LOHASHOTELS

(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)
(placeholder)

Vetiver von Guerlain • Eau de Toilette

Die Geschichte besagt, dass Jean-Paul Guerlain den Auftrag hatte, den Duft seit Mouchoir de Monsieur im Jahr 1902 als den ersten ausschließlich männlichen Duft des Unternehmens herzustellen, da die Belle Epoque längst verschwunden war und Männer mit viktorianischen Empfindungen nicht wirklich auf der Erde unterwegs waren. Der moderne Mann aus der Mitte des Jahrhunderts hatte ein Verlangen nach Düften, das er damals noch nicht besessen hatte, und es waren nicht nur Dandies oder Würdenträger, die dieses Zeug trugen, also war etwas unverkennbar Männliches in Ordnung. Es ist wirklich keine Überraschung, dass dieser Duft auf Jean-Pauls Eindruck eines Gärtners basiert, der von einem Freund der Familie gehalten wird, der Vetiver mit Tabak in der Basis verschmilzt, um etwas Reiches und Irdisches zu schaffen, sehr salzig


Vetiver, riecht nach frisch gemahlenem Gras, scharf und grün, wenig schmeichelnd, dafür krautig und kratzig und erdig. Von der Orange merkt man so gut wie nichts, die Bergamotte ist wahrnehmbar und gibt dem grasigen Duft etwas Luftiges vom Boden abgehobenes. Man riecht vor allen Dingen Vetiver. Mag sein Dass Tabak und Tonkabohne vorhanden sind, diese Geruchsmoleküle nehmen aber die wenigsten von uns war, vermutlich haben sie die Funktion das Vetiver eben auch in der Basis zu fixieren, da dieser vornehmliche Duft bis zum Schluss durchhält.


Kopfnote: Orange, Bergamotte, Zitrone //

Herznote: Muskat Pfeffer //

Basisnote: Vetiver Tabak / Tonkabohne.