LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Weitere  Artikel:

Mäzenatentum oder Sponsoring - Kunst im Dilemma - oder Chance?

Soziale Durchlässigkeit als Führungsprinzip

Soziale Nachhaltigkeit in Unternehmen - Social Sustainability

Sponsoring im Fußball am Beispiel eines Regionalligisten

Markenstärkung durch soziale Medien

Die Wechselwirkung zwischen unternehmerischer Innovation und Kunst

Delivering Happiness

Soziales Engagement von Unternehmen

Unternehmen im öffentlichen

Zu Gast bei Vitra in Weil am Rhein: Digitalisierung im Mittelstand • Der Econo Wissenstransfer


Amenities: Darf man sich in Businesshotels nicht wohlfühlen?


Edgar Geffroy:   Herzenssache in einer digitalen Welt


Gerald Lembke: Im digitalen Hamsterrad


Schwarze Zahlen im Spa

Risk Management im Spa

Kundenbeziehung Lohas

Fitness im Hotel

Fitnesskonzepte im SPA?

Sustainable Management

Supply Chain Management

Chance Energie / Ressourcen

Future Hotels

Erfolg mit Menschen

Mitarbeiterzufriedenheit

Erfolgsfaktoren

Customer Relationship

Gibt es den loyalen Kunden?

Homework ja oder nein?

Soziale Verantwortung

Verlagsbranche im Wandel

Hotels werden grüner

Wer sind die Lohas?

Genuss mit Ethik

Ökologisch Tagen

Die Grüne Welle

Zukunft Tourismus

Regionale Küche

Kundenzufriedenheit

FocusOnBusiness

Merito After Work Business

Personights Hotelkooperation

Apart Living Hotel in ökologischer Holzbauweise von Weberhaus in Bühl

Kiekmo App + Aino App: Mit Haspa Next der Hamburger Sparkasse im Digitallabor

WDR Sendungen zum Thema Sonnenschutz

Azimut Hotels- Clean The World: Mal eben schnell die Welt retten

Digitalisierung in der Medizin und künstliche Intelligenz

Event: Futurewalk - Digitale Geschäftsmodelle Schramberg

Das digitale Versorgung Gesetz zum Nutzen der Patienten und nicht als  Wirtschaftsförderung

Digital Blackforest - Digitalisierung im Schwarzwald

Wie digital ist der Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland?



Bildnachweise








Videolicht: Walimex pro LED Sirius 160 Daylight 65W - meine Erfahrung

Um keine falschen Dinge in die Welt zu setzen, weder nach vorne, also zu den Modellen, noch zur Rückseite wird bemerkenswerte Wärme abgestrahlt, die die Temperatur in einem Raum wirklich erhöht. Und die Wärmeentwicklung ist so gering, dass auch kein Lüfter zur Kühlung des Gehäuses eingesetzt werden muss (wie bei anderen Videoleuchten, die eher wie Strahler aussehen und nur über eine oder zwei Hochleistungs LEDs verfügen).


Lüftergeräusche bei Videoaufnahmen wären tödlich


Dieser Umstand, das Geräusch eines Lüfters, oder eventuell die Interferenz, die von so einem motorbetriebenen Teil ausgehen könnte und die Stative geradezu wie Antennen wirken könnten, wären natürlich alles andere als angenehm, wenn man davon ausgeht , dass der Ton bei Videoshootings in Räumen via Funkstrecke übertragen wird (eine eventuelle Fehlerquelle zuviel)


Ich bin auf jeden Fall mit den Walimex pro LED Sirius 160 Daylight höchst zufrieden!

Hier noch ein Tipp aus einer Fachzeitschrift: "Tageslichthell - Dauerlicht im Fotostudio"


"Mein Tipp: Fangen Sie erst einmal mit zwei dieser Videoleuchten an, die es inklusive zweier sehr stabilen Stative recht günstig im Doppelpack gibt - und wenn die beiden nicht ausreichen - die LED  Video Leuchten sind so günstig, dass man sich selbst bei schmalem Geldbeutel, noch ein zweites Paar leisten kann. Oder Sie rüsten, ebenfalls zu empfehlen, mit Walimex Leuchten auf, die mit Walimex Spiral Tageslichtlampen ausgestattet sind.


Gerade hatte ich wieder ein Video Shooting bei denen ich meine 4 Walimex LED Leuchten einsetzen konnte. 65 Watt pro Videoleuchte  klingt nicht viel, doch dieser Wert betrifft ja lediglich den Stromverbrauch. Und da LEDs im Normfall nur wenig Energie in Wärme verwandeltn(verschwenden), der größte Teil in Licht umgesetzt wird, entsprechen diese 65 Watt ca 6000 Lumen oder - um es in „Glühbirnenleistung“ umzurechnen - ca 450 Watt. Macht somit 1800 Watt, die mir bei meinen Drehorten, ausgerichtet auf die Motive, zur Verfügung stehen.


