LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Zugegeben, ein Hingucker ist  erst einmal das Design, das so „mac-a-like“ daherkommt.  Der Wattcher, ja richtig mit zwei t geschrieben, anstatt Watcher. Wie kann Nützliches so schön sein, so praktisch und so impulsiv?  Impulsiv deshalb, weil der Watcher „wie ein Herzschlag“ den momentanen Stromverbrauch „aufflammen lässt."  Sich selbst immer in Erinnerung ruft.


Wie funktioniert der Wattcher?


Dieses „Messwerte-Übertragungssystem besteht in der Hauptsache aus zwei Teilen, einem Sender mit Sensor, den man statt  mit einer Batterie gleich mit einem wiederaufladbaren Akku in Betrieb nimmt. Dieser Sender des eigentlichen Wattchers wird am  Zähler angebracht wird. Dann gibt es den „Monitor“, welchen man auch oben im Bild sieht, der seine Energie über die Steckdose bezieht.  Zwischen beiden Geräten besteht eine Funkverbindung, die in ihrer Reichweite begrenzt ist. Man sollte maximal 2 Stockwerke zwischen beiden haben.


Wie installiert man den Stromsparer?


Der Sensor wird so auf der Zählerscheibe angebracht  In der Wohnung steckt man den Monitor in eine Steckdose, bei mir in der Küche, da in der Küche erfahrungsgemäß der Energieverbrauch am höchsten ist.  Nach Anleitung gibt man dann den Wert, den man sich unten am Stromzähler notiert hat, in das Gerät ein. Etwa eine Minute später - voila - ist man bereits bestens informiert, wieviel Energie gerade verbraucht wird.


Was kann der Stromsparer?


Wichtig zu wissen, der Wattcher zeigt mit einer ca 30-60  Sekunden Verspätung (zumindest beim mechanischen Stromzähler) den aktuellen Verbrauchswert an, da der Sensor ja immer dann einen „Impuls“ zählt, wenn die rote Strichmarkierung des Zählers am Sensor  vorbeigelaufen ist. Logisch!


Ausserdem zeigt  der Wattcher den täglichen Verbrauch in  Kilowatt  pro Tag aus bzw. den gesamten Stromverbrauch  der letzten 24  Stunden. Auch ein Maximal-Ziel lässt sich programmieren:  Verbrauch in Prozent,  wie hoch ist Ihr Tagesverbrauch verglichen  mit der  angestrebten Menge?



Bezugsquelle auf der Homepage des:  http://www.wattcher.de


Wattcher - Mein persönliches Resümee


Endlich weiss ich schwarz auf weiß, oder besser grün auf weiß (Anzeige des Wattchers), wie hoch der Stromverbrauch meines LED Plasma Bildschirm ist (vor 4 Jahren waren energiesparende LCD Bildschirme noch Mangelware).  Ich schalte inzwischen bewusster den Fernseher ein und aus, lasse ihn nicht - schlechte Gewohnheit - so nebenbei laufen.


Wenn meine Waschmaschine  im Keller anspringt, sehe ich wie hoch der Verbrauch ist. Ich frage mich, von Waschgang zu Waschgang,  ob nicht auch das Kurzprogramm ausgereicht hätte. Ich fühle mich zudem geradezu aufgefordert, wenn ich Backofen oder Herdplatte nutze, diese Stromverbraucher etwas früher abzuschalten, um mit der Restwärme die Speisen zu garen. Ein wirklich nützlicher Helfer.


















Wattcher Stromsparer

Watch it! - Effektiv Stromsparen leicht gemacht mit dem Wattcher