LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Feldenkrais - "Neue Ideen für das Leben"

Was ist das Wesen von Feldenkrais?


Joachim Foss: Als somatische Lernmethode ist Feldenkrais verwandt mit der Alexander- Methode, mit Eutonie oder Rolfing. Es geht es um lebenslanges Lernen und das Wissen, dass der größte Teil, der eine Persönlichkeit ausmacht, gelernt, also erworben ist. Feldenkrais verbindet das Lernen mit dem Spüren. Daraus entsteht ein Handeln, dessen Wirkungen wiederum spürbar sind. Es entsteht also eine positive Rückmeldung. So können neue und angemessene Verhaltensweisen entstehen, die sich nicht auf Bewegungen beschränken, sondern auch das Denken und Fühlen verändern. Es ist also eine Methode, die über den Körper auch den Geist erreicht.


Wie sind Sie zu Feldenkrais gekommen?


Joachim Foss: Ich hatte vor über 25 Jahren einen Bandscheibenvorfall und schon in meiner Jugend immer wieder Rückenbeschwerden, teilweise so heftig, dass ich mich nicht mehr bewegen konnte. Sie wurden immer schlimmer, bis ich auf Empfehlung zu einer Feldenkrais-Lehrerin gekommen bin. Sie ließ mir die Zeit, meinem Körper als Freund und nicht mehr als Feind zu begegnen. Schon nach wenigen Stunden merkte ich, dass auf der körperlichen Ebene etwas passierte und mir gleichzeitig neue Ideen für mein Leben kamen. Eine Physiotherapie hätte mich wahrscheinlich nie dazu inspiriert, meine innere Haltung auf meine persönlichen Stärken zu richten.


Wie finden die Klienten zu Feldenkrais?


Joachim Foss: Meist kommen sie auf Empfehlung. Das sind Menschen, die z. ull _B. körperlich merken, dass irgendetwas nicht mehr so ‚ull âfunktioniert', wie es sollte und die wieder beweglicher sein möchten. Oder es sind Künstler, Tänzer oder Sportler, die merken, dass sie an ihre Grenzen geraten und einen Weg suchen, ihre Kreativität und Leistungsfähigkeit verbessern wollen.


Von welchen Effekten berichten die Klienten?


Joachim Foss: Sie kommen mit einem Symptom und merken schnell, dass ihr Problem nur ein Aspekt ist, der ihr Leben gerade stark bestimmt. Sie erleben mit Feldenkrais eine Form der Selbststeuerung und der Autonomie. Ich hatte eine Klientin, die nach einem schweren Autounfall vor zehn Jahren ihr Selbstvertrauen und das Malen für sich entdeckt hatte. Sie sagt, Feldenkrais habe Farbe in ihr Leben gebracht.


Welchen Tipp haben Sie für die Leser?


Joachim Foss: Selbst mit dem Experimentieren zu beginnen. Ich kann Ihnen lange vorschwärmen, wie lecker der Apfel Feldenkrais ist. Doch um wirklich zu erfahren, wie er schmeckt, sollten Sie „hineinbeißen“ und die Arbeit selber ausprobieren. Ich wünsche Ihnen dabei interessante Erfahrungen!

Interview von Gesunde Medizin mit  Joachim Foss Feldenkrais-Practitioner und Vorstandsmitglied im FVD Feldenkrais-Verband Deutschland e.V.


Joachim Foss ist seit vielen Jahren in der Arbeit mit Menschen in unterschiedlichen Bereichen tätig und seit Ende der 90er Jahre in Lüull Ÿneburg als Feldenkrais- Practitioner aktiv, selbstständig und in Kooperation mit unterschiedlichen Einrichtungen. Seit 2010 ist er Vorstandsmitglied im FVD Feldenkrais- Verband Deutschland e.V.


ZITAT

»Neue Ideen für das Leben«


Claudia Kring



Danke für die Bereitstellung des Artikels durch

www.gesundemedizin.de