LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Weitere  Artikel:

Mäzenatentum oder Sponsoring - Kunst im Dilemma - oder Chance?

Soziale Durchlässigkeit als Führungsprinzip

Soziale Nachhaltigkeit in Unternehmen - Social Sustainability

Sponsoring im Fußball am Beispiel eines Regionalligisten

Markenstärkung durch soziale Medien

Die Wechselwirkung zwischen unternehmerischer Innovation und Kunst

Delivering Happiness

Soziales Engagement von Unternehmen

Unternehmen im öffentlichen

Zu Gast bei Vitra in Weil am Rhein: Digitalisierung im Mittelstand • Der Econo Wissenstransfer


Amenities: Darf man sich in Businesshotels nicht wohlfühlen?


Edgar Geffroy:   Herzenssache in einer digitalen Welt


Gerald Lembke: Im digitalen Hamsterrad


Schwarze Zahlen im Spa

Risk Management im Spa

Kundenbeziehung Lohas

Fitness im Hotel

Fitnesskonzepte im SPA?

Sustainable Management

Supply Chain Management

Chance Energie / Ressourcen

Future Hotels

Erfolg mit Menschen

Mitarbeiterzufriedenheit

Erfolgsfaktoren

Customer Relationship

Gibt es den loyalen Kunden?

Homework ja oder nein?

Soziale Verantwortung

Verlagsbranche im Wandel

Hotels werden grüner

Wer sind die Lohas?

Genuss mit Ethik

Ökologisch Tagen

Die Grüne Welle

Zukunft Tourismus

Regionale Küche

Kundenzufriedenheit

FocusOnBusiness

Merito After Work Business

Personights Hotelkooperation

Sans Soucis Kosmetik  und Biodroga Hotels Wellness & Spa

Missha, Kosmetik made in  Südkorea

Hunter Amenities International: Hotel Supplier / Hotelkosmetik

Kimirica Hunter Hotel Amenities: Hotelkosmetik für Indien

Hunter Amenities via Concept Amenities: Hotelkosmetik für Europa

Hunter Amenities - Hotelkosmetik für Australien, Asia Pacific & Middle East

Merito After Work Business Treff Stephan Pfitzenmeier

Fotos Merito After Work Business Treff Mannheim

Fotos Merito im Syte Hotel Mannheim After Work Business Treff

Fotos Merito Sommerfest 2018 Hotel Ketschauer Hof • Deidesheim

BCG Cosmetics: Sans Soucis Kosmetik aus Baden-Baden feiert 80 Jahre 2019

Private Labels in der Kosmetikindustrie Handelsmarken für Discounter

Selbsständig als Kosmetikerin? - Besser nicht!



Bildnachweise








Further 2019 bei den Design Hotels Festivals und Happenings

Da ist der Gastgeber, Claus Sendlinger, der Gründer der Design Hotels. Der hatte die Idee eines besonderen "Social Lives" und noch besser. Sein Ansinnen, dass er auch die Gäste von Design Hotels teilhaben lassen will.  Die Hospitality, die Gastfreundschaft für alle erlebbar machen.  Hotels können soviel mehr sein als. Umsorgt sein ja, ein Zimmer oder eine Suite die für viele zum Third Place wird. Zum Fitnessbereich oder zum Wellnesstempel oft nur einige Meter im Bademantel. Ja in einem Hotel kann man sich wohlfühlen.


Doch ein Hotel kann soviel mehr sein. Eine Begegnungsstätte mit Menschen mit denen man Gemeinsamkeiten findet. Sich kulturell gefordert oder gefördert fühlt Im Austausch auch mit Künstlern, Kreativen oder Menschen so ganz ungewöhnlich anders sind.  Auf andere Gedanken kommen, Energie lässt sich am besten mit Anspruch schöpfen.


Soziale Nachhaltigkeit im Kerngedanken


Die Reise begann im Februar an den amerikanischen Küsten; als Further: New Sanctuaries mit Dichtern, Musikern, Künstlern und Vordenkern von historischen und modernen Rückzugsorten – von Upstate New York, über die Sonoma Küste bis hin nach Los Angeles.


"Further" Design Hotels im Gutshaus Troutbeck

Als erster Schauplatz lud das herrschaftliche Gutshaus Troutbeck im Hudson River Valley seine Gäste - eine Gruppe junger, talentierter Dichter und Künstler -  zu einer Neuinterpretation des traditionellen literarischen Salons ein. Das Programm würdigte die historische Vergangenheit des Hotels, das als Rückzugsort für einige der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller wie Mark Twain, Langston Hughes, Ralph Waldo Emerson und Henry David Thoreau galt.