Die Walimex pro LED Sirius 160 gehören wohl zu den stärksten LED Videoleuchten, vorausgesetzt, man entscheidet sich für die Daylight Version! Immerhin hat man bei Walimex die freie Wahl zwischen „Bi-Color“ und „Daylight“, während „Newer“ ebenfalls ein bekannter LED Videoleuchtenhersteller, nur die Bi-Color Versionen seiner LED Videoleuchten anbietet. Für die Newer Videoleuchten wollte ich mich zuerst entscheiden, habe aber die Bestellung dann storniert.


Wozu zur Hölle gibt es eigentlich die Bi Color LED Videoleuchten?


Für mich ziemlich unverständlich, dass für dei Bi-Color Versionen ein Markt besteht und die vermutlich sogar am meisten verkauft werden. Aus Unkenntnis der Käufer? Erstens weil in der Regel, wenn man denn nicht noch alte Halogen Scheinwerfer mit niedriger Kelvinzahl im Keller hat und auch in einer Studiosituation noch einsetzen will, ob aus praktischen oder sentimentalen Gründen, weiß ich nicht zu sagen. Zweitens bieten die Bi Color Videoleuchten, wenn man sie dann bei Tageslicht einsetzt nur die Hälfte der theoretischen Leuchtkraft, weil eben nur die Hälfte der LEDs leuchten werden.

Selbst 450 Watt pro Leuchte sind, wenn man denn, wie ich beispielsweise Pilatesaufnahmen oder Modeaufnahmen machen will, nicht soviel an Licht, dass man auf die Hälfte verzichten möchte. Ausserdem bin ich in der glücklichen Situation, dass ich - sollte ich doch noch zusätzliche Lichtquellen benötigen - auf meine Video Sparlampen, praktisch die Vorgänger der LED Videoleuchten, als diese noch dunkle Funzeln waren, weil die LEDs noch nicht so leistungsfähig waren wie heute - im Keller in einer riesigen Alukiste für Notfälle gelagert haben. Die in eine E27 Fassung geschraubten Walimex Spiral-Tageslichtlampen mit 125 Watt (Stromverbrauch) bieten eine Lichtausbeute von 625 Watt (umgerechnete Leuchtkraft einer Glühbirne)


Pro Videoleuchte habe ich mindestens vier dieser monstermäßig großen Sparlampen (jede fast 30 cm lang)  im Einsatz. Diese  mit Spiral-Tageslichtlampen, bzw. die Leuchten verwende ich als allgemeines oder indirektes Licht, indem ich mit ihnen eine Studiobeleuchtung wie im Fernsehstudio nachahme. Heißt Sie werden auf einem Stativ so hoch wie möglich aufgebaut um gemäß wie im Studio eine Beleuchtung von oben nach schräg unten zu ermöglichen, während ich die Walimex pro LED Sirius 160 Daylight gezielt in den Höhen ausrichte, in denen sich die Personen "aufhalten."


Doch bei diesen Spiral Tageslichtlampen ist Vorsicht geboten: Sehen Sie immer vor dass Ihnen weder eine dieser Lampen, bei denen es sich ja um Leuchtstofflampen handelt, beim Transport verbrechen, noch dass Ihnen eine dieser Leuchten umkippt. Ist mir schon passiert. Denn in diesem Fall kontaminiert man den Raum mit Quecksilber. Wie hier im Ratgeber empfohlen wird, sollte man den Raum lüften und erst einmal verlassen. Deshalb verklebe ich vor den Aufnahmen immer mit einem Gewebeband die Stativbeine und auch die zuführenden Kabel mit extrem haltbarem Gewebeband.


Wichtig für Video-Aufnahmen, der Farbwiedergabe-Index


Die Walimex pro LED Sirius 160 Daylight sind sehr farbtreu, heißt es gibt wenig Abweichungen von der Farbtemperatur / Tageslicht von 5600 Kelvin. Der Farbwiedergabeindex wird mit 90-93 angegeben, wobei 90 schon einem guten Wert entspricht. Ich war schon überrascht, als ich das erste Mal die Walimex pro LED Sirius 160 Daylight in Betrieb nahm, dass die Gehäuse doch recht warm wurden. Jetzt wurde mir auch klar, warum der Hersteller bei den technischen Daten angegeben hat, dass das Aluminiumgehäuse (das ja gerippt ist, um eine größere Abstrahlfläche auf der Rückseite zu bieten, als „passiv gekühlt“ angegeben wurde.