LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Hotelkosmetik von Ortigia Sicilia

Ortigia ist eine kleine italienische, im Jahr 2006 erst gegründete, Seifen- und Duft Manufaktur von Su Townsend. Sie und ihre Mitarbeiter bieten Seifen, Düfte, Cremes, Kerzen und Lotionen an, mit Rezepturen, deren natürlicher Ursprung Sizilien ist. Der ästhetische Anspruch der Duft - und Pflegeprodukte ist geprägt durch die Farben und die Gerüche der wohl ältesten Kulturregion Italiens.


Die Parfums werden aus sizilianischen Blumen, Früchten und anderen Pflanzen von Lorenzo Villoresi destilliert. Die Pflegeprodukte bestehen ebenso aus natürlichen Inhaltsstoffen, wie Olivenöl, pflanzliches Glycerin und organischen Farben. Selbstverständlich sind alle Pflegeprodukte von Ortigia Sicilia parabenfrei.  


Die Produkte werden von kleinen Familienbetrieben hergestellt, die aufwändig dekorierten Glasflaschen (mir gefallen die Flaschen mit den aufgedruckten Palmen ganz ungemein sind ein Hingucker in jedem Badezimmer), Tuben und Schachteln wurden von Tue Townsend designt. Die Zeichnungen erinnern an exotische Orte und Gegenstände und die Farben Siziliens.


Ortigia und die sizilianischen Heritage


Der Name Ortigia kommt von einer kleine Insel an der Ostküste  (der Ferse) Siziliens Diese Insel Ortygia ist nur wenige Meter durch eine Durchfahrt vom Festland und der Stadt Syrakus getrennt. Bröckelnde barocke Fassaden säumen malerisch die Straßen. Die Insel ist von drei Seiten vom Meer umgeben. Weite Sicht, blauer Himmel. Die Piazza del Duomo wird von vielen Reisenden als einer der schönsten Plätze Italiens bezeichnet. Der südöstliche Teil von Sizilien, eben auch diese Insel,  wird auch orientalisches Sizilien genannt, weil er so nah an Afrika heranreicht . Ein  tropisches Klima herrscht das ganze Jahr über vor.


Die durch den Vulkan Ätna mit wertvoller, mineralreicher Vulkanasche angereicherte Erde  wachsen  Blutorangen- , Pampelmusen-, Mandel, Pistazienbäume. Außerdem Safran, bzw. der Safrankrokus, Weintrauben, Oliven und eßbare Kaktusfeigen. Im Laufe der Jahrtausende wurde die Insel von verschiedenen Völkern kolonialisiert und kultiviert, von den Griechen , den Phöniziern, den Römern, den Arabern, den Normannen, den Hohenstaufener usw. Überreste dieser verschiedenen Kulturen findet man überall auf der Insel Ortigia und machen sie so besonders, selbst heute noch.


Hotelkosmetik von Ortigia Sicilia


Die oben gezeigte Hotelkosmetik Serie von Ortigia Sicilia hat die Duftkomposition, die es vom gleichen Unternehmen auch als Unisex Eau de Toilette gibt: Fico D'India, indische Feige.  


Bezeichnend, dass Ortigia nach Möglichkeit heimische Produkte auch für die Duftkomposition einsetzt. Kein Wunder,  wurde die in Sizilien reichlich wachsende Kaktusfeige und die Orangenblüte, ebenso  Neroli (die Blüte der Pomeranze, einer Bitterorange) und die Zeder als olfaktorische Hauptbestandteile verwendet.

  

Wenig fruchtige Süße, eher herb, fruchtig, auch ein wenig nach Zitrusschale, erdig, robust und erdverbunden, mandelnussig, erfrischende Orangenblüte und ausgleichender Zedernakkord. Für Frauen und Männer, für Damen und Herren, für Mädchen und Jungs. Für alle.


Auf den Tuben ist  vermerkt, dass 0% Paraben, Silikon oder Gluten in den Produkten verarbeitet werden. Selbstverständlich auch kein Mineralöl in der Bodylotion (beim Original Produkt).


Ortigia Sicilia Hotelkosmetik in den Baglioni Hotels.


"Fico d'India Exclusive Fragrance for Baglioni Hotels"  - die mitgebrachten Hotel Bath Guest Amenities stammen also aus einem der 9 luxuriösen Baglioni Hotels, von denen eines in London, sechs  in Italien, nämlich in Mailand, Venedig, Florenz, Punta Ala (ebenfalls in der Toskana) und in Rom, und drei in Frankreich, in Chamillon Epernay, Saint Paul de Vence (dem Ort der Maler und Dichter im Süden Frankreichs) und nicht allzuweit weg in Aix-en-Provence gibt. In letzterem war ich zu Gast und habe meinen Aufenthalt, wie überall im Süden von Frankreich,   genossen.