Als Hommage an dieses Erbe und für Troutbecks heutige Rolle als kreativer und sozialer Treffpunkt entstand Further Troutbeck: The Poet Society, ein Zufluchts- und Treffpunkt für junge Schriftsteller. Further Design Hotels™ versammelte dazu einige der zukunftsweisenden Dichter, Geschichtenerzähler und Künstler:

• Safia Elhillo , Autorin von The January Children (mit dem Sillerman First Book Prize 2016 für afrikanische Dichter ausgezeichnet),

• Hieu Minh Nguyen, der oft über seine Identität als homosexueller Vietnam-Amerikaner schreibt,

• Fatimah Asghar, die preisgekrönte Dichterin und Schöpferin der beliebten Web-Serie "Brown Girls".


Timber Cove Retreat, Sonoma-Küste Kalifornien


Nächster Schauplatz war die vom berühmten Architekten Richard Clements in den 1960er erbauten Meditationslodge und Künstlerkolonie Timber Cove Retreat an der rauen Sonoma-Küste in Kalifornien. Entstanden aus dem utopischen Zeitgeist, wurde die Lodge über Jahre zum Zufluchtsort für die wachsende Kreativszene, die in Kalifornien auf den Fersen der sexuellen Revolution und der Antikriegsbewegung zusammengewachsen war.


Further Timber Cove: The Expanding Artist feierte seine Geschichte mit:


• Jojo Abot, einem Künstler aus Ghana, dem

•  dem alternativen R&B-Sänger Jesse Boykins III

• der nomadischen Indie-Folksängerin Bedouine.


New Sanctuaries im NeueHouse Los Angeles


Die beiden Projekte gipfelten in Further Los Angeles: New Sanctuaries, einem öffentlichen Symposium im NeueHouse Los Angeles, bei dem die „Further“-Teilnehmer ihre Erfahrungen von Troutbeck und Timber Cove zusammenbrachten, um sich eingehender mit neuen Zufluchtsorten - physischer als auch symbolischer Natur – zu befassen, die Regeneration sowie Geborgenheit bieten und neue Kommunikation wecken.


Zwei Jahre "Further" by Design Hotels und es geht weiter...


Seit zwei Jahren konnten so Gäste der Design Hotels sich inspirieren lassen von Künstlern, Schriftstellern, Kunsthandwerkern, Farmern und Designer. So erfolgreich und so beeindruckend von den Gästen goutiert, dass man sich entschloss auch 2019 an einigen der schönsten und aufregendsten Plätzen zu Events, Festivals, Lesungen, Workshops etc. einzuladen.  


Wie im Hotel Myconian Avaton auf Mykonos, welches ebenfalls zum Verbund der Design Hotels gehört oder dem Hotel Resort San Giorgio, oder dem Hotel Myconian Kyma, wer weiß. Lassen Sie sich überraschen.


Auch an einem ruhigen aber spektakulären Ort wie dem Rooms Hotel Kazbegi in Georgien oder inmitten einer japanischen Großstadt, die niemals wirklich schläft  wie in Tokyos Shibuya Stadtviertel:


The Eternal Festival "Further"  Mykonos


Zwischen bernsteinfarbenen Feldern und von Pinien gesäumten Buchten der Kykladen findet am kommenden Wochenende vom 7. bis 9. Juni 2019 Further Mykonos: The Eternal Festival statt.


Als Grundidee dienen diesmal die Werke des südafrikanischen Künstlers Daniel Popper. Seine Inspiration für die überlebensgroße Figuren-Installation holte er sich von der kleinen, südwestlich von Mykonos gelegenen Insel Delos. Sie ist als mythologischer Geburtsort von Apollo bekannt sowie dem Kulturzentrum der Delia, das als erstes interkulturelles Festival überhaupt gilt.


Anlässlich der Enthüllung der Skulptur lädt um Scorpios und San Giorgio herum ein interkulturelles Fest mit einer Reihe von Veranstaltungen und Performances ein. Zudem gibt es Podiumsdiskussionen zu den Themen zeitgenössische Kunst und Architektur, Bewahrung von Musik- und Tanztraditionen und die Mythen von Delia und Delos.


Erfahrungen und außergewöhnliche  Erlebnisse

Oder im imposanten Hochland von Kazbegi in Georgien oder den pulsierenden Straßen von Tokios Shibuya-Viertel. Design Hotels™ war seit jeher ein Vorreiter in der Hotellerie und darüber hinaus, immer den Status Quo in Frage stellend und an vorderster Front beim auf Erfahrungen und außergewöhnlichen Erlebnissen basierenden Reisen:

• Further Kazbegi: The Hotelier of Tomorrow, 27 - 29 September 2019

• Further Tokyo: Shibuya Soul, 10 - 11 Oktober 2019


Menschen im Hotel


Ein Buch von Vicky Baum, "Menschen im Hotel", unter anderem verfilmt mit Heinz  Rühmann ist meine erste Erinnerung an das Hotelleben, das von Gästen, von Mitarbeitern und einem regionalen Eco-System, ohne das beste Hotel nicht bestehen könnte. Als leuchtendes Beispiel für eine vielreisende, kreative Szene und als aufrüttelnde Kraft in der Hotelindustrie lädt Design Hotels™ zu einer neuen Bewegung ein. Go Further.


„Further“ 2019 Design Hotels zieht weiter!