina Restaurant, welches 1985 eröffnete und von den Eltern (Papa gebürtiger Römer, Mutter aus Neapel) von Alessandro Catenacci, dem Owner des Nobis Hotels geführt wurde. More Casual and very italien, für viele Stockholmer anno dazumal das erste stilechte italienische Restaurant in Stockholm.

Das Restaurant NOI in Stockholm


Im Restaurant Caina im Nobis Hotel wurden italienische Spezialitäten aus ganz Italien  kredenzt. Feinstes Olivenöl „Villa Magra“, der Parmesan muss mindestens 3 Jahre gereift sein, Parmaschinken aus Sant_Ilario in Genua. Orecchiette mit Brokkoli Creme Sauce und Saltimbocca vom Kalb, Spinatsalat, Panna Cotta mit Äpfel in Karamellsauce und Amaretto Likör. Bodenständige italienische Küche stilvoll und legere serviert.


Aus dem Caina, so ändern sich die Zeiten, wurde das NOI im Hotel Nobis. Hier wird "gekocht wie bei Königs", denn Stefan Catenacci steht am Herd, der auch für die offiziellen Abendessen und Bankette im königlichen Schloss verantwortlich ist.  Selbstredend hat sich die Küche verändert. Die angebotenen Gerichte sind typisch schwedisch und auch wieder nicht, weil sie mit der hohen Schule der modernen, leichten Küche vereint wurde. So findet man Gerichte wie:



     •      „Löjrom“, das ist Forellenkaviar mit Mandel-Kartoffelschaum

     •       geschwenkte Schalotten und Mandel Kartoffelchips

     •       Gebratene Entenbrust mit Kräutern und gelben Rüber, Rosenkohl und Feigenjus.

Sehr zur Atmosphäre des Restaurant „NOI“ trägt bei, dass es sich in einem Halbsouterrain befindet. Ein ausgeklügeltes Lichtsystem ist da nicht nur erforderlich, es erzeugt auch die richtige Atmosphäre für "so ein gutes Essen." Das Architektenteam von Wingårdhs Architects - die bereits für Nobis' neuestes Hotel in Kopenhagen verantwortlich zeichnen - legte auch hier Wert auf natürliche Materialien wie Leder der schwedischen Marke Tärnsjö oder schwarzen Marmor.



Das Hotel Nobis Stockholm


Das Nobis Hotel ist in seiner imposanten Erscheinung ein Wahrzeichen der Stadt.  Am Norrmalmstorg-Platz gelegen, im Einkaufszentrum von Stockholm. Auch nachts lockt das Vergnügen, beispielsweise im Nachtclub "Stureplan." Der ist zu Fuß bestens vom Hotel Nobis erreichbar. Wem die Kultur mehr liegt, der sollte das in direkter Nachbarschaft gelegene Königlich Dramatische Theater besuchen. An der Rezeption hilft man bezüglich Karten gerne weiter.  

Im Gegensatz zur Einrichtung des Restaurant "NOI" indem gedämpftes, pointiertes Licht und eines von eher dunkleren Holztönen dominiertes Interieur gewollt ist, ist das Hotel selbst und auch die 200 Zimmer und Suiten in sehr hellen, weißen und steingrauen Tönen, mit Naturfarben durchbrochenen Farbspielen gestaltet.


Große Fenster, ganz wichtig so weit in Norden, hier ist man nicht mit einer Überzahl an Sonnenstunden verwöhnt. Die Badezimmer sind sehr geräumig. Im Gegensatz zum Miss Clara Hotel by Nobis, in dem man in den Badezimmern die farbenfrohe Hotelkosmetik von Orla Kiely findet, hat man sich hier am Norrmalmstorg-Platz für die Hotelkosmetik von Byredo gesorgt.  Ben Gorham, der Gründer von Byredo, hat auch die aktuelle Hotelkosmetik Linie für die Sheraton Hotels „Le Grand Bain“ entwickelt.


Das Frühstück wird übrigens im Restaurant NOI serviert. Das hat Tradition, da dies früher im Restaurant Caina passierte.


Im ersten Obergeschoss des Nobis Hotels befindet sich auch ein hervorragend ausgestatteter Fitnessbereich und ebenso ein Wellness-Relaxation Center mit finnischer Sauna und Hammam. Kosmetische Behandlungen werden ebenso angeboten wie Ganzkörper-Treatments.


Reservierungen unter der Webadresse der Desinghotels NOBIS Hotel Stockholm