LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Ehrlich gesagt, ich mag keine Lakritze, schon als Kind nicht - und daran hat sich auch im Erwachsenen-Alter nichts geändert. Lakritze fand irgendwie in meinem Dolce Vita, meinem süßen Leben, nicht statt, gehörte einfach nicht dazu. Schokolade, Plätzchen, Nüsse mit Schokolade überzogen, kandierte Früchte, wie man sie in Frankreich nascht, Marzipan und Karamellbonbons - ja, ja, ja.  Bloss keine Lakritze, süß, schwarz, meist in Spiralform und furchtbar intensiv im Geschmack, fast wie Kautabak. Ein ganz persönlicher Eindruck.


Dann war da Lakrids -  mein Dolce Vita bekam einen ganz anderen Turn


Dann entdeckte ich Lakrids, schon die Aufmachung ist besonders. Die edlen Verpackungen versprechen "ein besonderes, süßes Leben", ganz nach dem Motto: Bewusst leben - bewusst naschen. Lakritzspezialitäten von Premiumherstellern wie Johan Bülow aus Dänemark oder Christian Haupt aus Schweden.


Lakrids - die Geschichte neu geschrieben


Die ungewöhnliche Schreibweise -  und gleichzeitig Firmenname -  für diese "Lakritze Produkte"  stammt aus dem Dänischen. Die Geschichte von Lakrids hat in England begonnen. Die Produktion ging in einem kleinen Örtchen auf der dänischen Insel Bornholm los, wo man "die Notwendigkeit" sah, nicht nur die Grundstoffe aus denen Lakritze hergestellt wird nach  ganz besonderen Qualitätskriterien auszusuchen. Die anderen Bestandteile, die dieses süße oder salzige, aromatische oder milde Produkt veredeln, stammen von  vertrauten Partnern aus  Italien, Afghanistan und dem Iran. Somit wäre der Name geklärt  - und die schöne Geschichte erzählt.


Lakrids - fulminante Geschmacksache global gedacht


Inzwischen werden die Lakrids Produkte von Johan Bülow rund um den Globus verkauft. Auch Deutschland steht auf der Eroberungsliste der Dänen. Geschmackstest ganz zuerst:


Die klassischen Sorten sind  gar nicht mein Ding. Müssen es auch nicht sein. Umso besser schmecken mir die vielen anderen Variationen.  Auf Anhieb: Die mit Lakritze umhüllten Mandeln. Ganz lecker und die Lakritze kommt hier dezent durch, beim ersten Biss knackig, für alle,  die es nicht klebrig mögen. Lecker! Genauso prima die Choc Coated Lakrids und die Dark & Coffee. Die Weihnachts-Edition sieht  supercool golden aus. Geschmacklich perfekt, eben wie Weihnachten so sein sollte. Salziges Lakrids gibt es auch - schau an - das schmeckt man durch.


Vieles mag ein Ende haben - Lakrids nicht  - wer hätte das gedacht


Da gerade mein Erstvorrat zu Ende geht, suche ich mir gerade schon die nächsten Lakrids Sorten aus, auf die ich ziemlich neugierig bin: Blue Liquorize Almonds, Passion Choc Coated Lakritze und die Weihnachtslakritze nochmal solange was da ist.  Ebenso die Chocolate und die Dark & Coffee wieder, weil ich mich noch nicht zwischen den beiden entscheiden konnte.


Und vielleicht gibt es ja demnächst noch mehr Auswahl, zumal  im Shop in Shop im Magasin at Kgs. Nytorv - im Zentrum von Kopenhagen -  die Auswahl  viel größer ist.  


Kochen werde ich demnächst mit den Lakrids, eine tolle Fleischsauce damit anreichern, das muss gut werden. Und Kuchen.


Ach so -  bestellen könnt ihr Lakrids online unter www.lakrids.de  Preislich werdet ihr bestimmt positiv überrascht sein. Mehr als fair und für ein wenig Luxus im Leben - gar nicht teuer. Für Genießer, für Dich und mich. Perfekt, gut, lecker. Für Momente im Leben und am Tag.




























Lakrids Bonbons verschiedene in einer Box, schwarz, edel

Lakrids - so schön kann Süßes sein