LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Die Kosmetikindustrie: Die modernen Illusionisten, Magier und Gaukler und Schlangenbeschwörer?

Ich bin ziemlich hin und hergerissen, wenn es einerseits um Kosmetik geht, deren Vertrieb hauptsächlich über Brick- and Mortar  und online Shops passiert und Kosmetikbrands, die ihre ihren Vertriebskanal primär via Verkaufssender sehen.


Kommen wir zuerst zu den „Klassischen Marken“ die es seit Jahrzehnten gibt, teilweise von größeren Muttergesellschaften aufgekauft wurden und sich entweder durch ihre Omni-Präsenz in Drogerien (Müller, DM Markt) und spezialisierten Kosmetik Online Shops ihre Kunden finden oder die Milliarden Unternehmen die vorsorglich in Parfümieren und den Luxus Abteilungen von renommierten Kaufhäusern (KaDeWe) zu finden sind und ihre Marktmacht über aufwändige ganzseitige Zeitungsanzeigen und / oder Fernsehspots festigen.


Letztere, also Kosmetikunternehmen mit Milliarden Umsätzen pro Jahr, können mit eigenen „dermatologischen“ Laboren aufwarten und Kosmetikprodukte mit Hilfe von Inhaltsstoffen, die sie dort selbst entwickeln, aufwarten. Beispiel Mexoryl wurd vom Milliarden Umsatzhersteller L’ Oreal selbst entwickelt