Ortigia Sicilia Hotelkosmetik im Verdura Resort


Das Verdura Resort gehört zu der Kollektion der Roccoforte Hotels. Eines der schönsten Golf Resorts Italiens, im Süden Siziliens gelegen mit gleich zwei 18 Loch Meisterschaftsplätzen. Die Zimmer sind verschwenderisch groß mit Blick aufs Meer. Sie sind ganz im Leitsatz des Unternehmens eingerichtet: " The Art of simple luxury" und damit ganz im Stil und CI aller Rocco Forte Destinationen:


Hotel de Rome in Berlin, The Charles Hotel in München und die Villa Kennedy in Frankfurt, das sind die deutschen Dependancen, das Brown's Hotel in London, wo auch der Firmensitz des Unternehmens ist, das The Balmoral in Edinburgh, das Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in St. Petersburg, das Hotel de Russie in Rom, das Hotel Savoy in Florenz, das Assila in Djidda.


Das Weniger ist "Meer": Das Verdura Resort


Olga Polizzi, die eine jüngere Schwester von Sir Rocco Forte, dem Firmengründer der Rocco Forte Hotels, zeichnet für das Interieur des Verdura Resorts verantwortlich. Sowohl das kulturelle Erbe Siziliens, als auch  moderne Stilelemente alles in zurückhaltender, asketischer Eleganz, "das Weniger ist Meer"  - so könnte man prosaisch sagen. Dazu passt natürlich die Hotelkosmetik von Ortigia Sicilia allerbestens.


Kleine Notiz am Rande was ich gerade auf der Homepage des Roccoforte Berlin "Hotel de Rome" entdeckt hatte:


"Forte Organics ist unsere neue organische Produktlinie, hergestellt in Italien und exklusiv für Rocco Forte Spas kreiert. Unsere Produkte sind reich an organischen, natürlichen sowie aktiven sizilianischen Inhaltsstoffen. Viele wurden auf dem weitläufigen Areal unseres Schwesternhotels, dem Verdura Resort, von Hand gelesen. Sie beinhalten sogar Verduras organisches Olivenöl und Wasser aus dem sizilianischen Madonien-Naturpark. Jeder einzelne Inhaltsstoff wurde gezielt aufgrund seiner Wirksamkeit und des jeweiligen Nutzens für die Haut ausgewählt. Forte Organics ist frei von Parabenen, Farbstoffen, Paraffinen, Allergenen, aggressiven Duftstoffen und SLES."


Kommen wir jetzt  wieder zu meiner Hotel-Lieblingskategorie, den Boutiquehotels, die meist je nach Geschmack, immer als kleine Juwelen der Hotellerie, oder Hideaways bezeichnet werden können:


Seven Rooms Villadorata auf Sizilien


Eigentlich ein Geheimtip und wenn man Glück hat zu "sehr vernünftigen Preisen"  - vor allen Dingen dann, wenn man den überschwänglichen Luxus dort erleben darf. In Noto, 50 Kilometer südlich von Ortigia. Seven Rooms Villadorata: Wie der Name schon sagt, gibt es nur sieben Möglichkeiten eine Räumlichkeit, so würde ich es beschreiben, zu reservieren.  Die Einrichtung der Zimmer und Suiten:


Villadorata: Lebensart und nicht Jetset


Überschwänglich wurde ja schon gesagt, das betrifft den Einrichtungsstil, modernes Barock könnte man auch sagen. Keinesfalls kitschig. Auch wer in der Regel eher asketischere Einrichtungen bevorzugt, wird sich hier wohlfühlen. Die Farben des Strandes beige, Eierschale und braun. Das besänftigt das Auge trotz der runden Formen, die Bäder überdurchschnittlich groß, manche mit Doppelwaschbecken, selten in Hotels. Die Ortigia Sicilia Hotelkosmetik in ausreichend großen  Behältnissen. Es passt einfach zu Sizilien, es passt zur Örtlichkeit hier und es passt  zu den Menschen im Hotel, von denen man umsorgt wird und zu den Gästen. Lebensart und nicht Jetset.


