LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

.

Ich war mal wieder mit Freunden für eine Wanderung / Bergtour im Münstertal, zum Berg Belchen (1414 Meter hoch) verabredet. Es war heiß, etwas schwül und konditionell hatte ich einen schwachen Tag erwischt. Dankbar war ich dass meine Freunde nach Erreichen von Dreiviertel der Strecke mir die Wahl ließen, bis ganz hoch oder nur noch gemäßigt weiterzulaufen. Die Tour war immerhin ca 3 1/2 Stunden lang, mein iPhone zeigte 10 Kilometer und 60 Stockwerke. Es ging also ständig und unverdrossen bergauf. Wir traten also den Rückweg an und kehrten anschließend hier ein:

Restaurant und Café Bahnhof Münstertal

"Im" Bahnhof Münstertal. Seit 2015 ist das Gebäude nämlich kein Bahnhof mehr. Zugfahren findet seit dem Umbau zu einem Café und  Restaurant / Bistro nur noch draussen statt. Ein Fahrkartenautomat statt Mitarbeiter. Umso persönlicher geht es im ehemaligen Bahnhofsgebäude im Münstertal zu.

Geradezu malerisch gelegen, gegenüber vom bekannten und ebenfalls anschaulich renovierten Restaurant "Zum Löwen" , und nicht weit vom ebenso herausgeputzten Rathaus von Münstertal gelegen (Münstertal ist nicht nur ein Tal, sondern auch ein Ort, der genauso wie Staufen eben im Münstertal gelegen ist).

Malerisches Münstertal

Ein ideales Ausflugsziel so wie für uns nach einer Wanderung. Der Bahnhof Münstertal wird aber auch von den Einheimischen recht gut frequentiert.  Es gibt selbstgebackenen Kuchen. Der war leider schon überwiegend weg, als wir am späten Samstagnachmittag dort ankamen. Was für das Café spricht. Mir wurde f gesagt, dass die angebotenen Kuchen, Tartes und Torten sehr gut schmecken, also nicht das "Konditoren-Allerlei" sind.

Auf Empfehlung meiner Freunde wählte ich den Hamburger "Bahnhof Münstertal"f, obwohl das Angebot sehr groß war. Der Hamburger wurde auf einem Holzbrett mit einer winzigen Schüssel "Coleslaw" / Krautsalat serviert (Dieses Schüsselchen hätte gut und gerne zwei Nummern größer sein können, denn der Krautsalat war großartig und gar nicht fett, nicht mit Mayonnaise gemacht, wie sein amerikanisches Vorbild).

Ein Hamburger kann wie eine Offenbarung sein

Der Hamburgerpatty war selbstgeformt und groß genug um hungrigen Wanderer zu sättigen. Zart geschmolzener Käse und Wildkräutersalat-Blätter, sorgten dafür dass auch die Gourmetfreude nicht zu kurz kam.  Dazu ein kühler saurer Radler (Bier und Mineralwasser statt Limo). Ein Espresso hinterher. Ein großartiger Nachmittag! Höchst zufriedene Gäste machten sich auf den Heimweg.



Bahnhof Münstertal • Café - Restaurant - Bühne • ankommen und genießen