LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Weitere  Artikel:


Seniorenresidenz in Baden-Baden, Ludwigsburg und Freiburg

Max Grundig Klinik

Wege zur Gelassenheit

Blackout

Volkskrankheit Kopfschmerz

Meditation - Insel der Ruhe

Tai Chi und Qi Gong

Gefahr: Freie Radikale

Eutonie

Shiatsu - die Kunst

Shiatsu - die Körperarbeit

Yoga Körper und Geist im Einklang

Yoga - Über den Körper zu mehr Bewusstsein

Feldenkrais mit Leichtigkeit durchs Leben

Feldenkrais Neue Ideen für das Leben

Kinesiologie

Kinesiologie finden

Wer aktiv wird, hat Erfolg

Runners HIgh

Starke Knie

Dem Stress Bewegung entgegensetzen

Schöne Zähne - gutes Aussehen

Aromatherapie

Prävention  Gesundheitsthema des Jahrhunderts

Die drei Säulen der Gesundheit

Der Zweite Gesundheitsmarkt

Die fünf Gesundheitstypen

Ausrichtung Strategie Zweiter Gesundheitsmarkt

Kunden verstehen - Chancen nutzen

Vom Helfer zum Dienstleister


Hotelkosmetik von Kiehl's in den Rosewood Hotels München

Warum Hotels bei den Guest Amenities und der Hotelkosmetik nicht sparen sollten

Das ist die Hotelkosmetik von morgen

Hotelkosmetik Saint Charles Apotheke Wien - Berlin - Private Mischung

Lilienthal Berlin L1 - Die Armbanduhr, die man sich gerne selber schenkt

Fruchtsäurebehandlung  AHA Fruchtsäuren Kur von The Ordinary by Deciem

Hyaluronsäure von The Ordinary by Deciem gegen Falten

Vitamin C für die Haut, das wichtigste Antioxidant

Argireline, Buffet, Matrixyl Peptide in der Kosmetik von The Ordinary by Deciem

Antioxidantien für die Haut Pflege The Ordinary Resveratrol, Ferulic Acid  


Alpha Lipoic Acid - ALA: Antioxidant von The Ordinary by Deciem

Vitamin C Kosmetik The Ordinary Deciem

Zuviel sonnenbaden kann zu Hautkrebs führen

Retinol Kosmetik The Ordinary Deciem

Biodroga MD - even & perfect - Oil Control Matt Fluid

Biodroga MD Reinigungsfluid für unreine Haut

KIEHL'S  Waschgel für Männer:  Facial Fuel Energizing Face Wash

Mizellenwasser für Männer Kosmetik Pflege Gesicht

Serozinc, das beste After Shave von Roche-Posay

SunDance Anti Age Sonnenfluid / Air Pollution SPF 30 / 50

i+m  Hotelkosmetik - Vegane Naturkosmetik aus Berlin iplusm

Coola Sonnenschutz Creme Classic Sport SPF 50 Mango

Suncover LSF 30 Sonnencreme von Dr. Jetske Ultee


The Ordinary: Suncare Sonnenschutz Creme mit SPF 15, 30, 35 und 50

Sante Express Balance Handcreme bio und vegan

Kosmetik beim Verkaufssender, Teleshopping, Homeshopping:  Qualität und Preis?

Parfum / Duft  / Cologne / Eau de Toilette für Männer / Men / Homme Büroduft for Men • Düfte zum Wohlfühlen

UVA Licht: Die unterschätze Gefahr in der Kosmetik und Hautgesundheit

Konservierungsstoffe in der Kosmetik: Fluch und Segen












Schöne Zähne - Gutes Aussehen

Regelmäßige, weiße Zahnreihen ohne Lücken oder Verfärbungen tragen maßgeblich zu einem attraktiven Äußeren bei. Doch damit die Zähne auch dauerhaft so schön aussehen, muss man etwas tun. Eine gute Zahnpflege umfasst mehr als nur das tägliche Zähneschrubben.


Psychologen haben festgestellt, dass es nur Sekundenbruchteile dauert, bis wir uns von unserem Gegenüber ein Bild gemacht haben. Ob wir jemanden attraktiv finden oder nicht, hängt von einigen wichtigen Markern ab. So werden symmetrische Gesichtszüge als ausgesprochen anziehend empfunden. Neben einer gesunden Haut und einem schlanken Körper sind es vor allem harmonische Zahnreihen, die den ersten Eindruck prägen und als Sympathiefaktor gelten. Nicht zuletzt helfen schöne Zähne auch bei der Karriere:


„Studien seriöser Meinungsforschungsinstitute haben nachgewiesen, dass Menschen mit strahlend weißen Zähnen im Berufsleben schneller Karriere machen und besser verdienen. Grund: das gepflegte Lachen steht für Gesundheit, Stärke, Ausgeglichenheit, Kompetenz und Glaubwürdigkeit“, so der Zahnarzt Dr. Rüdiger Butz im Gespräch mit der Initiative proDente. Um beim Gegenüber zu punkten, komme es daher auf eine regelmäßige und gründliche Zahnpflege an.