Cartesiano Hotel Pueblo, Mexiko


Heroica Puebla de Zaragoza, so heißt die Stadt eigentlich, legt im Landesinneren von Mexiko, zwei Stunden mit dem Auto südöstlich von Mexiko Stadt. Rundherum die Bergwelt der Sierra Nevada. Man fühlt sich gleich wohl hier. Pueblo hat ca 1.5 Millionen Einwohner und liegt auf über 2000 Meter über Meereshöhe. Pueblo hat ein sehr ausgeglichenes Klima, zumindest was die Temperaturen angeht, die liegen im Schnitt zwischen 22 und 26 Grad rund ums Jahr. Die beste Reisezeit ist zwischen November und April, da in den Sommermonaten das Wetter oft unbeständig ist - mit jeder Menge Regen. Das muss jetzt wirklich nicht sein. Wenn man Urlaub hat.


Cartesiano: Prächtig und feudal


Steht man vor dem prachtvollen Gebäude hier in  weiß man sofort dass der Baustil sehr viele Stilelemente der maurisch andalusischen Geschichte beinhaltet. Man erkennt zweifellos den früheren Reichtum der Kolonialzeit der Spanier. Große Häuser, oft Paläste aus dicken Backsteinen gebaut, gezierte Fronten, insbesondere auf der Regenseite, mit  türkisen, goldbraunen oder blauen Kacheln


Das Cartesiano Pueblo Hotel macht da keine Ausnahme.  Ähnliche Gebäude kenne ich in Spanien, das sind schon bürgerliche Paläste. 78 Zimmer und Suiten, mit allerbester Ausstattung, ein verwöhnter Europäer vermißt nichts, sondern im Gegenteil, wird bei seinem Aufenthalt reichlich beschenkt.  Das betrifft nicht nur die  großartigen Betten, mit feinster Baumwolle bezogen. Ich kenne nur wenige Destinationen, wo ich derart himmlisch genächtigt habe. Noch kurz mit den Lieben zu Hause Skype benutzt, Wifi überall und problemlos.

Ortigia Toiletries im Cartesiano Hotel


Das Aufstehen lohnt, nie habe ich in prachtvoller gefrühstückt. Ganz vergessen zu erwähnen, die Badezimmer mit Doppelwaschbecken ausgestattet, die Ortigia Hotelkosmetik in spendabler Größe überall im Bad griffbreit. Naiv wundert man sich, dass  soviel Pracht, Luxus vorhanden sein kann und man gleichzeitig ein Wohlgefühl empfindet, als Reisender  angekommen zu sein.


Hotel Casa San Agustin in Cartagena, Kolumbien


Zwanzig Zimmer und zehn Suiten, und mit dem Titel The Leading Hotels of the World ausgezeichnet. ein „Boutique Hotel mit Understatement. Das Hotel Casa San Agustin liegt mitten in der Stadt Cartagena, nicht direkt am Strand, aber direkt gegenüber der Universität von Cartagena. Das alles sollte nicht stören.


Cartagena malerischste Stadt Kolumbiens


Erstens ist Cartagena, eine der allerschönsten und malerischsten Städte Kolumbiens. Zweitens ist das Haus eine kleine Enklave,  in die man sich nach seinen Ausflügen jederzeit und gerne zurückziehen kann. Ein riesiges hölzernes Tor als Eingang des Hotels gewährt Sicherheit gegen die eventuellen Widrigkeiten, des südlich sündhaften Lebens einer südamerikanischen Stadt. Man weiß ja nie.


Casa San Agustin - "The leading hotels of the world


Dahinter ein großen Swimmingpool im Patio, im Innenhof, einen Jacuzzi gibt es auch und die bequemen Liegestühle, auf denen man sich vom Service verwöhnt fühlen darf. Die Zimmer großzügig im nicht überladenen, sehr hellen und angenehm sonnigen  kolumbianisch-spanischen Stil eingerichtet. Die Betten riesig und hoch, ja genauso hoch die Balkons, die tagsüber und abends die Möglichkeit bieten, dem „buen vivir“  (spanisch, dem guten Leben) in den Straßen von Cartagena, zuzuschauen.  


Ortigia Toiletries im elitären Winkel der Welt


In den Bädern des Casa San Agustin:  Viel beige und grün braun vorherrschend. Vielleicht eher weit draussen auf dem Land, auf einer Hazienda erwartet. Wie gut, dass hier, wohl wissend einem Leading Hotel of the World, man sich doch ganz vertraut fühlt, sieht man die Hotelkosmetik von Ortigia auf den marmornen Waschtischen, die zum Verwöhnen bereit steht.