LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Bosch Bürste / Universal Brush: Nicht nur Männer werden das Putzen lieben lernen

Wenn ich die Wohnung meiner Schwägerin mir anschaue, selbst bei einem Spontanbesuch, da glänzt es von der einen Ecke zur anderen. Das betrifft nicht nur den Boden, von Fußleiste zu Fußleiste kein Krümmel, keine Wollmaus auf dem Parkett, keine Schanze für den Schmutz sich in irgend einer Ritze festzusetzen. Das Bad, die Duschtrennwand, jede Kachelfuge, klinisch sauber genauso wie die Küche, die auch nach inzwischen 10 Jahren so neu aussieht wie am ersten Tag.


Ich bewundere so etwas. Zumal ich immer behaupte: Männer, und damit meine ich zuerst einmal mich, fehlt das Schmutz-Gen. Von Männern die ihre Hosen und Socken ausziehen wo sie gehen und stehen hört man auch hin und wieder. Soweit habe ich es dann nicht kommen lassen. Ich sitze auch nicht mit der Jogginghose tagein, tagaus auf dem Sofa, somit ist sicher, dass ich gemäß Karl Lagerfelds Aussage auch nicht die Kontrolle über mein Leben verloren habe.


Hilfe, ich habe jetzt den Putzfimmel dank Bosch Universal Brush!


Die ganze Wohnung glänzt bis in den letzten Winkel. Grund : Seit 2 Wochen verwende ich die Bosch Brush! Man kommt in jede Ritze, eventuell wenn es denn wirklich eng wird, verwendet man einfach den kleinen Aufsatz. Die Fensterrahmen vor dem eigentlichen Fensterputz. ich habe Sprossenfenster, da setzt sich so einiges in den Ecken der kleinen Rahmen ab, eine einfach Seifenlösung, die Bürste eingetunkt so macht „Frühjahrsputz nicht nur im Frühjahr Spaß“ Die Waschbecken, auch das kleine Überlaufloch, rund um die Armatur, das reinste Vergnügen genauso wie die  Duschwanne, die gerne mal hier und da etwas Kalk ansetzt in den Ecken bzw. der untere Bereich des Rahmens der Duschtrennwand, den man ja nicht täglich nach dem Duschen mit dem Gummischieber reinigen kann.


Das zweitbeste Stück des Mannes ist sein Auto


Nicht zu vergessen, bevor ich in eine Waschstraße fahre, reinige ich mit der Bürste und einem Autoshampoo immer ausgiebig meine Felgen und das Nummernschild. Für die empfindlicheren Teile, die Türrahmen des Autos, im speziellen für den Rahmen der hinteren Klappe, in die durch die Lücke zum Dach immer wieder eine starke Verschmutzung auftritt,  verwende ich das kratzfrei Microfaserpad.


Zu 90 % reichen mir die beiden Bürsten, wobei ich gleich eine zweite Bürste als Ersatz bestellt habe, da ich die Bürste, nach einer längeren Benutzung in den Oberkorb der Spülmaschine gebe. Heute hatte ich dann unerwartet ein neues „AHA- Erlebnis“ Mein Gaggenau Backofen ist inzwischen über 20 Jahre alt und sieht immer noch bestens aus, doch das tiefe Backofenblech wies doch mit der Zeit einige eingebrannte Spuren auf, die ich selbst mit Backofenspray nicht vollständig beseitigen konnte.


Dachte mir: Probier doch mal das „Hochleistungsscheuer-Pad“ welches mit der Bosch Bürste mitgeliefert wird. Also Backofenspray aufgesprüht, 1 Stunde einwirken lassen, die giftige, ätzende Brühe vorsichtig abgespült etwas Spülmittel auf das „Hochleistungsscheuer-Pad“ und gemütlich und entspannt ein paar Minuten die Bosch Bürste, bzw. den Aufsatz seinen Dienst tun lassen.Was soll ich sagen, das tiefe Backblech neu wie vor 20 Jahren. Morgen werde ich den gesamten Innenraum des Backofens einer „Intensiv-Pflege“ mit der Bosch Bürste unterziehen.


Liegt gut in der Hand und tut seinen Job,

Männer wissen das zu schätzen!


Das "Getriebe" der Bosch Bürste hat eine gute Übersetzung, heißt, wie fest ich auch drücke, die Bürste dreht und dreht. Verbesserungsvorschläge: statt dem fummeligen Micro USB Anschluss USB C weil besser steckbar zum Aufladen. Und eventuell auch einen Linkslauf für bestimmte Gegenstände. Braucht Mann und braucht eventuell Frau, zumindest die, für die Putzen nicht zu den Leidenschaften gehört.


Was mir nicht gefällt, das sind so einige Dinge, angefangen mit einem fummeligen Micro USB Anschluss. Mein Gott! Seit 5 Jahren wird dieser Anschluss kaum noch irgendwo verbaut. Wer in der Bosch Entwicklungsabteilung ist hier verantwortlich? Hallo?  Des Weiteren wäre es schön, aber so ist es bei den meisten kleinen Helferlein bei Bosch - in einer „Männerküche“ gehört sich das so, habe ich in einer Schublade neben der Bosch Bürste und das ansteckbare Zubehör immer griffbereit auch die Bosch Akku Universalschere Xeo und einen handlichen Bosch Akkuschrauber - gibt es nur eine einzige Anzeige für den Betriebs/Ladezustand. Man sieht also nicht, ob das Gerät im Ladezustand oder bereits voll geladen ist.


Lobenswert dass auch das kratzfreie Mikrofaser- Pad als auch das Hochleistungs-Pad, beide werden via Klettbefestigung / Kopf an der Boschbürste befestigt, in der Spülmaschine bis 50 Grad gereinigt und immer wieder verwendet werden kann.


Der Nachkauf dieser doch häufig im Einsatz befindlichen Teil ist aber relativ teuer, das hat, wie man in der Bosch Heimatstadt Stuttgart zu sagen pflegt: Ein Geschmäckle. Zudem verliert die Borste im Heavy Duty Einsatz auch schon mal ein paar Borsten. Diese könnten besser im Bürstenkopf fixiert sein.


Ansonsten, sehr zu empfehlen, Ich möchte die Braun Brush Bürste nicht mehr missen. Wer hätte gedacht, dass ich einmal einen Putzfimmel entwickeln würde.


Sollte es einmal ganz schlimm werden, habe ich mir bereits die Adresse eines bekannten Psychiaters herausgesucht.