Die richtige Zahnpflege


Im Allgemeinen sieht es in Deutschland gar nicht so schlecht aus, was die Disziplin beim Zähneputzen angeht. Doch trotz guter Grundreinigung liegt der Teufel im Detail. So wissen viele Menschen hierzulande nicht, welche Zahnbürste für sie geeignet ist, sie wenden eine falsche Putztechnik an oder sie schenken den Zahnzwischenräumen zu wenig Aufmerksamkeit. Insbesondere bei den Zahnzwischenräumen liegt einiges im Argen. Nur ein Viertel der Deutschen widmet sich täglich diesem für Zahn-und Zahnfleischprobleme anfälligen Bereich. Jeder Dritte benutzt überhaupt keine Zahnseide. Das ist ein wesentlicher Grund für die Häufigkeit von Zahnproblemen wie Karies und Parodontitis.


Zahnbürste oder elektrische Zahnbürste


Was das richtige Putzwerkzeug angeht, so gibt es eine Reihe von Kriterien. Zahnärzte empfehlen, dass der Bürstenkopf möglichst klein sein sollte, damit auch schwer zugängliche Stellen erreicht werden. Besser ist es, weiche oder mittelweiche Borsten zu verwenden; harte Borsten sorgen für einen zu starken Abrieb. Sobald die Borsten sich nach außen biegen, muss die Zahnbürste erneuert werden, spätestens nach drei Monaten. Eine gründlichere Reinigung ist mit einer elektrischen Zahnbürste möglich.

     

Zahnseide, Superfloss & Zahnzwischenraumbürsten

/ Interdentalbürsten


Für die Reinigung der Zahnzwischenräume empfiehlt sich, wie gesagt Zahnseide. Einmal täglich – so empfehlen es Wissenschaftler – sollte die zarte, aber stabile Kunstfaser zum Einsatz kommen. Ob Natur, gewachst oder flauschig, ob mit Minzgeschmack, Fluor oder antibakteriellen Wirkstoffen – das hängt von individuellen Bedürfnissen ab. Zum Einsatz unter Brücken sind Kunstfasern mit verstärkten Enden zum Einfädeln geeignet (Superfloss). Eine große Bandbreite, um die Zwischenräume zu reinigen, bieten Zahnzwischenraumbürsten.


Ihr Einsatz bewährt sich mit zunehmendem Lebensalter, da dann die Zahnzwischenräume bereits offener sind. Zusätzlich unterstützen Mundduschen und Mundspülungen die Zahnhygiene.


Die optimale Art Zähne zu putzen


Die optimale Art, die Zähne zu putzen, ist die so genannte „Rütteltechnik“. Dazu die Bürste im 45 Grad Winkel am Zahnfleischrand aufsetzen und leicht rütteln. Auf diese Weise werden die hartnäckigsten Zahnbeläge, welche am Zahnfleischsaum sitzen, gelockert. Streichen Sie diese dann mit der Bürste mit sanftem Druck vom Zahnfleisch in Richtung Zähne aus und rücken Sie zu den nächsten Zähnen weiter. Dabei gilt es, systematisch Zahn für Zahn vorzugehen: erst die Zahnreihen außen, danach die Zahnreihen innen und zum Schluss die Kauflächen.


Plaque / Zahnstein - Zeit für eine professionelle Zahnreinigung


Bei schwer zugänglichen Stellen gelingt es aber nicht immer, durch das Zähneputzen Zahnbelag vollständig zu entfernen. Mineralisiert der zunächst weiche Belag jedoch, bildet sich eine harte Plaque oder Zahnstein – ein idealer Nährboden für Bakterien. Um diese festen Auflagerungen zu beseitigen, ist von Zeit zu Zeit eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt nötig. Mittels Ultraschall- und Pulverstrahlgeräten kann man nicht nur dem Zahnstein zu Leibe rücken, sondern auch Verfärbungen, die etwa durch den häufigen Genuss von Tabak, Kaffee oder Tee entstehen.


Deutsche putzen ihr Zähne  fleißig


In den meisten Ländern Europas hat sich die Mundgesundheit in den vergangenen Jahren verbessert. In Deutschland wird die Mundgesundheit regelmäßig umfassend analysiert. Ergebnis der letzten DMS-Studie: Der Zahnverlust verschiebt sich zunehmend ins höhere Alter. Durchschnittlich fehlen einem Erwachsenen heute 2,7 Zähne. In der Erhebung von 1997 betrug der Wert noch 4,2. So verwundert es nicht, dass die Deutschen bei der Pflege ihrer Zähne ganz gut abschneiden. Wie die meisten Europäer putzt auch hier der überwiegende Teil der Bevölkerung – über 70 Prozent – mindestens zwei Mal täglich die Zähne. Mit 86 Prozent schwingen die Italiener am häufigsten die Zahnbürste. Das Schlusslicht bilden die Franzosen, gefolgt von Irland und Großbritannien.


Quellen: Initiative proDente e.V. / Deutsche Mundgesundheitsstudie des Instituts der Deutschen Zahnärzte


ZITATE


Viele Menschen wissen nicht, welche Zahnbürste für sie geeignet ist, sie wenden eine falsche Putztechnik an oder sie schenken den Zahnzwischenräumen zu wenig Aufmerksamkeit.


Danke für die Bereitstellung des Artikels durch


www.gesundemedizin.de


Von  der Redaktion, ein interessanter Artikel:

Neun Zahncremes sind allergie- und krebsauslösend