LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Hotelkosmetik Asprey Purple Water: Puttin’ on the Ritz

Einige Tage im Herzen von Wien zu verbringen, das ist immer wieder schön. Durch die Habsburger Straße zu schlendern, eine Fiaker-Fahrt durch die Kaiserstadt, feinen Kuchen und Torten in einem der vielen kleinen Cafés, für die Wien so bekannt ist, versuchen... Dazu einen "Intermezzo, das ist ein kleiner Mokka, mit heißer Schokolade und Creme de Cacao verrührt, den Schlagoberst darauf nicht vergessen... ja!


Oder wem das besser gefällt, auf dem berühmten  Naschmarkt in Wien, an einem der Marktstände an der Wienzeile sich kulinarisch verwöhnen: Japanische Buffets, italienische Grillspezialitäten, usw...Die Welt, die gehörte schon immer (nach) Wien. Die Hofburg, Schloss Schönbrunn, und wer den Film "Der Dritte Mann" gesehen hat, der weiß dass Wien nicht zur zu Sissis Zeiten eine Melt- und Weltmetropole war, sondern immer noch ist.


Ritz Carlton, Wien, meine beste Adresse


Dann müde, erschöpft aber glücklich zurück zum Ritz Carlton Hotel Vienna, da wartet - nicht nur - ein gemütliches Bett mit unzähligen kleinen Kissen und gestärktem weißen, feinen Leinen. Vorher noch ganz lange ins Bad, das muss nicht sein, aber schön, dass es sein darf.


Asprey Purple Water:  Happiness in Vienna


Als ob die Glücksmomente nicht aufhören wollen, wartet hier noch eine duftende Überraschung im Badezimmer. Die aufregende, pulsierende Stadt loszulassen. Eine rituelle Waschung kann da helfen. Gleichzeitig die Magic Moments des Tages  festhalten, das gelingt durch privaten

Rückzug und Hotelkosmetik:


Ein ganz persönliches Wohlfühl-Treatment


Die Dusche wartet schon, schnell ausziehen, das Wasser temperieren und den wohligen Schauer aus dem Regenwald-Duschkopf auf die Haut prasseln lassen. Dann die kleine lila Tube öffnen, auf der der Name Asprey Purple Water, dem nicht wasserscheuen Hotelgast, entgegen leuchtet. Auf dem Körper das Gel großzügig verteilen, bis ein feiner Schaum entsteht. Der Duft feiner ätherischer Öle steigt zur Nase auf. Zuerst Zitrusnoten, dann mischen sich würziges Basilikum und erfrischende Orangenblüte dazu. Zum Schluss noch etwas Vetiver und Moschus. Zu spät... man driftet nur noch dahin....


Jetzt die Haare mit dem Shampoo von Asprey Purple Water waschen, das Wasch- und Verwöhnprogramm geht weiter. Pure Pflege. Abtrocknen mit einem kuscheligen unglaublich dicken Frotteehandtuch. Den immer noch leicht feuchten Körper, mit der zum Duft passenden Bodylotion, verwöhnen. Das war ein Tag .... und ein Abend. Gute Nacht Vienna!


Asprey schreibt sich in die britischen Geschichte ein.


1781 wurde Asprey in der Bond Street in London gegründet. Man stellte Schreibwaren und Schmuck her. Dinge, mit denen die die feineren Herrschaften ihre dienerbewehrten Dependancen schmücken konnten. 1847 zog man dann in die New Bond Street. Da befindet sich heute noch der Stammsitz des Hauses Asprey.


1862 verlieh Königin Victoria Asprey den Titel des königlichen Hoflieferanten (Royal Warrant Holder), den das Haus auch heute noch inne hat. Das Unternehmen Asprey wuchs kräftig. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen Aufträge aus aller Welt. Amerikanische Millionäre, indische Maharadschas ließen die Dinge, die ihrem  persönlichen Gebrauch dienten, oft Geschenke an ihre Herzensdamen, dort fertigen.


Asprey Purple Water & Ritz Carlton: Vornehm in Augenhöhe


Juwelen, Tafelsilber, Lederartikel, Wohnraum-Accessoires, Uhren, Polo-Equipment und edle Bücher gehören auch heute noch zum Portfolio von Asprey.  


Irgendwann entstand dann aus einer Idee die Zusammenarbeit zwischen Asprey und einem Hotelkosmetikhersteller. 2013 erkor die Ritz Carlton Hotel Gruppe Asprey Purple Water zu ihrer Amenity Signature Marke. Vornehm und in Augenhöhe.


Asprey der Duft der Hotelkosmetik Pflegelinie


Der Duft von Asprey ist wahrlich authentisch, denn er wurde ausschließlich mit den feinsten ätherischen Ölen komponiert. Keine künstlichen Duftstoffe. Überaus erfrischend. Am Körper anliegend und gleichzeitig überaus schmückend, wie eine feine Halskette, natürlich von Asprey.


Die Duftkomponenten en Detail: Zitrone, Mandarine, Jacaranda (blau violette Glockenblüten vom Trompetenbaum). Vermutlich hat Asprey purple Water daher den Namen? Dazu Ingwer und würziges Basilikum, einfach unverkennbar. Grün holziges Vetiver und sinnlicher Moschus bilden den Abschluss.


Für den Hausgebrauch kann man sich die Asprey Purple Water Pflegeprodukte im  Ritz Carlton Online Shop  für zu Hause  ordern.


Ingredients - Inhaltsstoffe  - INCI - Asprey Purple Water Shower Gel


Aqua / Water, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidoprophyl Betaine


P.S.: "Putin’ on the Ritz" bedeutet: Sich fürs Ritz anziehen, sich fein machen für's Hotel. "Putin’ on the Ritz",  Titel eines jazzigen Songs von Irving Berlin aus dem Jahr 1927