LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Philips Sonicare ProtectiveClean 4300 elektrische Schall Zahnbürste

Meine positiven Erfahrungen mit der

Philips Sonicare ProtectiveClean 4300


So jetzt wird es Zeit über meine ersten Erfahrungen mit der Philips Sonicare ProtectiveClean 4300 zu berichten. Ich erhielt sie innerhalb weniger Tage. Danach habe ich sie erst einmal für einige Stunden aufgeladen, obwohl sie sicherlich schon beim Auspacken genug Energie für einen „Testlauf“ gehabt hätte, aber „sicher ist besser.“


Wie bereits gesagt, hatte ich die letzten 3 Jahre eine OralB Pulsonic und eigentlich hatte ich gehofft, dass ich von OralB wieder eine Pulsonic kaufen würde, doch OralB bietet keine Schallzahnbürste zu einem vernünftigen Preis mit sovielen Bürstenbewegungen an.


Andererseits bin ich froh, dass ich die Marke gewechselt habe, denn die neue Schallzahnbürste von Philips ist nicht nur unendlich schick in schwarz-weiß, sondern bereits nach der ersten Anwendung fühlt man dass 62.000 Schwingungen des Bürstenkopfes einen Unterschied machen.


Die Zähne fühlen sich noch glatter an als bei der Oral B Pulsonic. Auch während des Zähneputzen hat man das Gefühl dass einfach mehr passiert. Ich habe deshalb von Anfang an die extra erhältlichen Bürstenköpfe intercare gekauft, da es mir bei meiner neuen Brücke, die ich im Anschluss an meine Parodontose/Parodontitis Behandlung in der zahnärztlichen Praxisklinik Salwerk in Gaggenau erhielt,   bei der ich nicht zwischen allen Zähnen ein Interdentalbürstchen verwenden kann, eine gute Reinigung erreichen möchte. Ich bin fest überzeugt, das gelingt mir auch.

Das letzte Urteil  über meine

Philips Sonicare hat meine Dentalhygienikerin


Denn man spürt regelrecht wie die Flüssigkeit im Mund, die durch die Bürstenkopfbewegung in Schwingung gebracht wird, auch die Zahnzwischenräume erreicht, die speziell angebrachten Borsten tun ein übriges. Ausserdem ist der Bürstenkopf wesentlich schmaler, ebenso der „Stil“, also das Stück bis zum Bürstenkopf, so daß man „in Ecken“ kommt, die die OralB Pulsonic niemals erreicht hat. Ich bin gespannt, ob meine Dentalhygienikerin bei der nächsten professionellen Zahnreinigung, ebenfalls den Unterschied bemerkt.  So macht Zähneputzen Spaß sogar bis zu 3 x am Tag. …




Vor vielen Jahren hatte ich schon einmal eine elektrische Zahnbürste von Philips. Doch die Folgekosten waren mir zu hoch, der Preis der Ersatzbürsten war meines Erachtens geradezu unverschämt. Deshalb hatte ich mich dann für eine Oral B Pulsonic entschieden, die sowohl im Anschaffungspreis als auch in den Folgekosten wesentlich günstiger waren.


Als ich dann meine ersten Behandlungen in der "Zahnärztlichen Praxisklinik Salwerk" hatte, ich bin mir jetzt nicht sicher ob durch meinen behandelnden Zahnarzt oder durch die Dentalhygienikerin, die bei mir die professionelle Zahnreinigung durchführte, wurde mir die Philips Sonicare Diamond Clean empfohlen. Doch die Frage mag erlaubt sein: Wer schöne Zähne haben will, der muss auch viel ausgeben?


Jetzt muss ich sagen, dass ich - nachdem ich mir den Preis angeschaut hatte - ziemlich geschockt war, zudem ich bei Preisen oberhalb von 100 € immer noch die schöne Angewohnheit habe, in DM umzurechnen. Mehr als 400 ehemalige Deutsche Mark für eine Zahnbürste zu zahlen fand ich dann doch „stramm“ oder anders ausgedrückt verwegen!


Kritik an den Philips Schallzahnbürsten berechtigt


Verwegen deshalb, weil die Rezensionen  beim weltgrößten Online Händler zwar einerseits den Philips Sonicare Diamond Clean Varianten exzellente Ergebnisse bei der Zahnreinigung bestätigt werden, andererseits die Philips Schallzahnbürsten aber die Eigenart haben, nach 2 Jahren den Geist aufzugeben. Dieses Symptom besteht über Jahre und trotz Änderungen im Laufe des Produktionszyklus, hat Philips die Sache nicht im Griff, Kaizen kann halt nur wer es kann.


So bleibt dem Käufer der eine Rat, wenn Sie wirklich über 200 € für eine Schallzahnbürste ausgeben möchten, dann tun sie das bei diesem Online Händler, denn sobald sie die Philips Sonicare Diamond  Clean in das Warenkörbchen legen, fragt Amazon danach ob Sie bezüglich einer Verlängerung der Garantie eine Versicherung (unter 10€)  abschließen möchten. Nie war eine Versicherung so wertvoll und notwenig wie bei diesen Modellen!

Teure Philips Schallzahnbürsten

nur mit verlängerter Garantie bestellen


Genau da hätte ich auch meine Schallzahnbürste bestellt. Allerdings hatte ich mich nicht für „den Star, die Philips Diamond, entschieden, weil einfach viel zu teuer, sondern für die günstigeren Modelle und hier speziell für die Philips Sonicare ProtectiveClean 4300, die ebenfalls über 62.000 Bürstenkopfbewegungen verfügt und zusätzlich auch einen sanfteren Modus hat, vermutlich mit 31.000 Schwingungen pro Minute.


Noch besser, ich kam auf die Idee auf die Herstellerseite von Philips zu gehen. Grund war für mich, dass man sich nicht immer auf die Produktbeschreibungen bei Amazon verlassen kann, zumal diese meist von einem Händler und nicht von Philips direkt stammen. Da fand ich dann noch eine weitere Möglichkeit eine Philips Schallzahnbürste zu bestellen, denn auf der Philips Homepage bin ich auf das „Try and Buy“ Programm gestoßen.  (In der Regel verlinki ich nie zu einer Herstellerseite, da ich keinerlei Vorteile habe, meine Produkte immer selbst zahle und dann darüber berichte. Aber das Philips Try and Buy Programm ist sehr schwer auf der Homepage zu finden).


Try and Buy Programm für

Philips Sonicare Schallzahnbürsten


Hier kann man sich eine Schallzahnbürste „Miet-Kaufen“ und das ohne Extra Kosten oder Verzinsung. Zufällige wurde auch mein Lieblingsprodukt die Philips Sonicare ProtectiveClean 4300 dort angeboten neben einer Philips DiamondClean 9000, die eine für 3,49 die andere für 9,99 € pro Monat.


Behält man die Schallzahnbürste bis der jeweilige Gesamtbetrag erreicht wurde, dann geht die Philips Schallzahnbürste in den Besitz des Kunden über. Obwohl ich mir natürlich die Philips DiamontClean für 9,99 € pro Monat hätte leisten können (wer kann das nicht) habe ich mich auch trotz dem verführerischen Angebot für die Philips Sonicare Protectiveclean 4300 entschieden.